2. Bundesliga 2015/16: 1. FC Kaiserslautern VS Karlsruher SC

Sonntag, 10. April 2016 - 13:30 Uhr - Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern

Kaiserslautern

29. Spieltag

Karlsruhe

Endstand: 1. FC Kaiserslautern 0 - 0 Karlsruher SC

Kaiserslautern vs. Karlsruhe: Nur Mittelfeldgeplänkel?

Der 1. FC Kaiserslautern und der Karlsruher SC befinden sich im Tabellenmittelfeld. Während die Roten Teufel den elften Platz belegen und durchaus noch ein bis zwei Punkte für den Klassenerhalt benötigen werden, ist der KSC auf Rang acht bereits aus dem Gröbsten raus. Nach oben geht freilich für beide Vereine nichts mehr. Warum also noch Punkte sammeln? Für die Spieler wären das Prestige und die Auflaufprämie ein Grund. Vereine freuen sich bei einer besseren Abschlussposition über höhere Preisgelder. Im Fritz-Walter Stadion zu Kaiserslautern findet am 10. April 2016, einem Sonntag, um 13.30 Uhr das Duell beider Teams statt. Da noch sechs Spieltage zu absolvieren sind, handelt es sich um die 29. Begegnung beider Vereine in dieser Saison. Kann das vermeintlich knappe Spiel erwartet werden. Immerhin liegen zwischen beiden Clubs nur drei Plätze und vier Punkte.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1. Hälfte Unentschieden X
Beste Wettquote2,05 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,30 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Kaiserslautern vs. Karlsruhe im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Kaiserslautern – Karlsruher SC
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 29. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 10. April 2016 um 13.30 Uhr
  • Ort: Fritz-Walter Stadion, Kaiserslautern
  • Rote Teufel: 11. Platz, 34 Punkte, 38:39 Tore
  • KSC: 8. Platz, 38 Punkte, 28:32 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Elf Unentschieden: Kamen in bislang 17 Aufeinandertreffen zustande!
  • Vier Siege: Holte sich Lautern gegen den KSC; die Karlsruher gewannen zweifach
  • 28 Treffer: Hat der KSC erst erzielt; die Offensive ist ihre Schwachstelle
  • 39 Gegentore: Stehen bei Lautern auf dem Konto; defensive stehen sie nicht stabil
  • Pleiten-Serie beendet: Kaiserslautern gewann im vergangenen Spiel nach fünf Niederlagen in Folge

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer Karlsruher SC ist im Formvergleich oben auf, obwohl sie keineswegs konstant spielen. Allerdings musste der 1. FC Kaiserslautern in den vergangenen sieben Spielen fünf Niederlagen hinnehmen. Ein Unentschieden und ein Sieg am letzten Wochenende schließt die Bilanz. Die Karlsruher gewannen hingegen zweifach, holten drei Unentschieden und verloren zwei Begegnungen.

Eine Punkteteilung erreichte Kaiserslautern, obwohl sie bis kurz vor Schluss geführt hatten, gegen Heidenheim. Das Spiel endete mit 2:2. Anschließend folgt die Serie mit fünf Niederlagen am Stück. Zunächst wurde mit 0:2 in Freiburg verloren. Anschließend kamen die Löwen aus München zu Gast. Gegen 1860 verlor Lautern mit 0:1. In Nürnberg kamen die Roten Teufel nicht über ein 1:2 hinaus. Sogar das Heimspiel gegen den VfL Bochum ging mit 0:2 verloren. In Düsseldorf kamen sie gut zurück, verloren aber dennoch mit 3:4. Daheim gegen Sandhausen wurde der Fluch endlich gelöst. Kaiserslautern gewann mit 2:0.

Karlsruhe scheint nicht zweimal am Stück das gleiche Ergebnis erspielen zu wollen. Sie beginnen mit einem 2:2 Unentschieden gegen Eintracht Braunschweig. Die Partie gegen Union Berlin ging mit 1:2 verloren. Im eigenen Stadion teilte sich der KSC die Punkte mit Bundesligaabsteiger SC Paderborn. Spielstand: 0:0. Auswärts in Düsseldorf wurde mit 0:1 verloren. Anschließend gab es eine erneute Nullnummer. Das Unentschieden ohne Tore wurde daheim gegen Heidenheim erreicht. In Freiburg verlor der KSC mit 0:1. Abschließend gab es wieder einen Sieg. Gegen 1860 München wurde mit 3:1 gewonnen.

Einschätzung: Karlsruhe hat die bessere Form. Konstanz sieht jedoch anders aus. Die Begegnung am vergangenen Wochenende gewannen beide Teams.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich offenbart durchaus etwas Ungewöhnliches. Bislang trafen beide Vereine 17-fach aufeinander. Elf dieser Spiele (64 Prozent) endeten mit einem Unentschieden. Vierfach gingen die Roten Teufel als Sieger hervor. Zweifach konnte der KSC gewinnen. Die letzten fünf Spiele endeten aus Sicht von Kaiserslautern folgendermaßen: 0:2, 0:0, 2:0, 2:2 und 2:2.

Lautern belegt in der Tabelle den elften Platz. Sie haben neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, bei noch sechs verbleibenden Spielen. Maximal werden noch wenige Punkte benötigt. Bislang konnten neun Siege, sieben Unentschieden und zwölf Niederlagen erspielt werden. Dabei gelangen den Lauterern 38 Tore und es mussten 39 Gegentore hingenommen werden. Daheim fällt man sogar auf den 14. Platz ab. Vier Siege, vier Remis und sechs Niederlagen, bei 14:17 Toren in 14 Spielen sind die Bilanz.

Die Karlsruher holten bereits zehn Siege und acht Unentschieden. Es mussten aber auch zehn Niederlagen hingenommen werden. Mit 38 Punkten ist der Abstiegskampf nicht mehr möglich. Wo nach hinten 13 Punkte Vorsprung bestehen, sind es jedoch auch 18 Zähler Rückstand zur Aufstiegs-Relegation. Im bisherigen Saisonverlauf wurden 28 Tore geschossen und 32 Gegentreffer kassiert. Auswärts fällt der KSC auf den zwölften Platz ab. Fünf Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen, bei 11:20 Toren ist die Bilanz.

Einschätzung: Es spielen der Heimvierzehnte Kaiserslautern gegen den Auswärtszwölften aus Karlsruhe. Interessant ist der direkte Vergleich, welcher innerhalb von 17 Aufeinandertreffen elf Unentschieden offenbart.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSieg und Niederlage liegen in diesem Spiel nah beieinander. Wahrscheinlicher scheint jedoch das Unentschieden. Insbesondere in Anbetracht der Vergangenheit beider Teams. Denn in den bisherigen 17 Aufeinandertreffen kamen elf Remis zustande. Das Unentschieden wird bei Betvictor mit der Quote 3,30 vergütet.

Grundsätzlich sind zudem wenig Tore wahrscheinlicher als viele Treffer. Vielleicht steht es zur Halbzeit noch unentschieden. Beim KSC ist dies in sechs der letzten sieben Spiele passiert. Bei der grundsätzlichen Tendenz zur Punkteteilung macht dieser Pick durchaus Sinn. Die Wette auf das Halbzeit-Unentschieden wird bei bet365 mit einer 2,05 vergütet.

Schlussendlich sind wenig Tore wahrscheinlicher als viele Treffer. Das Under 3.5 Tore ist in 24 von 28 Spielen des KSC eingetreten. Bei Lautern kam es 20-fach zustande. Die Quote für dieses Ergebnis liegt, beim Bookie Mybet, bei 1,25.

Einschätzung: Ein dermaßen eindeutige Tendenz zum Remis sieht man beim direkten Vergleich nicht alle Tage. Elf von 17 Spielen endeten mit einem Unentschieden. Die Quote für die Punkteteilung beziffert sich bei Betvictor auf 3,30.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: