29-2-bundesliga-lautern-leipzig

Festung Betzenberg: Lautern will gegen Leipzig Heimsieg nachlegen

Der 1. FC Kaiserslautern drängt mit aller Macht zurück in der Bundesliga. Das Erfolgsrezept der Pfälzer: Zu Hause sind sie schon seit über 13 Monaten unbesiegt. Nur auswärts könnte man die Resultate etwas optimieren. Nur gut also, dass dieses Mal wieder eine Partie im Fritz-Walter-Stadion auf dem Programm steht. Denn am Montagabend (20. April 2015) schließt der FCK den 29. Spieltag in der 2. Bundesliga mit einem Heimspiel gegen RB Leipzig ab, das um 20.15 Uhr angepfiffen wird. Die Leipziger haben den Aufstieg noch nicht ganz abgeschrieben, könnten selbst mit einem Auswärtserfolg an zumindest Rang drei heranrücken. Lautern braucht den Dreier derweil, um den zweiten Platz zu festigen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,72 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 1.5
Beste Wettquote3,60 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Kaiserslautern vs. Leipzig im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Kaiserslautern – RB Leipzig
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 29. Spieltag
  • Anstoß: Montag, den 20. April 2015 um 20.15 Uhr
  • Ort: Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
  • FCK: 2. Platz, 50 Punkte, 39:24 Tore
  • RBL: 6. Platz, 43 Punkte, 33:22 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Nullnummer: Im Hinspiel fielen keine Tore, Leipzig und Lautern trennten sich 0:0
  • Bastion Betze: Seit 20 Spielen und über ein Jahr hat der FCK nicht mehr zu Hause verloren
  • Minimalisten: In den Leipziger Auswärtssspielen fallen im Schnitt klar weniger als zwei Tore
  • Sixpack: Der 1. FC Kaiserslautern hat die letzten sechs Heimspiele gewonnen, vier zu null
  • Drei Dreier: holte Rasenballsport erst auswärts in der laufen Saison, dazu sechs Unentschieden

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDass es keine leichte Aufgaben werden wird, lässt sich für die Leipziger Kicker leicht ablesen. Denn der 1. FC Kaiserslautern ist nicht nur seit sechs Partien ungeschlagen, sondern hat auch seine letzten sechs Heimspiele im Fritz-Walter-Stadion allesamt gewonnen. Zuletzt siegte der FCK klar mit 4:0 gegen Heidenheim, davor gab es knappere Siege gegen den 1. FC Nürnberg und die Spielvereinigung Greuther Fürth, die jeweils mit 2:1 bezwungen wurden. In beiden Partien war es dennoch relativ klar, denn Lautern führte je 2:0, ehe man erst in den Schlussminuten den Gegentreffer hinnehmen musste. In vier der vergangenen sechs Heimspiele machten es die Pfälzer allerdings besser und blieben ohne Gegentor, wie sie in der gesamten Saison auch erst acht Gegentore zu Hause hinnehmen mussten und das beste Heimteam in der 2. Bundesliga stellen. Pech hatte Kaiserslautern am vergangenen Wochenende. Schnell erzielte man bei Fortuna Düsseldorf das 1:0, kassierte in der 90. Minute aber noch den 1:1-Ausgleich.

RB Leipzig kommt mit der Empfehlung von zuletzt zwei Siegen in die Pfalz. Wie Kaiserslautern auch gewannen die Roten Bullen zu Hause gegen den 1. FC Nürnberg mit 2:1. So lautete auch der Endstand am vergangenen Wochenende beim VfL Bochum an der Castroper Straße aus Sicht der Ostdeutschen. Die Formkurve ist ähnlich stark wie die der Lauterer, denn auch RBL hat nur eine Partie in den letzten sieben Spielen verloren. In Heidenheim stand nach 90 Minuten eine 0:1-Pleite. Lautern verlor vor sieben Spieltagen 0:2 beim FSV Frankfurt. In den letzten zehn Lauterer Spielen fielen acht Mal weniger als drei Tore. Sechs Mal gab es in den vergangenen zehn Leipziger Matches ebenso ein Under 2.5. Mehr als drei Treffer fielen in den 20 Begegnungen dieser beiden Vereine zusammengerechnet nur drei Mal.

Einschätzung: Beide Vereine kommen auf ähnliche Ergebnisse in den vergangenen Wochen. Auffällig ist aber, dass die Lauterer vor allem zu Hause überzeugend auftraten. Und da die Pfälzer wieder Heimrecht genießen, liegen sie nach diesem Teil unserer Analyse auch knapp vorne.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen0:0 endete das Hinspiel in der aktuellen Saison – es war zudem der erste Vergleich zwischen beiden Vereinen der zeigt, dass an einem ordentlichen Tag sich Leipzig durchaus mit dem Aufstiegskandidaten 1. FC Kaiserslautern messen kann. Es müssen also andere Werte herhalten, die etwas mehr Auskunft geben, welche Wetten bei dieser Paarung besonders empfehlenswert sind. Da ist vor allem die Heimstärke der Lauterer zu nennen, die schon über ein Jahr lang nicht mehr zu Hause verloren haben. In 20 Partien auf dem Betzenberg gab es keine Niederlage, 14 Siege und sechs Remis. Sechs Mal unentschieden gespielt haben die Leipziger schon alleine in dieser Saison, unter anderem zuletzt auch bei den starken Teams aus Karlsruhe (0:0) und Braunschweig (1:1). Aber das 2:1 beim VfL Bochum bedeutete auch erst den dritten Auswärtssieg der Bullen in der aktuellen Spielzeit. Mit nur 21 Treffern in 14 Gastspielen fallen extrem wenig Treffer, wenn die Leipziger auf Reisen gehen.

Einschätzung: Kaiserslautern ist auch in dieser Rubrik im Vorteil, die Heimbilanz ist imposant. Leipzig ist aber ein Unentschieden an einem guten Tag zuzutrauen. Tore werden hingegen wohl eher weniger fallen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenUnsere Analyse hat einige Fakten ans Tageslicht gebracht: Kaiserslautern ist zu Hause bärenstark, Leipzig eher nicht so gefährlich. Und Tore fallen bei beiden Teams nicht die meisten, ganz besonders wenige bei RBL-Auswärtsspielen. Darüber hinaus ist den Ostdeutschen durchaus ein Remis zuzutrauen. Um das abzusichern, empfehlen wir als sichere Wette also ein Under 3.5, für das beim Buchmacher Betvictor immer noch sehr gute 1,29 ausgezahlt werden. Ein Heimsieg – das liegt auf der Hand – ist unterdessen der wahrscheinlichste aller drei klassischen Wege und wird trotz Leipziger Auswärtsschwäche und Pfälzer Heimüberlegenheit noch mit einer Quote von 1,72 bei Tipico belohnt. Wenn wie im Hinspiel gar kein Tor fällt oder aber zumindest maximal eines, dann belohnen sich risikofreudige Wetter mit einer Quote von 3,60 für ein Under 1.5 bei Interwetten.

Einschätzung: Bei Tipico wettet ihr steuerfrei – und bei einer derart imponierenden Heimbilanz und tollen Quote sollte ihr mit einem Heimspiel-Sieg zugreifen, auch wenn ein Restrisiko natürlich bleibt, dass die Bullen einen Punkt vom Betzenberg entführen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: