Pferderennen Gruppe

Pferdewetten online: Das musst du für deine Wetten wissen

Pferdewetten online zu platzieren, kann eine der lukrativsten und spannendsten Erfahrungen auf dem Wettmarkt sein. Die Voraussetzung hierfür ist allerdings richtiges Verständnis von der Materie – und genau da klemmt es in vielen Fällen. Noch immer sind die Pferdewetten für viele Tipper ein ungelöstes Rätsel. Und das, obwohl es sich bei den Pferderennen um eine der ältesten Sportarten für Wett-Freunde handelt. Wir haben das Ganze zum Anlass genommen, uns einmal näher mit den Pferdewetten zu beschäftigen. Also: Wer bisher noch ein wenig auf dem Schlauch steht, sollte jetzt gut aufpassen um die ein oder andere Pferdewetten Strategie abzugreifen.

Wie funktionieren Pferdewetten?

Der Ursprung der Pferdewetten liegt natürlich nicht bei den Online-Buchmachern, sondern auf den klassischen Rennbahnen dieser Welt. Die Pferderennen gehören schon seit langer Zeit fest zur Gesellschaft, auch wenn sie in Deutschland zum Beispiel nicht so populär sind wie im britischen oder US-amerikanischen Raum. Nichtsdestotrotz erfreuen sich auch in der Bundesrepublik zahlreiche Wett-Freunden an den Ereignissen auf den Rennbahnen, die zum Beispiel beim traditionsreichen Hamburger Derby zu bestaunen sind. Gewettet wurde bis vor einigen Jahren ausschließlich beim Buchmacher an der Rennbahn. Die Wettabgabe wurde über einen Schalter abgewickelt, an welchem die Kunden ihren Einsatz platziert haben. Mittlerweile sieht die Sache allerdings anders aus.

Racebets Bonus Empfehlung

Racebets ist die erste Wahl als Pferdewetten-Anbieter im Internet!

Online Pferdewetten lassen sich noch einmal deutlich bequemer platzieren, schließlich müsst ihr für die Wettabgabe nicht einmal eure Wohnung verlassen. Ihr sucht euch einfach einen passenden Buchmacher, erledigt die Registrierung und könnt anschließend eure Wetten abgeben. Die Frage: „Wie werden Pferdewetten online platziert?“ wäre damit also im Prinzip bereits beantwortet. Noch ein zusätzlicher Tipp: Möchtet ihr wissen, bei welchem Buchmacher ihr überhaupt auf Pferde wetten könnt, solltet ihr unseren Sportwetten Vergleich und den Wettanbieter Vergleich zur Hilfe nutzen. Hier findet ihr garantiert den einen oder anderen Pferdewetten online Anbieter.

Pferdewetten online abgeben: So geht es

Ist der passende Buchmacher gefunden, könnt ihr das Portfolio nach guten Pferdewetten Quoten durchleuchten. Platziert werden diese üblicherweise durch einen Klick auf die Quote, welche daraufhin auf dem Wettschein platziert wird. Möglich ist bei den Pferderennen natürlich auch die Abgabe von Kombiwetten, so dass mehrere Ereignise auf einem Wettschein kombiniert werden – dazu sowie zu weiteren Pferdewetten Strategien aber im weiteren Verlauf noch mehr. Sind die Wetten auf dem Tippschein alle vollständig, kann der Einsatz festgelegt werden. Achtung: Jeder Buchmacher stellt eigene Grenzen auf, die für eure Wetten ein Minimum oder Maximum beim Einsatz bestimmen. Wurde der Einsatz für den Wettschein festgelegt, könnt ihre euren Tipp platzieren. Übrigens: Solltet ihr einmal keine Lust darauf haben, Pferdewetten online zu platzieren, könnt ihr unsere Wett-Tipps und die Sportwetten Tipps des Tages nutzen. Und so hilfreiche Tipps von unseren Experten übernehmen.

AnbieterBewertungMax. Bonus 
Betway Sportwetten
97/100
250 €
100% Ersteinzahlungsbonus
Zum Anbieter Betway Sportwetten Erfahrungen
2Bethard Sportwetten
96/100
125 €
100% Ersteinzahlungsbonus
Zum Anbieter Bethard Sportwetten Erfahrungen
3Roy Richie Sportwetten
96/100
200 €
100% Ersteinzahlungsbonus
Zum Anbieter Roy Richie Sportwetten Erfahrungen
4bet365 Sportwetten
95/100
100 €
100% Ersteinzahlungsbonus
Zum Anbieter bet365 Sportwetten Erfahrungen
Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB
5888 Sportwetten
94/100
200 €
100% Ersteinzahlungsbonus
Zum Anbieter 888 Sportwetten Erfahrungen

Im Detail: Darauf ist bei Pferdewetten zu achten

Zunächst einmal beschäftigt sich die Pferdewetten Erklärung damit, welche Renn-Arten überhaupt zur Verfügung stehen. Das sollte für eure Pferdewetten Strategie und vor der Wettabgabe ebenfalls der erste Ansatz sein, denn zwischen den unterschiedlichen Varianten der Rennen gibt es einige gravierende Unterschiede. Die wohl bekannteste Rennvariante im Pferdesport ist das Galopprennen. In diesem Fall nutzen die Pferde ausschließlich die Gangart Galopp, bei der es sich um die schnellste Gangart der Pferde handelt. Die Rennen werden ohne Hindernisse ausgerichtet und daher oftmals als Flat-Rennen bezeichnen. So ziemlich das genaue Gegenteil zu diesen Rennen stellen die Trabrennen dar. Hier kommt es nicht nur auf die Geschwindigkeit, sondern vor allem auf die Technik an. Die Parcours sind häufig mit Hindernissen belegt, so dass ein intensives Verständnis zwischen Pferd und Reiter vorherrschen muss. Als festgelegte Gangart gilt hier der Trab.

Speziell bei den Online Pferdewetten lässt sich ein großer Teil der Einsätze auch auf die sogenannten Sulky-Rennen platzieren, was einer lukrativen Pferdewetten Strategie entspricht. Als Sulky wird der Wagen bezeichnet, der von den Pferden mit über die Rennbahn gezogen wird. In Deutschland bzw. dem deutschsprachigen Raum gehören Sulky-Rennen nicht unbedingt zu den populären Veranstaltungen, speziell in den USA oder auch Asien sieht die Sache jedoch anders aus. Die bekanntesten drei Rennarten wären damit genannt, es gibt aber noch Weitere. Noch etwas technischer geht es bei den Passrennen zu, wo lediglich die Gangart Pass erlaubt ist. Bedeutet: Die Beine des Pferdes müssen in einer Linie den Boden berühren. Speziell in der jüngeren Vergangenheit wurden zudem die Cross-Country-Rennen immer beliebter. Hierbei handelt es sich um ein Hindernis-Rennen, bei denen die Pferde zum Beispiel durch Wasser laufen oder Baumstümpfe überspringen müssen.

Und worauf kann ich wetten?

Wer zum ersten Mal Pferdewetten online spielen möchte, könnte bei einem Blick auf die Möglichkeiten und Quoten für ein Rennen möglicherweise etwas irritiert sein, denn mit Wetten wie beim Fußball oder in anderen Disziplinen haben die Pferdewetten online erst einmal nur wenig gemeinsam. Wir können aber beruhigen: Es lässt sich schnell ein vielversprechender Überblick gewinnen. Als kleine Hilfe könnt ihr zudem einen unserer Sportwetten Ratgeber nutzen, in welchem zahlreiche nützliche Informationen und Pferdewetten online Tipps zu finden sind. Hier wollen wir euch zudem einmal die bekanntesten und beliebtesten Wettmöglichkeiten übersichtlich vorstellen:

  • Siegwette: Die Siegwette ist der absolute Klassiker unter den Pferdewetten. Die Erläuterung steckt im Namen, gewettet wird auf den Sieger eines Rennens. Gewonnen habt ihr nur dann, wenn dieses Pferd als Erstes die Ziellinie überläuft.
  • Handicap-Wette: Das Wort Handicap bezeichnet immer einen gewissen Nachteil – so auch bei den Pferderennen. Starte ein Pferd mit einem Handicap, zählt es zu den Favoriten und wird daher an das restliche Teilnehmerfeld „angepasst“. Das bedeutet, dass zum Beispiel Zusatzgewichte verwendet werden oder das Pferd auf einer schlechteren Bahn starten muss.
  • Platzwette: Bei der Platzwette handelt es sich in gewisser Weise um die „Sicherheits-Variante“ der Siegwette. Gewettet wird hier lediglich darauf, dass das eigene Pferd auf den ersten drei Plätzen landet. Die Quoten sind im Vergleich zur Siegwette natürlich etwas geringer.
  • Platz-Zwilling: Wer sich für seine Platzwette eine etwas höhere Quote sichern möchte, der wettet auf einen sogenannten Platz-Zwilling. In diesem Fall müssen gleich zwei Pferde bestimmt werden, die unter den ersten Drei landen.
  • Ita- & Trita-Wetten: Ita- & Trita-Wetten sind wiederum eine abgewandelte Form der Platzwetten. Gewettet wird hier auf die Plätze Zwei und Drei, wobei Ita für Zwei steht und Trita für den dritten Rang.
  • Outright-Wetten: Outright-Wetten sind Langzeitwetten, die vielen Tippern auch aus den klassischen Wett-Sportarten bekannt sein dürften. Gewettet wird auf die gesamte Rennsaison, so dass zum Beispiel der erfolgreichste Jockey oder das Pferd mit den meisten Siegen gewettet werden können.
  • Finish-Wette: Die Finish-Wette ist eine Sonderwette, welche sich auf die letzten drei Rennen des Tages bezieht. Gewettet wird auf die drei Sieger, wodurch eine enorm hohe Gesamtquote erreicht werden kann.

Kombi- und Livewetten sind ebenfalls möglich

Neben den genannten Wett-Varianten stehen für die Online Pferdewetten noch weitere Optionen zur Verfügung. Speziell für die etwas erfahreneren Wett-Fans werden zum Beispiel Kombiwetten zur Verfügung gestellt, bei dem mehrere Ereignisse des Rennens kombiniert werden. Klassische Beispiele für eine solche Wette sind die Zweierwette, Dreierwette oder Viererwette. Bei einer Zweierwette wird auf den ersten und zweiten Platz des Rennens gewettet, bei der Dreierwette auf die ersten drei Plätze und bei der Viererwette auf die ersten vier Pferde. Mindestens genau so spannend ist aber auch die Win-Place-Show-Wette, bei der es sich abermals um eine Sonderwette handelt. Hier werden mit nur einer Wette gleich drei mögliche Ereignisse abgedeckt. Der Win-Teil bezieht sich auf den Sieg des Rennens, der Place-Teil auf Rang Eins oder Zwei. Um mit der Show-Wette erfolgreich zu sein, muss das Pferd auf dem dritten Rang landen. Voll abräumen könnt ihr mit dieser Wette also dann, wenn euer Pferd auf dem ersten Rang einläuft. Auf Platz Zwei und Drei gibt es immerhin noch einen Teilgewinn.

Selbstverständlich könnt ihr auch auf Pferdewetten live wetten. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass nicht jeder Buchmacher diese Märkte zur Verfügung stellt. Unbedingt erforderlich ist ein zuverlässiger Live-Stream, wenn ihr erfolgreich live eure Pferdewetten platzieren wollt. Achtung: Ein Pferderennen live Stream ohne Anmeldung ist bei den Buchmachern nicht verfügbar, ein eigenes Konto oder eine Einzahlung müssen es daher für die Nutzung der Streams immer sein.

Quoten bei Pferdewetten: Das solltet ihr wissen

Wer sich vor seinen Pferdewetten online mit den verschiedenen Quoten beschäftigt, wird einige Überraschungen entdecken. Wichtig zu wissen ist, dass generell zwei Arten von Quoten aufgeboten werden. Möglich ist die klassische Wettabgabe mit Festquoten, welche vom Buchmacher für das Rennen festgelegt werden. In diesem Fall ist der Ablauf wie bei den regulären Sportwetten auch und ihr könntet solche Quoten problemlos in einem Wettquoten Vergleich miteinander vergleichen. Die zweite Variante stellen die Totalisator-Quoten dar. In diesem Fall wettet ihr nicht gegen den Buchmacher, sondern gegen die anderen Wett-Fans. Die Totalisator-Quoten stehen oftmals erst bei Rennstart fest, da sie sich bis zur letzten Sekunde noch deutlich verändern können. Ein Vergleich wäre in diesem Fall also nicht möglich. Generell lässt sich aber in beiden Fällen sagen, dass bei den Pferdewetten enorm hohe Quoten genutzt werden können. Reguläre Wetten wie im Fußball oder Tennis können da nicht mithalten.

Übrigens: Wer bei einem Totalisator-Buchmacher wettet, der unterstützt immer auch den Pferdesport. Ein Teil der Einsätze fließt an die Pferde, Jockeys und Verbände, so dass in diesem Fall auch ein gewisser gesellschaftlicher Aspekt betrachtet werden kann.

Clever sein: Bonus für die Pferderennen nutzen

Gerade in der Anfangszeit gehören bei den Pferdewetten Verluste einfach dazu. Neulinge haben es bei diesen Wetten schwer, direkt von Beginn an erfolgreich loszulegen und müssen daher laut unserem Pferdewetten online Test öfter Mal einen Verlust hinnehmen. Umso besser ist es da, wenn ein großes Kapital vorhanden ist, womit solche Durstrecken problemlos überwunden werden können. Ein ganz heißer Tipp ist in diesem Zusammenhang der Wettbonus Vergleich, wo ihr zahlreiche Sportwetten Angebote entdecken könnt. Zu finden sind hier zum Beispiel Bonusangebote für Einzahlungen, wodurch ihr bei einer Einzahlung ein größeres Kapital schaffen könnt. Mehrere hundert Euro als Wettanbieter Bonus sind in diesem Fall keine Seltenheit. Bevor ihr also mit den Pferdewetten startet, solltet ihr euch erst einmal einen Pferdewetten online Bonus sichern.

AnbieterMax. BonusBonusbedingungen
Pokal Sportingbet Sportwetten
180 €
100 % Bonus + 30 € Freiwetten
  • 100% bis 180€ Bonus auf erste Einzahlung
  • Bedingung: 7x (Einzahlung + Bonus) umsetzen
  • Mindestquote: 1,70 in 30 Tagen
Bonus einlösen
Sportingbet Sportwetten Erfahrungen
2 Wetten.com Sportwetten
120 €
100% Bonus + 2 x 10€ gratis
  • 100% bis 100€ auf Ersteinzahlung
  • Treuebonus über 20€ für 120€ Gesamtbonus
  • 4x Einzahlung & Bonus umsetzen, Mindestquote 1.70
Bonus einlösen
Wetten.com Sportwetten Erfahrungen
3 ComeOn Sportwetten
107 €
100% Bonus + 7€ no Deposit
  • 100% bis 100€ auf die erste Einzahlung
  • Umsatzbedingung: 5x Bonus + Einzahlung
  • Mindesteinzahlung: 10€ Mindestquote: 1,8
Bonus einlösen
ComeOn Sportwetten Erfahrungen

Auf die Frage: „Wie kann ich Pferdewetten online kostenlos abgeben?“ gibt es ebenfalls eine interessante Antwort, denn bei einigen Buchmachern ist dies tatsächlich möglich. Ein Wetten Bonus ohne Einzahlung 2018 ist hier das Stichwort, wodurch ihr vom Buchmacher mit einem Bonus ohne Einzahlung ausgestattet werdet und so Pferdewetten online kostenlos platzieren könnt. Gerade dann, wenn ihr noch überhaupt keine Erfahrungen im Bereich der Pferdewetten online vorweisen könnt, sind derartige Angebote ohne Einzahlung eine gelungene Start-Hilfe.

Allgemeine Pferdewetten Strategie Tipps

Das Wichtigste für das erfolgreiche Platzieren von Pferdewetten sind die Liebe zum Sport und das nötige Hintergrundwissen. Nur wer sich auskennt, weiß, welche Pferde, Jockeys und Rennställe es gibt und kann daraufhin eine gelungene Pferdewetten Strategie entwickeln. Denn in keiner anderen Sportart gibt es derart viele Einflüsse, die den Wettausgang beeinflussen könnten. Ein weiterer wichtiger Teil der Pferdewetten Strategie ist die Tippgemeinde. Warum? Sie entscheidet über die Quoten. Denn bei Pferdewetten sorgt die Anzahl der Personen, die auf ein Pferd setzen für die Quotierung. Die Tippgemeinde legt also fest, welches Pferd die besten Chancen hat, zu gewinnen. Anfänger sollten sich zuerst an einfache Pferdewetten wie die Platzwetten heranwagen. Zudem ist es wichtig, sich Einsatz- und Verlustlimits zu setzen.

Fazit: Pferderennen sind eine Faszination für sich

Dass die Pferdewetten online in Deutschland nicht so gefragt sind wie Fußball oder Tennis, liegt in erster Linie an der Komplexität dieser Wetten. So könnt ihr eure Pferdewetten online auf verschiedene Arten von Rennen platzieren und dabei zwischen zahlreichen Wettvarianten wählen. Keine Frage: Eine gewisse Eingewöhnungsphase ist notwendig. Dennoch könnt ihr mit diesen Wetten aber vor allem enorm große Gewinne einfahren, die durch die beeindruckenden Quoten zustande kommen. Wichtig hierfür ist jedoch, dass die Pferdewetten online seriös bei einem professionellen Pferdewetten Anbieter abgegeben werden können. Vermeintliche sichere Wetten Tipps auf Facebook gehören übrigens nicht zu den „guten Quellen“ für Tipps. Gleichzeitig solltet ihr euch nach einem Bonus umsehen und zum Beispiel unseren Titelträger als bester Online Wetten Bonus nutzen. So könnt ihr ein zusätzliches Kapital generieren und dieses für eure Pferdewetten online verwenden.

Entdecke Racebets zum tippen Unsere Racebets Erfahrungen


[/box]

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright sportwette.net