Bis zu 150€ Bonus *** Chelsea: Lampard geht, Tuchel kommt - und Legenden meckern *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Köln: Mit Emmanuel Dennis soll der Klassenerhalt klappen *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Alle Wett-Tipps für Hoffenheim vs. 1. FC Köln ***

Sportwetten mit Paysafecard: Das Wichtigste im Überblick

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 01.01.2021

Sportwetten mit Paysafecard zu bezahlen wird immer populärer. Die Zahlungsmethode wird mittlerweile von allen seriösen Anbietern angeboten und funktioniert nach dem Prepaid Prinzip, sprich völlig anonym und sicher. Sie lässt sich an verschiedenen Verkaufsstellen wie einer Tankstelle, einem Postamt oder einem Tabakladen erwerben. Weiterhin ist die Paysafecard im Internet oder per SMS erhältlich. In der Regel erlaubt die Payasafecard Einzahlungen von maximal 1000 Euro.

Wir von sportwette.net stellen euch im Ratgeber die einfachsten und sichersten Methoden für die Einzahlung und Auszahlung bei Buchmachern vor. Aus diesem Grund haben wir uns im Paysafecard Testbericht die Zahlungsmethode näher angesehen. Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie sich Sportwetten mit Paysafecard bezahlen lassen und welche Wettanbieter für diese Zahlungsmethode am besten geeignet sind.

Vor- und Nachteile von Paysafecard

  • 1. Pro: ermöglicht anonyme Einzahlungen
  • 2. Pro: kein Bankkonto notwendig
  • 3. Pro: einfach und sicher einzahlen
  • 4. Pro: viele Wettanbieter bieten Paysafecard an
  • 5. Pro: Einzahlung erfolgt sofort
  • 1. Contra: die Paysafecard muss erst gekauft werden
  • 2. Contra: maximale Einzahlung liegt bei 1.000 Euro

Paysafecard Online

Sportwetten mit Paysafecard: Wichtiges über den Anbieter

Die Sportwetten mit Paysafecard Einzahlung möglich macht die in Wien ansässige Firma Wertkarten AG. Sie erschufen mit dieser bankenrechtlichen Zahlungsmethode ein sicheres Online Prepaid System für Bezahlungen im Internet. Der Vorteil dieser Zahlungsmethode liegt darin, dass Kunden dafür keine Konto- oder Kreditkartendaten benötigen. Das Zahlungsmittel war schnell so erfolgreich, dass es mittlerweile in vielen Ländern Europas und selbst in Südamerika, Kanada, Neuseeland und Australien angeboten wird.

Im Vergleich zu anderen Prepaid-Karten lässt sich Paysafecard nicht nur an Verkaufsstellen erwerben, sondern auch online kaufen. Pro Monat werden mehrere Millionen Transaktionen durchgeführt. Paysafecard ist von Bankinstituten unabhängig. Das Unternehmen gehört zur renommierten Paysafe Group, der ebenso die Dienstleister Neteller, Skrill und payolution angehören. Paysafecard ist übrigens sportlich unterwegs und war in der Saison 2014/2015 unter anderem Sponsor des deutschen Fußballclubs 1. FC Kaiserslautern.

Paysafecard Sportwetten: so funktioniert es

In unserem Paysafepay Testbericht erklären wir euch, wie diese Prepaid-Zahlungsmethode für Online Wetten funktioniert. Um die Zahlungsweise nutzen zu können, müsst ihr sie zuerst kaufen. Entweder geht ihr dazu in eine Tankstelle, einen Tabakladen, eine Postfiliale oder Ähnliches – oder ihr kauft die Prepaidkarte im Internet. Die Paysafecard ist in unterschiedlichen Werten ab 10 Euro erhältlich. Maximal sind 100 Euro pro Karte möglich. Für Paysafecard Einzahlungen lassen sich mit bis zu 10 verschiedenen Karten kombinieren. Das ermöglicht es euch, restliche Beträge auf vorhandenen Paysafecards aufzubrauchen.

Heutzutage akzeptiert jeder renommierte Buchmacher Zahlungen mit der Paysafecard. Der beste Sportwettenanbieter Betway, Tipico, Bwin, Sportingbet oder Mybet – sie alle bieten dieses Zahlungsmittel für die Einzahlung an.

Sportwetten mit Paysafecard: Einzahlung Schritt für Schritt

Um Paysafecard Sportwetten abgeben zu können, musst du dich zuerst bei einem Buchmacher deiner Wahl anmelden, der diese Zahlungsmethode anbietet. Im Wettanbieter Vergleich auf unserer Homepage findest du schnell den passenden Anbieter. Anschließend gehst du in dein Wettkonto und klickst auf die Einzahlung. In der Regel öffnet sich dann ein Pop-Up-Menü oder eine entsprechende Unterseite. Wenn es einen Paysafecard Bonus gibt, müsst ihr eventuell einen Bonus Code, zum Beispiel den Marathonbet Bonus Code, eingeben.

Im Einzahlungsformular wählt ihr aus der Liste der verfügbaren Zahlungsmethoden Paysafecard aus. Danach gebt ihr den gewünschten Einzahlungsbetrag an und schreibt die 16-stelligen PIN in das dafür vorgesehene Feld. Anschließend müsst ihr nur noch auf Bestätigen klicken und die AGBs akzeptieren. Das Guthaben sollte innerhalb von wenigen Sekunden auf eurem Wettkonto erscheinen. Maximal dauert die Einzahlung ein paar Stunden. Anschließend könnt ihr sofort Paysafecard Wetten platzieren. Damit ist die Prepaid-Zahlungsmethode für viele Sportwetten Strategien, die ein schnelles Handeln erfordern, gut geeigent.

Sportwetten mit Paysafecard: wie sicher ist dies Zahlungsmethode?

Paysafecard VorgangUnseren Paysafepay Erfahrungen nach ist diese Zahlungsmethode als absolut sicher und seriös zu bezeichnen. Denn um mit Paysafecard zu bezahlen, müsst ihr keine persönlichen Daten angeben. Alles läuft völlig anonym ab. Wenn ihr die Karte oder den Pin verlieren solltet, dann geht höchstens der Betrag auf der Karte verloren. Identitätsdiebstahl oder Phishing ist aber nicht möglich.

Eigentlich ist selbst der Missbrauch des PINs nicht möglich, da das Unternehmen einen Schutz eingebaut hat. Ihr könnt zudem jederzeit eure Paysafecard, genau wie bei einer Kreditkarte, sperren und euch anschließend den verbleibenden Kartenwert auf das eigene Konto auszahlen lassen. Außerdem müsst ihr bei der Einzahlung keine sensiblen Daten an den Buchmacher weitergeben und benötigt zudem kein Bankkonto.

Sportwetten mit Paysafecard: fallen Gebühren an?

Wer eine Paysafecard kauft und mit ihr bei einem Buchmacher einzahlen will, muss eigentlich keine Gebühren zahlen. Die Zahlungsmethode selbst ist über einen gewissen Zeitraum gebührenfrei. Das Guthaben steht also zu 100 Prozent zur Verfügung, ohne Abzüge. Auch spezielle Servicefunktionen, wie das Abfragen des Guthabenstands, eine Transaktionsübersicht oder die Nutzung der App des Zahlungsanbieters sind kostenfrei. Eventuelle Kosten, die ein Buchmacher generell für Transaktionen erhebt – davon gibt es einige wenige Buchmacher (Interwetten, Mybet oder Unibet) – werden hier nicht berücksichtigt. Sie erheben einen Gebührenaufschlag von rund zwei bis drei Prozent.

Bei Paysafecard fallen Gebühren an, wenn eine Karte nach einem Jahr nicht aufgebraucht oder ein Jahr lang nicht in Verwendung ist. Dann erhebt der Zahlungsdienstleister eine Gebühr von zwei Euro pro Monat. Für euch bedeutet das: Zahlt sofort ein, sobald ihr eine Paysafecard gekauft habt, denn sie ist nur 12 Monate kostenfrei.

Paysafecard für den Neukundenbonus nutzbar

Die meisten Buchmacher bieten zwar keinen speziellen Paysafecard Wettbonus an, aber die Zahlungsmethode lässt sich für viele Bonuseinzahlungen wie bei Tipico oder Sportingbet nutzen. Übrigens, Tipico ist sowieso ein TOP Buchmacher, der nicht nur bei den Zahlungsmitteln überzeugen kann, sondern zudem beste Quoten bei den Fußballwetten – siehe Quotenvergleich – anbietet. Darüber hinaus ist er einer der letzten Buchmacher, die keine Wettsteuer verlangen.

Wenn ihr erfahren wollt, wer sonst außer Tipico Paysafecard für die Bonuseinzahlung erlaubt, solltet ihr einen Blick in unseren Wettbonus Vergleich werfen. Dort erfahrt ihr zudem, wo es den lukrativsten Bonus zu holen gibt.

Zurück zur Paysafecard Bonuseinzahlung; Ihr müsst etwas beachten: Paysafecard Einzahlungen sind von 10 bis 100 Euro machbar, sodass der Mindesteinzahlungsbetrag theoretisch mit einer 10 Euro Karte erreicht wird. Wollt ihr aber mehr als 10 Euro einzahlen, um euch zum Beispiel den maximalen Bonus zu holen, müsst ihr ein höheres Guthaben nutzen. Ihr dürft bei der Bonuseinzahlung aber nur eine Paysafecard verwenden. Ihr müsst also eine Karte verwenden, die den entsprechenden Betrag aufweist. Das solltet ihr im Hinterkopf behalten. Leider ist nicht möglich, eine zweite Paysafecard Einzahlung zu tätigen. Bei den Buchmachern wird nur die erste Einzahlung gewertet.

Weiter zu Tipico und attraktiven Neukundenbonus holen

Sportwetten mit Paysafecard: mobile Einzahlungen über die App

Bewertung Bonus App Bonus einlösen
99/100
100% bis zu 200€
website
android
ios
windows
Zum Anbieter
97/100
100% bis zu 122€
website
android
ios
windows
Zum Anbieter
96/100
100% bis zu 150€
website
android
ios
windows
Zum Anbieter
95/100
100% bis zu 200€
website
android
ios
windows
Zum Anbieter
93/100
100% bis zu 200€
website
android
ios
windows
Zum Anbieter
92/100
100% bis zu 100€
website
android
ios
windows
Zum Anbieter
84/100
100% bis zu 100€
website
android
ios
windows
Zum Anbieter
91/100
100% bis zu 100€
website
android
ios
windows
Zum Anbieter
90/100
100% bis zu 100€
website
android
ios
windows
Zum Anbieter
Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Der Bonus Code VIPBONUS kann bei der Registrierung benutzt werden, ändert den maximalen Wett-Credit für neue Kunden jedoch nicht. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.
89/100
100% bis zu 150€
website
android
ios
windows
Zum Anbieter
88/100
100% bis zu 200€
website
android
ios