2. Bundesliga 2015/16: 1. FC Heidenheim 1846 VS MSV Duisburg

Sonntag, 18. Oktober 2015 - 13:30 Uhr - Voith-Arena in Heidenheim

Heidenheim

11. Spieltag

Duisburg

Endstand: 1. FC Heidenheim 1846 1 - 0 MSV Duisburg

Schlusslicht mit Abwehrdefiziten: Duisburg vs. Heidenheim

Der MSV Duisburg hat die Rote Laterne der Zweiten Bundesliga inne. Mit nur fünf Punkten aus zehn Spielen, bei 23 Gegentreffern, haben sie sich diesen Platz auch verdient. Heidenheim steht auf einem siebten Platz, mit welchem man zufrieden sein wird. Besonders die stabile Defensive hat zu dieser Platzierung beigetragen. Es handelt sich um den elften Spieltag der Saison 2015/16 in der Zweiten Liga. Am Sonntag, den 18. Oktober 2015, um 13.30 Uhr spielen der 1. FC Heidenheim gegen MSV Duisburg. Austragungsort ist die Voith-Arena in Heidenheim. Kann Duisburg seine negative Auswärtsserie beenden oder schließt Heidenheim zur Spitzengruppe auf?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Heidenheim DNB
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Heidenheim 1
Beste Wettquote1,61 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnder 1.5
Beste Wettquote3,60 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Heidenheim vs. Duisburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Heidenheim 1846 – MSV Duisburg
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 11. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 18. Oktober 2015 um 13.30 Uhr
  • Ort: Voith-Arena, Heidenheim
  • Heidenheim: 7. Platz, 16 Punkte, 13:7 Tore
  • Duisburg: 18. Platz, 5 Punkte, 8:23 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 23 Gegentore: Hat Duisburg in zehn Spielen schon hinnehmen müssen
  • Ohne Sieg: Ist Duisburg in den bisherigen drei Partien gegen den 1. FC Heidenheim
  • Sieben Gegentreffer: Stehen bei den Heidenheimern erst auf dem Konto: Ligaspitze!
  • Ein Sieg: Konnten die Duisburger erst erzielen und diesen im eigenen Stadion
  • Auswärtsschwach: In den bisherigen Auswärtsspielen hat Duisburg noch keinen Punkt erringen können

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Form von Heidenheim ist durchwachsen. Mit dieser Bezeichnung wären die Duisburger froh. Tatsächlich waren ihre letzten Ergebnisse in der Gesamtheit eher schlecht. In den vergangenen sieben Spielen stehen bei Heidenheim vier Unentschieden, ein Niederlage und zwei Siege niedergeschrieben. Duisburg hat vier Partien verloren, konnte zweifach Remis spielen und nur einen Sieg erringen.

Heidenheim konnte innerhalb eines Freundschaftsspiels gegen den VfB Stuttgart ein 2:2 Remis erringen. In der Liga gab es eine Punkteteilung ohne Tore bei Arminia Bielefeld. Weiterhin wurde daheim gegen RB Leipzig 1:1 Unentschieden gespielt. Eine Niederlage musste, mit einem 0:1, gegen St. Pauli hingenommen werden. Es folgte ein weiteres Remis gegen den Karlsruher SC, wobei jede Mannschaft einmal traf. Beim FSV Frankfurt zu Gast gewannen die Heidenheimer souverän mit 4:0. Und auch im Vorbereitungsspiel während der Länderspielpause konnte ein überzeugender 4:2 Sieg bei Vaduz eingefahren werden.

Duisburg konnte einen der wenigen Punkte gegen Fürth erringen. Das Spiel endete 2:2. Gegen St. Pauli mussten sich die Zebras mit 0:2 geschlagen geben. Auch dem FSV Frankfurt war man nicht gewachsen. Das Spiel ging 0:1 verloren. Daheim gegen Braunschweig verloren die Duisburger gar mit 0:5. In Union Berlin folgte die nächste Niederlage. 2:3 lautete der Endstand. Den bislang einzigen Saisonsieg eroberten die Zebras im Heimspiel gegen den SC Paderborn. Das Spiel endete mit einem 1:0. Schlussendlich wurde ein Freundschaftsspiel gegen Borussia Mönchengladbach durchgeführt. Tore konnten auf beiden Seiten nicht erzielt werden.

Einschätzung: Aufgrund der bisherigen Statistik muss der MSV Duisburg hier als Außenseiter gesehen werden. Heidenheim steht besser in der Tabelle und meistert die Spiele souveräner.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBeide Vereine haben sich oftmals verpasst. Tatsächlich gab es erst drei Aufeinandertreffen. Zweifach spielten die Teams in der Dritten Liga gegeneinander. Diese Duelle fanden 2013 statt. Ein Freundschaftsspiel folgte im Jahr darauf. Die Ergebnisse lauteten aus Sicht der Heidenheimer 2:0, 2:2 und 1:0. Demzufolge ging noch keine Partie verloren.

Duisburg ist die Schießbude der Liga. Mit 23 Gegentoren aus zehn Spielen haben sie diese unrühmliche Spitzenposition allein inne. Dabei konnten nur acht eigene Tore erzielt werden. Der Schnitt liegt somit bei mehr als drei Toren je Spiel. Heidenheim ist hier eher minimalistisch veranlagt. Sie haben selber nur 13 Tore geschossen, gehören aber zur Ligaspitze bei den Gegentoren. Nur sieben Mal musste der Keeper hinter sich greifen. Es fielen exakt zwei Tore je Spiel im Durchschnitt.

In der Heimtabelle belegt der 1. FC Heidenheim sogar den zweiten Platz. Drei Siege und zwei Remis stehen hier zu Buche. Duisburg ist auswärts ebenfalls das Schlusslicht der Liga. Mit vier Niederlagen aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 2:10 stehen sie dort auch verdient. Auswärts konnte noch kein Punkt ergattert werden.

Einschätzung: Duisburg ist auswärtsschwach und Heidenheim ist heimstark. Damit und mit den unterschiedlichen Tabellenpositionen sind die Rollen in diesem Duell klar verteilt.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn Heimspielen hat Heidenheim dreifach gewonnen und zweifach Remis gespielt. Duisburg auswärts mit vier Niederlagen aus vier Spielen. Die Anzeichen deuten auf einen Heimsieg hin. Ein Unentschieden scheint noch im Rahmen der Möglichkeiten zu liegen. Mit dem Tipp auf DNB bei Sieg Heidenheim setzt der Buchmacher Betvictor eine Quote von 1,22 an. Beim Unentschieden erhält der Spieler seinen Einsatz zurück.

Dennoch ist die Favoritenrolle ganz klar an Heidenheim verteilt. Ein gewöhnlicher Heimsieg scheint das logische Ergebnis zu sein. Für diesen Pick ist Pinnacle Sports der Buchmacher der Wahl. Dort wird eine gute Quote in Höhe von 1,61 gewährt. Besonders im Vergleich der Heim- und Auswärtstabelle ist dieser Tipp zu empfehlen.

Aber wie viele Tore werden fallen. Duisburg ist das Scheunentor der Liga, während Heidenheim eher minimalistisch arbeitet. Bei Heidenheim endete tatsächlich die Hälfte aller Spiele Under 1.5 Tore. Bei Duisburg waren es immerhin noch zwei von zehn Partien. Die Wahrscheinlichkeit liegt somit bei ungefähr 35 Prozent, dass ein Tor oder weniger fallen. Die Quote bei Betvictor beläuft sich auf 3,60.

Einschätzung: Der Heimsieg ist der logische Tipp in diesem Spiel. Duisburg hat auswärts noch nicht gewonnen und Heidenheim zuhause noch nicht verloren. Für den Heimsieg gewährt Pinnacle Sports eine Quote in Höhe von 1,61.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: