titelbild_primebet

PrimeBet Wettsteuer – Wetten mit oder ohne 5% Steuer?

PrimeBetPrimeBet ist deutschlandweit ein Wettanbieter der besonderen Art. Wo andere Buchmacher wie bet365 oder bwin ordentlich Dampf machen, sich groß in den Medien und als Sponsor diverser Sportler und Veranstaltungen präsentieren, hält PrimeBet sich bewusst aus dem Rampenlicht heraus und operiert eher in bescheidenem Ausmaß. PrimeBet gehört zu den kleinen und unabhängigen Buchmachern, die für ihre Kunden zwar nicht sehr viele Extras bereithalten, aber dafür mitunter fantastische Quoten präsentieren. Wer bei PrimeBet seine Wetten abgibt, der weiß, dass bei diesem Sportwettenanbieter echtes Herzblut in der Sache steckt. Immerhin kostet es viel Mühe einen so kleinen Buchmacher dauerhaft am Leben zu erhalten.

Auf der anderen Seite wissen Sportwetter auch, dass sie von einem Anbieter wie PrimeBet nicht zu viel erwarten dürfen. Gerade aufgrund des begrenzten Budgets, das diesem Buchmacher zur Verfügung steht, sind große Sprünge meist nicht drin. Dennoch überrascht bei PrimeBet vor allem die Handhabung der PrimeBet Wettsteuer. Wer denkt, dass der kleine Anbieter diese einfach auf den Spieler abwälzen würde, der täuscht sich. PrimeBet hat sich eine überaus faire Berechnungsmethode ausgedacht, um die Spieler nicht zu sehr zu belasten und gleichzeitig auch selbst nicht noch mehr finanzielle Einbußen hinnehmen zu können. Ob PrimeBet darüber hinaus noch einen Bonus im Gepäck hat, mit dem Spieler zusätzlich beglückt werden, wird nachfolgend verraten.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick
  • PrimeBet als kleiner und unabhängiger Wettanbieter
  • PrimeBet präsentiert ordentliches Angebot
  • Wettsteuer muss von PrimeBet abgeführt werden
  • PrimeBet teilt die Wettsteuer mit den Kunden
  • fünf Prozent werden von Bruttogewinnen abgezogen

Weiter zu PrimeBet PrimeBet Anbieterbewertung lesen

Wie teilt PrimeBet die Wettsteuer auf?

Aufgrund der Wettsteuer, die in Deutschland im Jahr 2012 eingeführt wurde, sehen gerade die kleineren Buchmacher sich in ihrer Existenz heutzutage immer stärker bedroht. Wenn sie die Kosten für die Wettsteuer einfach selbst übernehmen, müssen sie finanziell mit starken Einbußen rechnen. Immerhin ist das Glücksspiel auch für Buchmacher selbst nicht immer nur erfolgreich. Bei langen und ausgreifenden Gewinnserien der Spieler machen die Sportwettenanbieter schließlich keine Gewinne, sondern nur Verluste. Auf der anderen Seite wiederum scheint es nur verständlich, dass Buchmacher wie PrimeBet ihre Spieler mit der Wettsteuer auch nicht zusätzlich belasten wollen. Immerhin droht dann die Gefahr, dass Abmeldungen folgen, die dann wiederum ebenfalls finanzielle Einbußen zur Folge haben.

PrimeBet geht deshalb einen Weg, der für beide Seiten akzeptabel erscheint. Die PrimeBet Wettsteuer wird zwischen dem Buchmacher und dem Kunden geteilt. Der Gewinner muss die PrimeBet Wettsteuer zahlen, so steht es in den Regeln von PrimeBet. Spieler müssen ihre Gewinne dementsprechend gemäß einer Brutto- Nettorechnung betrachten. Der Reingewinn, der bei einer korrekten Wette erzielt wird, ist nicht das, was PrimeBet als Anbieter auch tatsächlich ausbezahlt. Fünf Prozent des Gewinns behält er ein. Falls die Wette aber verloren wird, zahlt er die Wettsteuer von seinem Gewinn jedoch selbst. Für Spieler wie auch für den Buchmacher ist dies eine durchaus akzeptable Lösung.

Keine regelmäßigen Bonusaktionen


Auch an anderer Stelle lässt sich die Zwickmühle, in der PrimeBet steckt, erkennen. Normalerweise präsentieren Sportwettenanbieter gerade ihren neuen Kunden üppige Bonusangebote, dank deren Hilfe sie vor allem ihr Startbudget kräftig aufbessern können. Auch andere Bonusangebote wie etwa:

  • Cashback Boni
  • risikofreie Wetten
  • Gratiswetten
  • Spielgeld Boni
  • Boni ohne Einzahlung

PrimeBet Bonus jetzt nutzen!

sind bei vielen Sportwettenanbietern regelmäßig im Gepäck. Bislang hat aber PrimeBet keines von solchen Angeboten in sein Portfolio aufgenommen. Der Grund, der hinter dem fehlenden PrimeBet Bonus steckt, ist wieder einmal die finanzielle Lage des Sportwettenanbieters. Da PrimeBet keine Werbemaßnahmen finanzieren möchte, ist der Bekanntheitsgrad des Buchmachers nicht sehr groß. Dies führt im Gegenzug dazu, dass PrimeBet nur über wenige Kunden verfügt und dementsprechend auch nur wenige Gewinne kassiert. Auf der anderen Seite haben jüngste Erhebungen gezeigt, dass PrimeBet erstaunlicherweise hin und wieder mit recht guten Wettquoten aufwarten kann. Der Quoten Vergleich zeigt, dass sich eine Anmeldung bei diesem Buchmacher dementsprechend doch durchaus lohnen kann. Schließlich sind es letztendlich auch die Gewinnbeträge, die bei einem Anbieter richtig verlockend sind. Wer trotzdem nicht auf einen Bonus für neue Kunden verzichten möchte, kann sich den Mobilbet Bonus einmal genauer anschauen, da bei diesem Anbieter gleich mehrere tolle Aktionen winken.

Berechnung des ausgezahlten Gewinns

Gewinnt ein Spieler eine Wette, so werden 5 Prozent vom Einsatz abgezogen. Wurde beispielsweise ein Betrag von 100 Euro auf eine Wette mit einer Wettquote von 3.0 gesetzt, so beträgt der Nettoeinsatz 95 Euro. Abzüglich der 5 Prozent PrimeBet Wettsteuer werden 285 Euro ausgezahlt.

Zum Wettsteuer-Vergleich

Fazit: Faires Lösungsmodell

An dieser Stelle muss klar angemerkt werden, dass es sich bei PrimeBet nicht um den besten und einträglichsten Buchmacher der Branche zu handeln scheint. Auf der anderen Seite jedoch agiert PrimeBet mit viel Leidenschaft und Herzblut und kann sich deshalb auf ein gutes Angebot verlassen. Gleichzeitig versucht PrimeBet seinen Spielern bezüglich der PrimeBet Wettsteuer entgegenzukommen. Das Lösungsmodell, nach dem PrimeBet in dieser Hinsicht operiert, kann und muss als fair bezeichnet werden. Lediglich die Aufnahme von Bonusaktionen ins eigene Programm wäre bei PrimeBet noch wünschenswert. Dann könnte PrimeBet sicher auch im Wettanbieter Vergleich noch mehr punkten.

Weiter zu PrimeBet PrimeBet Anbieterbewertung lesen

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: