2. Bundesliga 2015/16: 1. FC Heidenheim 1846 VS SC Paderborn 07

Samstag, 23. April 2016 - 13:00 Uhr - Voith-Arena in Heidenheim

Heidenheim

31. Spieltag

Paderborn

Endstand: 1. FC Heidenheim 1846 1 - 1 SC Paderborn 07

Besiegt der SC Paderborn die Abstiegsangst in Heidenheim?

Der 1. FC Heidenheim und der SC Paderborn hatten sich bis zur aktuellen Saison immer verfehlt. Ihr erstes Aufeinandertreffen endete mit einem Unentschieden. Der FCH befindet sich mit 41 Punkten im gesicherten Mittelfeld, ohne Abstiegssorgen oder Aufstiegsambitionen. Paderborn belegt jedoch mit 27 Zählern den Relegationsplatz. Sie brauchen Punkte, um diesen zu verlassen und nicht noch weiter abzurutschen. Am Samstag, den 23. April 2016, um 13 Uhr, duellieren sich beide Vereine. Heidenheim hat Heimrecht und empfängt Paderborn in der Voith-Arena. Der Saisonendspurt naht. Wir schreiben den 31. Spieltag und der SCP steckt mitten im Abstiegskampf. Folgt nach dem Abstieg aus Liga Eins ein Durchreichen in die dritte Liga?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,36 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1. Hälfte Unentschieden X
Beste Wettquote2,15 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Heidenheim 1
Beste Wettquote2,60 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Heidenheim vs. Paderborn im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Heidenheim 1846 – SC Paderborn 07
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 31. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 23. April 2016 um 13 Uhr
  • Ort: Voith-Arena, Heidenheim
  • FCH: 9. Platz, 41 Punkte, 37:33 Tore
  • SCP: 16. Platz, 27 Punkte, 26:50 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Elf Unentschieden: Hat Heidenheim in dieser Saison erreicht – ihr häufigstes Ergebnis
  • 50 Gegentore: Musste Paderborn hinnehmen – die zweitschwächste Defensive der Liga
  • 26 Tore: Schoss der SCP erst und stellt damit die schwächste Offensive!
  • 33 Gegentreffer: Hat Heidenheim erst hingenommen und damit weniger als Tabellenführer Freiburg
  • Hoffnungsschimmer: Am vergangenen Spieltag holte Paderborn einen wichtigen Sieg

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBeide Teams holten in den abgelaufenen sieben Spielen 50 Prozent ihrer möglichen Punkte. Auch die Verteilung von Sieg, Remis oder Niederlage ist hierbei absolut identisch. Die Clubs gewannen jeweils doppelt und verloren auch doppelt. Drei Unentschieden ergänzen die Aufführung.

Die Heidenheimer mussten sich mit 1:3 beim Tabellenzweiten aus Leipzig geschlagen geben. Dafür konnte im Heimspiel gegen St. Pauli ein 2:0 Sieg eingefahren werden. Auswärts kam der FCH nicht über ein torloses Remis beim Karlsruher SC hinaus. Daheim fielen, gegen den FSV Frankfurt, immerhin zwei Tore auf beiden Seiten. In Duisburg, beim Tabellenletzten, konnte verdient mit 2:0 gewonnen werden. Ein weiteres 2:2 wurde im Duell mit der Eintracht aus Braunschweig erreicht. Am vergangenen Wochenende musste eine Niederlage gegen Union Berlin hingenommen werden. Das Auswärtsspiel endete mit 0:1.

Paderborn startet die Auflistung mit zwei Unentschieden. Sie haben ebenso ein torloses Remis in Karlsruhe erreicht, legen dann jedoch mit einem 1:1 daheim gegen Greuther Fürth nach. In St. Pauli fand eine torreiche Begegnung statt, welche der SCP mit 4:3 für sich entscheiden konnte. Es folgte ein weiteres torloses Remis daheim gegen Schlusslicht Duisburg. In Braunschweig wurde mit 1:2 verloren. Das Heimspiel gegen Union Berlin ging sogar mit 0:4 an die Gäste. Zum Auftakt des 30. Spieltages waren die Paderborner zu Gast beim FSV Frankfurt und eroberten in der Fremde mit einem 2:0 drei Punkte.

Einschätzung: Die Form beider Clubs ist identisch. Heidenheim spielte die letzten zwei Heimspiele Remis, Paderborn hatte auswärts zuletzt einen Sieg und eine Niederlage vorzuweisen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich beschränkt sich auf die Hinrunde. Dort trennten sich beide Teams mit einem Remis 1:1. Paderborn ging in Führung und Heidenheim glich aus. Beide Mannschaften tendieren zudem eher zu wenig Toren. Das Under 2.5 fand beim FCH und beim SCP in 18 von 30 Spielen statt. In der Gesamtheit wurde sogar ein knappes Drittel Under 1.5 Tore gespielt.

Der 1. FC Heidenheim ist Tabellenneunter und reiht sich damit exakt in der Mitte der Rangliste ein. Sie holten zehn Siege, elf Remis und neuen Niederlagen. In 30 Spielen konnten 37 Tore geschossen werden. 33 Gegentore schließen die Statistik. Mit 41 Punkten ist der Abstieg kein Thema mehr, der Aufstieg aber ebenfalls nicht. Auch daheim ist Heidenheim Neunter. Sechs Siege, fünf Remis und vier Niederlagen wurden, bei einem Torverhältnis von 20:19, erreicht.

Der SC Paderborn 07 belegt aktuell den Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Sie sind 16ter. Mit nur sechs Siege, neun Unentschieden und 15 Niederlagen haben sie diesen Platz verdient. Mit 26 Toren konnten die wenigsten Treffer der Liga erzielt werden. 50 Gegentore sind hingegen eine stolze Leistung. Auswärts springt Paderborn einen Platz nach oben – Rang 15. Sie gewannen vierfach, holten zwei Remis und verloren neun Partien. Das Torverhältnis beziffert sich auf 14:25.

Einschätzung: Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die eher für wenige Tore bekannt sind. Aber kann Paderborn seine Defensive dicht halten?

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenObwohl ständig von wenigen Toren die Rede war, gehen wir beim Sicherheitstipp auf das Over 1.5. Dazu schauen wir uns die letzten drei Heimspiele von Heidenheim an: 2:2, 2:2 und 2:0. Und die letzten drei Auswärtsspiele von Paderborn: 0:2, 1:2 und 3:4. Auch das Spiel aus der Hinrunde endete immerhin 1:1. Für das Over 1.5 Tore wird bei Betsafe eine Quote in Höhe von 1,36 geboten.

Ein 0:0 oder 1:1 zur Halbzeit sind jedoch nicht eben unwahrscheinlich. Beiden Teams gelang dies in den letzten sieben Spielen dreifach. Zudem haben beide Mannschaften eine schwache Offensive, die im Durchschnitt kaum mehr als einen Treffer je Spiel zuwege bringt. Das 1. Hälfte Unentschieden X wird bei Bet3000 mit einer 2,15 bewertet.

Ein Sieg-Tipp ist riskant. Aber Heidenheim hat mehrere Vorteile. Sie stehen in der Tabelle besser dar. Es kann befreit aufgespielt werden. Und sie haben Heimrecht. Paderborn ist unter Druck, muss auswärts ran und sogar der direkte Abstieg ist noch möglich. Tatsächlich können sie bis zum letzten Platz durchgereicht werden. Der Sieg Heidenheim wird bei Interwetten mit einer 2,60 ausgezeichnet.

Einschätzung: Ein Remis zur Halbzeit wird bei Bet3000 mit einer 2,15 ausgeschrieben. Dies legt nahe, dass die Wahrscheinlichkeit nicht ganz bei 50 Prozent liegt. Die beiden offensivschwachen Teams könnten durchaus ein Unentschieden zur Halbzeit erreichen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: