2. Bundesliga 2015/16: 1. FC Heidenheim VS DSC Arminia Bielefeld

Sonntag, 28. Februar 2016 - 13:30 Uhr - Voith-Arena in Heidenheim

Heidenheim

23. Spieltag

Bielefeld

Endstand: 1. FC Heidenheim 3 - 2 DSC Arminia Bielefeld

Spannung? Heidenheim und Bielefeld im Tabellen-Niemandsland

Wirklich gelungen ist die Saison für den FC Heidenheim bislang nicht. Die Ambitionen vor der Saison gingen durchaus in Richtung oberes Tabellendrittel und ganz zaghaft wurde auch der Aufstieg das ein oder andere Mal in den Mund genommen. Davon ist die Mannschaft von Frank Schmidt aktuell aber kilometerweit entfernt. Statt um den Aufstieg geht es am Sonntag (28. Februar 2016) um 13.30 Uhr in der heimischen Voith-Arena in Heidenheim gegen die Arminia aus Bielefeld um eine gute Position im Tabellenmittelfeld. Vielleicht kann bei einem Sieg auch nochmal das obere Drittel angesprochen werden.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,48 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Heidenheim vs. Bielefeld im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Heidenheim – DSC Arminia Bielefeld
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 23. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 28. Februar 2016 um 13.30 Uhr
  • Ort: Voith-Arena in Heidenheim
  • FCH: 10. Platz, 29 Punkte, 25:23 Tore
  • Arminia: 12. Platz, 28 Punkte, 20:19 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sattelfest: Bielefeld hat mit 19 Gegentoren die beste Abwehr der Liga
  • Eindruck: Heidenheim verlor nur eins der letzten fünf Spiele
  • Fluch?: Zuhause wartet der FCH seit sieben Spielen auf einen Sieg
  • Leistung: Die Arminia hat auswärts nur eins der letzten sechs Spiele verloren
  • Brenz: In Heidenheim konnte die DSC in zwei Spielen keinen Punkt holen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEin richtiges Urteil lässt sich zum FC Heidenheim aktuell noch nicht ziehen. Das die Mannschaft von Frank Schmidt in der Liga durchaus zu den besseren Teams zählen kann, wurde in der Vergangenheit bereits unter Beweis gestellt. Umso enttäuschender waren zahlreiche Auftritte in dieser Spielzeit. Das führte dazu, dass die Heidenheimer derzeit auf Platz Zehn stehen und damit im Niemandsland der Tabelle. Nach oben hin beträgt der Abstand neun Punkte zur Relegation. Das ist zwar machbar, angesichts der Enge im Mittelfeld aber keine leichte Aufgabe. Nach unten hin sind es immerhin elf Punkte Abstand. So wirklich von der Stelle gekommen ist die Schmidt-Elf in den letzten Partien aber nicht. Nach einem 1:0 Erfolg in Düsseldorf gab es ein 2:3 im DFB-Pokal gegen Hertha BSC. Anschließend war auch in der Liga wieder ein wenig die Luft raus, denn gegen Sandhausen (1:1) und Kaiserslautern (2:2) waren in den letzten beiden Spielen nicht mehr als zwei nüchterne Punkte drin.

Etwas besser gefällt die relativ gesicherte Mittelfeldposition wohl der Arminia aus Bielefeld. Der Aufsteiger fühlt sich mit 28 Punkten und somit zehn Punkten Vorsprung vor der Relegation pudelwohl. Wird die Klasse gehalten, ist das Minimalziel erreicht. Somit ist von Unzufriedenheit bei der Mannschaft von Norbert Meier nichts zu spüren. Dabei lassen die letzten Spiele nicht unbedingt so viel Grund zum Optimismus zu. Nach zwei Unentschieden in den Testspielen gegen Grödig und Budapest (beide 1:1), schaffte Bielefeld zuhause im Aufsteigerduell gegen Duisburg einen 2:1 Erfolg. Rückendwind haben die Bielefelder dadurch aber nicht erhalten, denn nur eine Woche später setzte es in Braunschweig (0:1) eine Niederlage. Am letzten Spieltag holten die weiß-blauen zuhause gegen das krisengebeutelte Paderborn einen etwas enttäuschenden Punkt (1:1).

Einschätzung: Etwas unglückliche Ausgangslage für beide Seiten, wobei in beide Richtungen noch was drin sein kann. Bielefeld fühlt sich hier besser aufgehoben, obwohl die Leistungen zuletzt nicht immer überzeugend waren.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenWirklich oft sind sich der FC Heidenheim und Arminia Bielefeld in ihrer Geschichte noch nicht begegnet. Lediglich fünf Duelle gab es, von denen der FC Heidenheim drei für sich entscheiden konnte. Bielefeld saß einmal am längeren Hebel, eine weitere Partie endete mit einer Punkteteilung. Getroffen hat Heidenheim dabei ebenfalls sehr verlässlich. Sechs Buden produzierte die Mannschaft von Frank Schmidt. Die Gäste aus Bielefeld erzielten lediglich zwei Tore. Somit ergibt sich ein sehr zurückhaltender Schnitt von 1,6 Toren pro Spiel. Besonders das letzte Duell der beiden Zweitligisten war sehr enttäuschend. 0:0 endete das Aufeinandertreffen im Jahr 2015 in Bielefeld. Hoffnung macht aber die Tatsache, dass in beiden bisherigen Partien in Heidenheim immer drei Tore gefallen sind. Weniger Hoffnung für die Arminia bringt hingegen der Fakt, dass die Gäste in der Votih-Arena noch nie gewinnen konnten. Aktuell stehen die Chancen dafür aber vielleicht besser denn je, denn der FCH hat gleich sechs seiner letzten sieben Heimspiele verloren. Bielefeld ist hingegen auswärts recht ansehnlich unterwegs. Bis auf das 0:1 in Braunschweig wurde seit sechs Auswärtsspielen nicht verloren.

Einschätzung: Die Statistik spricht hier deutlich für die Hausherren. Besonders in der Votih-Arena läuft Bielefeld nicht gerne auf. Derzeit haben die Heidenheimer aber genau hier enorme Schwächen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEs sieht ganz danach aus, als ob es für beide Mannschaften in dieser Saison nur noch um die „goldene Ananas“ geht. Der Abstand nach oben ist doch recht groß, wobei immerhin nach unten alles sicher sein sollte. Nichtsdestotrotz könnte ein Sieg aber möglicherweise einen entscheidenden Impuls geben. Gerade Heidenheim sollte vor den eigenen Fans dringend Widergutmachungsarbeit leisten. Alles in allem sehen wir hier aber eine recht ausgeglichene Partie, in der sich zwei derzeit ebenbürtige Mannschaften gegenüberstehen. Konservativ empfehlen wir euch hier das Over 1.5. Mit einer 1,48 hat Betclic für diesen Tipp die beste Quote im Angebot. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, legen wir euch hier das beide Teams treffen B2S nahe. William Hill offeriert für diese Empfehlung mit einer 2,10 die beste Quote. Einen Sieger sehen wir in dieser Partie nicht. Besonders Bielefeld wird sich auswärts wieder mit einem Punkt zufrieden geben. Folglich setzen wir als spekulative Methode hier auf das Unentschieden X. Mit einer 3,30 finden wir die beste Quote für diesen Tipp bei Mybet.

Einschätzung: Ob sich hier ein Team deutliche Vorteile verschaffen kann, ist unklar. Derzeit sind beide Seiten weder Fisch noch Fleisch. Mit angemessenem Ansatz gehen wir hier deshalb auf das Unentschieden X für die Quote von 3,30.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: