Wettanbieter Steuer: Wo fällt beim Online-Wetten eine Besteuerung an?

Die Wettanbieter Steuer ist für Kunden aus Deutschland ein heikles Thema. Zunächst einmal sind Sportwetten in der Bundesrepublik legal. Millionen Menschen nutzen das Angebot. Die Sportwettenanbieter Steuer ist sogar gesetzlich verankert. Dennoch verlangt nicht jeder Buchmacher eine Besteuerung von seinem Kunden. Es gibt Ausnahmen, die Wetten ohne Steuer erlauben. Diese Wettanbieter bewegen sich nicht automatisch in einer rechtlichen Grauzone. Vielmehr handelt es sich um eine große Kundenfreundlichkeit. Wir haben alle Informationen zur Besteuerung, aber auch zu Online Wetten ohne Steuer zusammengetragen. Dabei gehen wir explizit auf die Buchmacher ein.

Die Empfehlung:
Wetten mit 150€ Bonus bei !
  • 100% bis 150€ Bonus + weitere 100€ EXKLUSIV
  • Starke mobile App + Livewetten-Angebot
  • Mehr Wettmärkte als viele der Konkurrenten
Jetzt den exklusiven Betway Bonus einlösen

Der Buchmacher GUTS hat sich erst vor kurzem für deutsche Freunde der Sportwette geöffnet. Der Hintergrund: die erforderliche Sportwetten Lizenz von der maltesischen Regulierungsbehörde wurde erst kürzlich erteilt. Der Wettanbieter gehört zur MT SecureTrade Limited und ist ebenfalls im Besitz einer Lizenz der britischen Glücksspielbehörde. Bekannt ist der Buchmacher vermutlich...

Weiterlesen

Tonybet gibt’s in der heutigen Konstellation seit 2009. Der Buchmacher ist aus dem ehemaligen Onlineanbieter Omnibet hervorgegangen. Der in Estland registrierte Bookie ist für die deutschen Kunden besonders lukrativ, da Tonybet die gesamte Wettsteuer aus der eigenen Tasche bezahlt. Die hiesigen User werden an keiner Stelle benachteiligt. Sie kommen mit...

Weiterlesen

Tipp3 ist ein nagelneuer deutscher Buchmacher, welcher vor allem aufgrund seines Hauptgesellschafters für Schlagzeilen gesorgt hat. Hinter dem Wettanbieter steht zum Teil die Deutsche Telekom. Wie jeder andere Bookie auch muss Tipp3 die deutsche Wettsteuer ans hiesige Finanzamt abführen. Der Onlineanbieter verhält sich an dieser Stelle überaus kundenfreundlich. Der Buchmacher...

Weiterlesen

Big Bet World gehört zu den jüngsten Buchmachern im Internet. Der Launch der Wettplattform erfolgte erst Anfang 2015. Gerade bei den deutschen Sportwettern erfreut sich Big Bet World aber bereits größter Beliebtheit. Ein Grund hierfür ist fraglos der Verzicht auf die Berechnung der Wettsteuer. Die Sonderabgabe wird vom Onlineanbieter allein...

Weiterlesen

Mobilbet ist ein junger Buchmacher, der sich aufgrund eines überaus ambitionierten Auftritts von der Masse der momentan aktiven Wettanbieter abhebt. Vorzugsweise konzentriert sich Mobilbet auf mobile Wetten, die via Smartphone oder Tablet abgeschlossen werden können, liefert aber auch für klassische Desktop-Nutzer ein ordentliches Angebot an zahlreichen Unterhaltungsangeboten. Neben dem Sportwettenbereich,...

Weiterlesen

Unabhängig davon wie lange ein Buchmacher sein Angebot bereits in Deutschland zur Verfügung stellt, muss er in der Bundesrepublik eine sogenannte Wettsteuer abführen. Diese beträgt in jedem Fall immer fünf Prozent von jedem einzelnen Einsatz, den ein Kunde bei diesem Buchmacher aktiviert. Viele Sportwettenanbieter wie auch Kunden sind mit dieser...

Weiterlesen

Titanbet ist einer der kleineren Online Buchmacher, die gerade erst dabei sind, sich in der Branche fest zu etablieren und sich einen angemessenen Ruf zu erspielen. Titanbet setzt dabei längst nicht nur auf Sportwetten, sondern hat auch Casino und Poker im Programm. Trotzdem zeigt sich deutlich, dass Titanbet seine Sportwetten...

Weiterlesen

Totobet hat sich wie auch viele andere Bookies dafür entschieden, auf die Einführung der Totobet Wettsteuer mit einer Kompromisslösung zu reagieren. Dabei werden bei jeder Wette, die die Spieler gewinnen, 5 Prozent Steuer einbehalten. Verliert der Spieler seine Wette, übernimmt Totobet die Steuerbelastung. In beiden Fällen führt der Buchmacher die...

Weiterlesen

Unibet ist ein Buchmacher mit skandinavischen Wurzeln, der zu den renommiertesten und größten Anbietern in der Branche gehört. In mehr als 100 verschiedenen Ländern hat Unibet Kunden, wobei die Zahl mittlerweile bereits an der Grenze zu zehn Millionen kratzt. Dank seiner langjährigen Erfahrung, die bereits bis in die 1990er Jahre...

Weiterlesen

Als in Deutschland die Wettsteuer eingeführt wurde, stand der Bookie William Hill vor einer schweren Entscheidung. Die ohnehin schon geringen Margen ließen eine Übernahme der William Hill Wettsteuer für die Kunden zu Beginn nicht zu. Dies hat sich nun geändert und es werden wieder deutsche Spieler akzeptiert. Zunächst widmete sich...

Weiterlesen

Youwin ist ein Buchmacher, der vor allem bei Tennisfreunden einen hohen Bekanntheitsgrad vorweisen kann. Nicht umsonst ist schließlich Boris Becker höchstpersönlich die Werbeikone, die hinter dem Buchmacher steht. Aber auch andere Sportwetter kommen bei Youwin voll auf ihre Kosten. Der Anbieter gehört bereits seit einigen Jahren zum illustren Kreis derjenigen...

Weiterlesen

Redbet ist ein Buchmacher, der seine Wurzeln in der Schweiz hat und im Jahr 2002 gegründet wurde. Allerdings kann bei Redbet sehr schnell festgestellt werden, dass die Sportwetten bei diesem Anbieter eigentlich nur als eine Art Nebenprodukt betrieben werden. Das Hauptaugenmerk liegt bei Redbet eindeutig auf den Poker- und Casinoräumen,...

Weiterlesen

PrimeBet ist deutschlandweit ein Wettanbieter der besonderen Art. Wo andere Buchmacher wie bet365 oder bwin ordentlich Dampf machen, sich groß in den Medien und als Sponsor diverser Sportler und Veranstaltungen präsentieren, hält PrimeBet sich bewusst aus dem Rampenlicht heraus und operiert eher in bescheidenem Ausmaß. PrimeBet gehört zu den kleinen...

Weiterlesen

Partybets ist als Buchmacher in seiner ursprünglichen Form heute eigentlich gar nicht mehr präsent. Es hat eine Namensänderung stattgefunden und was früher Partybets gewesen ist, wird heute Partypoker genannt. Der Einfachheit halber sprechen wir in diesem Ratgeber-Artikel aber weiterhin von Partybets, denn viele Kunden trauern dem alten Namen des Buchmachers...

Weiterlesen

Nordicbet gehört zu den Buchmachern, die sich dafür entschieden haben, die seit Juli 2012 anfallende Wettsteuer teilweise auf die Kunden umzulegen. Wenn Kunden ihre Wetten verlieren, trägt das Unternehmen die Nordicbet Wettsteuer und führt sie an das zuständige Finanzamt ab. Gewinnt jedoch der Spieler seine Wette, ist es nur legitim,...

Weiterlesen

Wenn es um Online Sportwetten geht, dann kann kaum ein Buchmacher auf derart viel Erfahrung zurückblicken wie Intertops, der die ersten Online Sportwetten überhaupt annahm. Das zugehörige Unternehmen wurde bereits in den 1980er Jahren gegründet, wobei damals allerdings noch keine Online Wetten auf dem Programm standen. Im Laufe der Zeit...

Weiterlesen

Happybet ist einer dieser Buchmacher, die in den allgemeinen Erfahrungsberichten sowie im großen Wettanbieter Vergleich immer ein wenig durchwachsen bewertet werden. Dies liegt nicht unbedingt an einer zweifelhaften Seriosität oder einem mangelnden Engagement des Sportwettenanbieters, sondern vielmehr daran, dass sich an vielen kleinen Ecken und Enden bei Happybet ein paar...

Weiterlesen

Gamebookers ist ein Buchmacher, dem das Online Glücksspiel im wahrsten Sinne des Wortes im Blut steckt. Rund 30.000 Sportwetten werden vom Buchmacher täglich ins Netz gestellt, wobei generell bis zu 90 verschiedene Sportarten angesprochen werden können. Selbstverständlich sind nicht immer Events in allen Sportarten verfügbar, aber die ganz großen Breitensportarten...

Weiterlesen

Die Buchmacher und die deutsche Wettsteuer sind heutzutage mittlerweile schon ein echtes Kapitel an sich. Allein die Zahl der Varianten, wie Sportwettenanbieter mit der Steuer umzugehen versuchen, könnte ganze Seiten füllen. Dementsprechend ist es immer wieder besonders lobend zu erwähnen, wenn einige Anbieter sich dazu entschließen die Steuer komplett selbst...

Weiterlesen

Digibet ist ein Sportwetteanbieter, der sich in den letzten Jahren als kleines aber feines Genre-Schmuckstück hervorgetan hat. Zwar gehört das Angebot nicht unbedingt zu den größten und auch diverse Serviceleistungen lassen noch ein wenig zu wünschen übrig, aber dennoch können erfahrene Wetter praktisch auf den ersten Blick erkennen, dass sie...

Weiterlesen

CashPoint ist einer der ältesten Online Sportwettenanbieter und konnte sich bereits im Jahr 1996 in der Branche etablieren. Dies liegt allerdings nicht nur an den engagierten und ambitionierten Mitarbeitern von CashPoint, welche die Online Plattform am Laufen halten, sondern auch an den lokalen Wettstationen, von denen CashPoint rund 5.000 Stück...

Weiterlesen

Wetten ohne Steuer - So sparst du dauerhaft 5% bei Sportwetten

Online Wetten ohne Steuer ist zu 100% legal. Dies gilt natürlich nur, solange der Buchmacher dennoch seine Steuern abführt. In die Kategorie steuerfreie Wettanbieter fällt beispielsweise Tipico. Der Traditions-Bookie zahlt jedoch Steuern. Die 5% Einsatz je Wette werden abgeführt, aber nicht auf den Spieler umgelegt. Angenommen du setzt 100 Euro ein, so müsste Tipico 5 Euro abführen. Davon bekommt der Spieler aber nix mit, weil er weder vorab, noch nach einem Gewinn belastet wird. Wetten ohne Steuer spart jährlich einen beträchtlichen Betrag. Entweder bleibt der Einsatz höher oder der Gewinn, je nach Regelung des Buchmachers. Nachfolgend beschäftigen wir uns nähergehend folgendem Thema: Wettanbieter, die keine Steuern berechnen.

Vorteile vom steuerfreien Wetten auf einen Blick

An dieser Stelle möchten wir unser vorangegangenes Beispiel auf die Spitze treiben. Nehmen wir an, du investierst alle fünf Tage 100 Euro in Sportwetten. Über das Jahr verteilt wären dies 73 Wetten mit 7.300 Euro Einsatz. Freilich können kompetente Tipper, die sich auf Statistiken und Analysen stützen, dauerhaft Gewinn machen. Aber vom Einsatz sind in der Regel Steuern abzuführen. In diesem Beispiel wären es 365 Euro im Jahr. Diverse Wettanbieter verzichten darauf und führen dennoch ihre Wettsteuer ab.
  • 5% sparen: Alle Wettanbieter ohne Wettsteuer gewähren einen dauerhaften Bonus in Form des Wegfalls einer Sportwettensteuer
  • Gilt für alle Wetten: Steuerfreie Wettanbieter beziehen sich auf Pre-Match Picks, Livewetten, Kombi- und Systemwetten
  • Bonusaktionen: Lassen einzelne Wettarten auch bei Buchmachern mit Steuern steuerfrei werden – Beispiel: die Livewetten bei Bet3000
  • Wettanbieter trägt Belastung: Die Abgabe fällt in der Regel nicht weg, sie wird lediglich vom Unternehmen und nicht vom Spieler getragen
  • Ersparnis: Bei einem jährlichen Einsatz von 5.000 Euro, würden immerhin 250 Euro eingespart

Ohne Wettanbieter Steuer tippen: Darum ist es überhaupt möglich!

In unserem Wettanbieter Vergleich finden sich mehrere steuerfreie Wettanbieter. Eine bessere Übersicht gibt es jedoch in unserer Wettsteuer, wo Wetten ohne Steuer eine noch größere Bedeutung bekommt. Es ist wichtig zu verstehen, dass es sich nicht um einen Gesetzesverstoß handelt, Wettanbieter steuerfrei zu nutzen. Zumindest nicht, wenn die Buchmacher die 5% Steuer selber tragen. Auf diesem Weg ist es legal möglich, die Sportwetten Steuer umgehen zu können. Da sich die Abgabe aber ohnehin an die Unternehmen und nicht an die Spieler richtet und die Bookies die Steuer normalerweise nur weitergeben, ist der Kunde überall auf der sicheren Seite. Dies gilt sogar für Wettanbieter steuerfrei, welche ihre Abgaben nicht leisten. Dies mag später jedoch zu Problemen führen. Normalerweise sind es wenige Firmen, die so agieren. Meist bei der Markteinführung. Vielleicht weil die Gegebenheiten in Deutschland nicht zu 100% durchdacht worden sind. Oder weil die Gewinnspanne anfangs nicht ausreichend gewesen wäre. Der Spieler darf in jedem Fall gerne die Vorzüge vom Online Wetten ohne Steuer ausnutzen, ohne sich Gedanken machen zu müssen.

Beispielrechnung zum Online Wetten ohne Steuer

An dieser Stelle möchten wir noch einmal im Detail rechnen. Angenommen du meldest dich neu bei einem steuerfreien Wettanbieter an. Mit der Ersteinzahlung erhältst du meist noch einen Bonus. Dies könnte folgendermaßen aussehen: 100€ einzahlen, 200€ gutgeschrieben bekommen. Freilich ist die Verdopplung an Regeln geknüpft. Aber wir wollen ohnehin spielen. Jetzt haben wir ein Grundkapital. Je Wette werden jetzt jedoch fünf Prozent eingezogen. Angenommen wir haben einen größeren Gewinn von exakt 1.800 Euro während des Spielens erreicht. In diesem Fall können wir für 2.000 Euro tippen. Jede Wette geben wir mit einem Einsatz von 10 Euro ab, um das Risiko zu streuen. Es wären somit 200 Tipps und jeder davon würde mit Wettanbieter Steuern in Höhe von fünf Cent belastet, würden wir nicht Wetten ohne Steuer abschließen. Die Ersparnis im Vergleich mit der Wettanbieter Steuer liegt hier bei 100 Euro. Bezogen auf den Bonus, der ebenfalls 100 Euro extra gewährt hat, könnte dieser Betrag in einem Monat eingespart werden.

Bei diesen Buchmachern fällt die Sportwettenanbieter Steuer weg!

Wer dauerhaft und professionell Wett-Tipps abgeben möchte, meldet sich in der Regel bei mehreren Buchmachern an. Die Wettanbieter Steuer ist hier ein Kriterium. Denn eine dauerhafte Ersparnis ist nicht zu verachten. Aktuell gibt es gut zwei Dutzend seriöse Bookies, die keine Steuern verlangen. Die wichtigsten Buchmacher möchten wir in Kürze vorstellen. 1. Tipico Wetten ohne Steuer 2017, bei Tipico ist´s möglich. Der deutsche Buchmacher hat die Wettsteuer für sich genutzt, indem damit geworben wird. „Steuerfreiheit“ ist praktisch zu einem Slogan erhoben worden. Wettanbieter ohne Steuer müssen im Gegenzug häufig die Quoten reduzieren, um profitabel wirtschaften zu können. Davon ist bei Tipico nix zu spüren, im Gegenteil. Trotz dem Fehlen der Sportwetten Steuer Tipico, gibt es Bestquoten. Zudem handelt es sich um einen Wettanbieter ohne Wettgebühr, welcher über die Lizenz aus Deutschland (Schleswig-Holstein) verfügt und ebenso beim TÜV zertifiziert ist. 2. Guts Guts ist auf Malta lizenziert. Kein Problem, gehört der Inselstaat doch zur EU. Daher dürfen dort konzessionierte Anbieter in ganz Europa legal Wetten feilbieten. Neben einer beachtlichen Anzahl an Sportarten und einem Neukundenbonus in Höhe von 100€, sprechen weitere Aspekte für den Buchmacher. Hervorzuheben sind hierbei die App, sowie das Casino. Damit ist der Sektor Glücksspiel vollumfassend abgedeckt. 3. Tonybet Tonybet ist ebenfalls ein Wettanbieter so das Fehlen der Sportwettenanbieter Steuer einfach auffällt. Darüber hinaus platziert sich das Unternehmen, neben den Fußballwetten, fabelhaft im Sektor Basketball. Die Gestaltung der Homepage ist über jeden Zweifel erhaben und in den Bereichen Casino und Poker ist Tonybet ebenfalls sehr gut aufgestellt.

Wettsteuerfreie Anbieter in der Übersicht

AnbieterSteuerabzugGewinnDetails
Tipico Erfahrungen Kein Steuerabzug 300€ Bei 100€ Einsatz auf 3.0 Quote Details Tipico Wettsteuer
2 Guts Erfahrungen Kein Steuerabzug 300€ Bei 100€ Einsatz auf 3.0 Quote Details Guts Wettsteuer
3 Tonybet Erfahrungen Kein Steuerabzug 300€ Bei 100€ Einsatz auf 3.0 Quote Details Tonybet Wettsteuer
4 BigBetWorld Erfahrungen Kein Steuerabzug 300€ Bei 100€ Einsatz auf 3.0 Quote Details BigBetWorld Wettsteuer
5 Ironbet Erfahrungen Kein Steuerabzug 300€ Bei 100€ Einsatz auf 3.0 Quote Details Ironbet Wettsteuer

Zwischenfazit: Steuerfreies Wetten ist legal und spart dauerhaft 5 Prozent

Online Wetten ohne Steuer ist kein Hexenwerk und für den Spieler auch keine Grauzone. Einige Buchmacher führen die Steuern dennoch ab, geben diese Belastung bloß nicht an den Spieler weiter. Im Kleinen gedacht sind es je Wette 5%, die eingespart werden. Bei 100 Euro, sind es also fünf Euro. Auf das Jahr gesehen, mag sich dabei eine stattliche Summe zusammenaddieren. Worauf ist zu achten? Das der Buchmacher die Quoten zum Ausgleich nicht zu drastisch reduziert. Ansonsten verpufft der Vorteil der Steuerfreiheit. Eines möchten wir aber festhalten: Alle Wettanbieter ohne Wettsteuer verdienen zumindest eine genaue Betrachtung.

Wettanbieter mit Steuer: Auf keinen Fall vernachlässigen!

Bis jetzt haben wir die Wettanbieter steuerfrei in den Fokus gesetzt. Aber wie so häufig hat die Medaille zwei Seiten. Wie hoch ist die Steuer auf Wetten? Sie beziffert sich auf 5%. Allerdings wird diese Summe nur im Gewinnfall abgegeben. Zumindest handhaben die meisten Bookies es so. Tatsächlich lässt sich diese Prozentzahl mit hohen Quoten ausgleichen. Dazu bringen wir später noch ein ausführliches Beispiel. Der Kunde hat also die Wahl: Entweder ein Buchmacher ohne Steuer oder mit Steuer und hohen Quotierungen. Beide Konzepte sind dauerhaft sinnvoll. Der Vorteil: Beide Sportwetten Strategien können gleichzeitig angewandt werden. Die Anmeldung bei unterschiedlichen Buchmachern ist auch wegen der Aktionen sinnvoll. Diesbezüglich lohnt sich ein Blick in unseren Wettbonus Vergleich.

Vorteile vom Wetten mit Steuern auf einen Blick

Einige Kunden empfinden eine größere Sicherheit, wenn sie die gesetzlich verankerte Besteuerung übernehmen. Allerdings richtet sich das Gesetz an die Unternehmen, welche die Belastung lediglich weiterreichen. Anders gesagt: Die Vorteile beim Abführen einer Wettanbieter Steuer liegen nicht in der größeren Seriosität. Nehmen wir nur mal deutsche Wettanbieter ohne Steuer und hier explizit Tipico. Seriös, kompetent und schon sehr lange auf dem Markt aktiv. Es gibt kaum einen vertrauenswürdigeren Buchmacher. Die Vorzüge bei der Sportwettenanbieter Steuer sind eher bei den oftmals besseren Quoten zu suchen.
  • Starke Quoten: Häufig haben die Wettanbieter mit Steuern als Ausgleich die besseren Quoten im Portfolio
  • Seriosität: Ein Unternehmen, welches Steuern an das Finanzamt abführt, gilt allgemein hin als sehr vertrauenswürdig
  • Selbsterhaltung: Bisweilen ist die Gewinnmarge nicht so hoch, als dass die Steuern selber getragen werden können
  • Steuerfrei Aktionen: Einige Buchmacher, wie Mybet, Bet3000 oder Sportingbet haben bisweilen Aktionen im Angebot, welche die Steuern zeitweise aussetzen
  • Größere Auswahl: Es gibt sicherlich vier- bis fünffach so viele Wettanbieter mit Steuern, wie ohne

Wettsteuer Gesetz: Warum fällt eine Wettanbieter Steuer an?

Das „Wettsteuer Gesetz“ ist das Rennwett- und Lotteriegesetz. Dort blicken wir zum §17 und lesen in Absatz 2: „Wetten aus Anlass von Sportereignissen (Sportwetten), die nicht als Rennwetten nach Abschnitt I dieses Gesetzes besteuert werden, unterliegen einer Steuer, wenn die Sportwette im Inland veranstaltet wird oder der Spieler eine natürlich Person ist und bei Abschluss des Wettvertrages seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Geltungsbereich dieses Gesetzes hat [...] Die Steuer beträgt 5 vom Hundert des Nennwertes der Wettscheine beziehungsweise des Spieleinsatzes.“ Wie hoch ist die Steuer auf Wetten? Fünf Prozent! Wettsteuer Finanzamt: Damit ist eindeutig geregelt, welcher Betrag an den Fiskus abzuführen ist. Der Staat erzielt mit dieser Gesetzgebung Einnahmen. Weiterhin handelt es sich um eine Maßnahme, welche Spieler abschrecken soll. In Deutschland belegen die Sportwetten allerdings noch immer einen aufstrebenden Markt. Tipps werden beim Anbieter, egal ob mit oder ohne Steuer, nach wie vor gerne platziert. Nachfolgend zeigen wir auf, dass die Wettanbieter Steuer nicht das einzige Vergleichskriterium sein sollte.

Beispielrechnung zum Online Wetten mit Steuern

Jetzt gehen wir nochmal näher ins Detail und blicken einmal in Kürze auf einen Buchmacher ohne Steuern. Hier setzt der Spieler 100 Euro auf eine Quote von 2,00. Da der Einsatz oder Gewinn nicht gekürzt wird, sind es 200 Euro zur Auszahlung sollte der Tipp eintreten. Jetzt schwenken wir zu einem Bookie um, der Steuern verlangt. Zunächst nehmen wir natürlich den Quotenvergleich vor und stellen fest, dass es für die gleiche Wette einen Gegenwert von 2,25 als Quote gibt. Wir rechnen erneut. 100 mal 2,25 sind 225 Euro. Von diesem Betrag ziehen wir fünf Prozent ab und erhalten einen Reingewinn von 213,75 Euro. In diesem Beispiel ist das Online Wetten ohne Steuer weniger ertragreich als der Buchmacher mit Steuern. In diesem Sinne ist es nicht ungewöhnlich, dass viele Spieler hohe Quoten als bester Wettbonus bezeichnen. Im Zweifel ist jedoch immer ein Abgleich zwischen vielen Buchmachern mit und ohne Steuer ratsam.

Diese Buchmacher sind trotz Besteuerung zu 100% zu empfehlen!

Im vorangegangenen Abschnitt haben wir vorgerechnet, dass eine Wette mit Sportwettenanbieter Steuer nicht unbedingt schlecht sein muss. Eine tolle Quotierung gleicht den Nachteil der 5% Besteuerung schnell aus und bringt den Spieler sogar weiter in die Gewinnzone. Wer dies mit aktuellen Deals, sogenannten Sportwetten Angebote, verknüpft, kann gleich doppelt profitieren. Wo finden regelmäßig Aktionen ins Programm und wo werden darüber hinaus noch Spitzenquoten offeriert? Diese Buchmacher mit Wettanbieter Steuern können wir bedingungslos empfehlen. 1. bet365 Die Engländer sind für uns die klare Nummer eins. Schnell bei der Ein- und Auszahlung. Sehr seriös und mit einer unvergleichlichen Auswahl. Zudem handelt es sich schon jetzt um den Bookie mit dem größten Kundenstamm. Unterschiedliche Aktionen versüßen eine Anmeldung. Überaus beachtlich ist zudem die Anzahl an Einzelwetten je Event. Die Höhe der Quoten macht die Wettanbietersteuer fast unerheblich. 2. Mybet In jedem Text, wo es um den Wegfall der Wettsteuern geht, muss Mybet einfach Erwähnung finden. Es handelt sich um das Paradebeispiel einer Steuerfreiaktion. Normalerweise fallen die 5% Steuern hier an. Aber unter Aktionen ist der steuerfreie Freitag erwähnt. Dort können die Abgaben eingespart werden. Da die meisten Spiele zum Wochenende stattfinden, lohnt sich eine Registrierung hier. Denn auch Mybet hat häufig Bestquoten im Angebot. 3. Betvictor Warum empfehlen wir an dieser Stelle Betvictor? Weil es sich um einen Anbieter handelt, der beim Quotenniveau eigentlich immer oben mitspielt. Wer einen Vergleich durchführt, wird die Richtigkeit dieser These feststellen. Und um sich im Konkurrenzkampf mit Buchmachern ohne Steuern durchzusetzen, ist ein hohes Niveau bei den Quotierungen unerlässlich. Darüber hinaus überzeugt der Bookie mit hohen Limits und der Paypal-Zahlung.

Zwischenfazit: Wettanbieter mit Steuer sind nicht immer die Verlierer

Wettanbieter Vergleich Steuer: Mal gewinnt der steuerfreie Anbieter, mal das Unternehmen mit Steuern. Wir können daher bedenkenlos diverse Sportwettenanbieter mit und ohne Besteuerung empfehlen. Generell ist es wichtig zu wissen, dass hohe Quoten den Nachteil der Steuer locker ausgleichen und sogar überflügeln können. Dies gilt für Wetten ohne Steuer 2017 und wird auch für die Folgejahre noch Gültigkeit haben. Generell ist es daher wichtig, ein Auge auf das Gesamtpakt zu werfen. Bietet der Bookie Handy Wetten? Hat er eine mobile Homepage verfügbar? Wie hoch sind die Quoten? Was macht die Wettsteuer? Ist der Anbieter in der EU lizenziert? Steht ein deutscher Kundendienst zur Verfügung. Die Wettanbieter Steuer mag ein wichtiger Faktor sein, es ist jedoch nicht der einzige!

Fazit: Beim Wetten ohne Steuer 5% auf den Einsatz oder Gewinn sparen

Wetten ohne Steuer sind durchaus von Vorteil. Du setzt 100 Euro auf eine Quote von 3,30 und gewinnst 330 Euro. Es lässt sich leicht rechnen und ist unkompliziert. Ein Buchmacher mit 3,35 als Quote und Steuer wäre hier in Sachen Gewinn klar im Nachteil. Allerdings lohnt es sich eine Bet zu platzieren, wenn die Quotierung beispielhaft auf 3,55 ansteigt. Denn hier blieben nach Abzug der Wettanbieter Steuer noch 337,25 Euro übrig. Es wären somit 7,25 Euro mehr, als bei den Online Sportwetten ohne Steuer. Welche Wettanbieter ohne Steuer sind verfügbar? Tipico ist hier an erster Stelle zu nennen. Denn trotz dem Fehlen der Wettsteuer, sind die Quoten hier ausgezeichnet. Damit ist der deutsche Bookie die klare Nummer eins. Logo! Aber Wettanbieter wie bet365 und Betvictor können wegen des hohen Quotenniveaus mithalten. Die Sportwettenanbieter Steuer darf gerne als Faktor zur Bewertung von Buchmachern herangezogen werden. Die Quoten sind jedoch wichtiger! Im Zusammenspiel, also hohe Quotierungen und keine Wettsteuer, wird das optimale Ergebnis erzielt. Denn hier lässt sich trotz hohem Gewinn fünf Prozent sparen. Mit diesem Fazit endet unser kleines Wettsteuer Wiki.
Copyright sportwette.net