titelbild_canbet

Canbet Wettsteuer – Wetten mit oder ohne 5% Steuer?

CanbetWie auch alle anderen in Deutschland tätigen Wettanbieter musste sich Canbet im Juli 2012 mit der Frage auseinandersetzen, wie auf die Einführung der Wettsteuer in Höhe von 5 Prozent reagiert werden sollte. Canbet hat sich zum Vorteil der Spieler dafür entscheiden, die Wettsteuer nicht an die Kunden weiterzureichen. Die Spieler können sich daher bei Canbet darauf einstellen, dass die Quoten um 0.05 besser sind, als bei anderen Anbietern mit Steuerabzug. Ist eine Wette nicht erfolgreich, fällt ebenfalls keine Steuer an – auch in diesem Fall trägt Canbet die Wettsteuer für die Kunden. Auch aus anderen Gründen ist Canbet als Bookie interessant. Das Unternehmen bietet sehr oft überdurchschnittliche Quoten.

  • 5 Prozent Canbet Steuer muss nicht vom Kunden bezahlt werden
  • keine Steuerbelastung des Kunden bei verlorenen Wetten
  • sehr gute Quoten

Für Neukunden hält Canbet einen tollen 100 Prozent Bonus bis 180 Euro bereit. Ab einem Mindesteinzahlungsbetrag von 25 Euro kann der Bonus bereits gutgeschrieben werden. Der Bonus und der Einzahlungsbetrag müssen jeweils sechsmal in Wetten mit einer Mindestquote von 1.75 investiert werden, bevor der Bonus ausgezahlt werden kann. Werden beispielsweise 100 Euro eingezahlt, beträgt der Bonus ebenfalls 100 Euro und es muss ein Rollover in Höhe von 1.200 Euro erreicht werden.

Achtung: Der Anbieter Canbet ist seit dem Jahr 2014 nicht mehr für Sportwetten-Freunde erreichbar, der Artikel hat damit nur noch bedingte Aussagekraft, wer bemühen uns um ein schnelles Update. Wir empfehlen daher, sich in unserem Wettanbieter Vergleich nach einer Alternative umzuschauen.

Berechnungsbeispiel für die Auszahlung

Werden Canbet Wetten ohne Steuer platziert, muss beim Gewinn einer Wette die keine Canbet Wettsteuer abgezogen werden. Ein Einsatz von 100 Euro auf eine Wette mit einer Quote von 3.0 erbringt einen Gewinn von 300 Euro. Von diesem Bruttogewinn müssten sonst 5 Prozent Wettsteuer abgezogen werden. 300 Euro abzüglich 15 Euro Steuerbetrag ergäben so nur eine Auszahlung von 285 Euro!

Zum Wettsteuer-Vergleich

Wissenswertes zur Wettsteuer

Die Wettsteuer, offiziell Rennwett- und Lotteriegesetz (RennwLottG) genannt, ist eine deutsche Steuer, die seit dem 1. Juli 2012 für die Abgabe jeder Sportwette, Lotterie und Pferderennen abgeführt werden muss. Grundsätzlich beträgt diese fünf Prozent vom Einsatz und ist vom Spieler zu tragen. Es gibt jedoch den einen oder anderen Buchmacher in unserem Wettanbieter Vergleich, der die Wettsteuer für den Kunden entweder im Verlustfall oder sogar im Verlust- und Gewinnfall des Wettscheins übernimmt. Letzteres ist jedoch eher die Ausnahme.
Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass Canbet als einer der ganz wenigen Buchmacher die 5-Prozent-Wettsteuer komplett für den Kunden übernimmt. Faktisch gesehen bedeutet das einen Quotenvorteil von 0,05 (= Prozent). Solange Canbet diese überaus attraktive Aktion noch anbietet, sollte man als Spieler zuschlagen. Fraglich ist jedoch, ob Canbet diese Konditionen langfristig halten kann.

Allgemeine Informationen über Canbet

Canbet ist ein englischer Buchmacher, der bereits seit 1995, also schon jetzt seit über 20 Jahren am Wettmarkt tätig ist und seinen Hauptsitz heute in Australien hat. Zunächst einmal sollte erwähnt werden, dass Canbet über keine deutschsprachige Webpräsenz verfügt. Lediglich eine Website in englischer bzw. chinesischer Sprache ist verfügbar. Beliebt ist dieser Buchmacher vor allem bei Spielern, die auf der Suche nach exotischen Sportarten sind. Aber auch das Standard-Repertoire an Sportarten ist mit Basketball, Fußball, Golf, Motorsport, Eishockey, Rugby, Kricket und Boxen überdurchschnittlich attraktiv. Unsere Wett Tipps für Canbet: Der ideale Buchmacher für Fortgeschrittene und Experten, die vor allem auf der Suche nach exotischen Sportarten sind und darüber hinaus englischsprachig unterwegs sind.

Besonders attraktiv ist uns insbesondere der Canbet Bonus aufgefallen. In unserem Wettbonus Vergleich erreicht der Bookie deshalb eine gute Platzierung. Konkret steht dem Neukunden aktuell ein grandiosen 180-Euro-Bonus zur Verfügung, der an verhältnismäßig faire Bedingungen geknüpft ist. Gutgeschrieben wird der Bonus, wenn der Einzahlbetrag einmal zur Mindestquote von 1,75 umgesetzt wurde. Soll der Bonus dann ausgezahlt werden, müssen sowohl Einzahlbetrag als auch Bonus nochmal dreimal umgesetzt werden.

Der Wettquoten Vergleich zeigt: Canbet mischt definitiv in der oberen Liga mit. In Ausnahmefällen darf die angebotene Quote jedoch noch ein bisschen höher ausfallen. Leider ist uns in Bezug auf Sportwetten Apps von Canbet nichts bekannt. Daraus lässt sich schließen, dass es derzeit wohl weder eine mobile Seitenversion noch Apps zum Download im Android Market bzw. App Store gibt.

Fazit zur Steuer bei Canbet

Canbet macht sich durch die Übernahme der Steuer von Spielern sehr beliebt. Aktuell gibt es nur ganz wenige weitere Buchmacher, die die Wettsteuer in voller Höhe selbst bezahlen und keine Steuerschulden an den Wettkunden weitergeben. Derzeit ist es also eine gute Sportwetten Strategie, sich aufgrund der Tatsache, dass keine Wettsteuer berechnet wird, für Canbet zu entscheiden. Allein diese Tatsache verschafft einen enormen Quotenvorteil. Etwas schade ist jedoch, dass es derzeit keine richtige Canbet App für Android oder iPhone gibt und dass die Website nicht auf Deutsch verfügbar ist.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: