2. Bundesliga 2015/16: 1. FC Kaiserslautern VS SpVgg Greuther Fürth

Sonntag, 8. Mai 2016 - 15:30 Uhr - Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern

Kaiserslautern

33. Spieltag

Fürth

Endstand: 1. FC Kaiserslautern 3 - 1 SpVgg Greuther Fürth

Willkommen im Nimmerland: Kaiserslautern empfängt Fürth

Mit 42 und 43 Punkten auf dem Konto haben der 1. FC Kaiserslautern und die SpVgg Greuther Fürth mit dem Abstieg nichts mehr zu schaffen. Sie können sich noch einige Plätze nach oben orientieren und somit Geld für den Verein und Prämien für sich selber erspielen. Ein Sieg im direkten Duell ist dafür nötig. Denn hier spielt der Tabellenzehnte gegen den Elften. Im Fritz-Walter-Stadion zu Kaiserslautern müssen die Fürther ihr vorletztes Saisonspiel absolvieren. Wir schreiben somit den 33. Spieltag der Saison. Anpfiff ist am Sonntag, den 8. Mai 2016, um 15.30 Uhr zur „Fußball-Prime-Time“. Wer kann sich im Schlussspurt noch um die letzten Punkte verdient machen?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,24 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,70 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1 Handicap 0:1
Beste Wettquote4,40 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Kaiserslautern vs. Fürth im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Kaiserslautern – SpVgg Greuther Fürth
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 33. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 8. Mai 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Fritz-Walter-Stadion, Kaiserslautern
  • FCK: 11. Platz, 42 Punkte, 44:41 Tore
  • SpVgg: 10. Platz, 43 Punkte, 45:51 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Neun Siege: Gehen in 15 Duellen mit Fürth auf das Konto von Lautern
  • Fünf Erfolge: Feierten auch die Fürther, es gab in den Aufeinandertreffen nur ein Remis
  • Zweifach sieglos: Nach dem Nichtabstieg hat Fürth zweifach am Stück verloren
  • Fünffach ungeschlagen: Ist Lautern und konnte sich so den Klassenerhalt sichern
  • 51 Gegentore: Stehen auf dem Fürther Konto: Die viertschlechteste Abwehr der Liga!

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEin Blick auf die Form zeigt ein recht ausgeglichenes Bild mit einem leichten Übergewicht für Kaiserslautern – zumindest auf die letzten sieben Spiele bezogen. Hier hat Lautern drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen vorzuweisen. Fürth siegte dreifach, verlor aber auch drei Mal und holte nur ein Unentschieden. Wird die Betrachtung auf die letzten fünf Spiele verknappt, so fallen die zwei Niederlagen von Kaiserslautern raus und sie wären ungeschlagen.

Die „Roten Teufel“ verloren mit 0:2 ihr Heimspiel gegen Bochum. In Düsseldorf haben sie tapfer gekämpft und sich mehrfach herangearbeitet. Schlussendlich hat es jedoch nur zu einer 3:4 Niederlage ausgereicht. Zu diesem Zeitpunkt waren 31 Punkte auf dem Konto und die Abstiegsangst ging um. Anschließend wurde gegen Sandhausen mit 2:0 gewonnen, daheim gab es ein torloses Unentschieden gegen Karlsruhe. Ein Sieg in Bielefeld mit 1:0, eine Punkteteilung gegen den Tabellenzweiten aus Leipzig und final ein Sieg mit 4:1 gegen FSV Frankfurt steigerten die Punktzahl auf sichere 42.

Fürth ist den umgekehrten Weg gegangen. Nachdem der Klassenerhalt gesichert war, lief es nicht mehr richtig. Zunächst wurde daher mit 3:0 gegen Eintracht Braunschweig gewonnen. Ein 2:2 Remis in Bochum kam erst spät zustande. Selbst gegen Freiburg wurde nur knapp mit 2:3 verloren. Mit Siegen gegen 1860 München (1:0) und Fortuna Düsseldorf (3:1) war der Nichtabstieg unter Dach und Fach. Anschließend gab es noch zwei Niederlagen. Mit 2:4 wurde gegen Aufsteiger Bielefeld verloren. Am letzten Spieltag unterlagen die Kleeblätter den Heidenheimern mit 0:2.

Einschätzung: Gerade auf die letzten Spiele bezogen ist die Form von Kaiserslautern besser. Aber sind die „Roten Teufel“ nach erfolgtem Nichtabstieg jetzt noch motivierter als die Fürther?

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenBeim direkten Vergleich gibt es einen zweifachen Sieger namens Lautern. Im Gesamtvergleich wurden neun Siege gegen Fürth erzielt. Die Kleeblätter gewannen nur fünffach und holten ein Remis. Wird die Betrachtung auf fünf Spiele verkürzt, steht es 4:1 für Kaiserslautern: 4:2, 2:1, 2:0, 1:2 und 2:1 lauten die Ergebnisse.

Kaiserslautern ist elfter in der Tabelle. Damit stehen sie sicherlich hinter den eigenen Ansprüchen zurück, können aber aufgrund des Saisonverlaufs derzeit zufrieden sein. Sie holten bislang elf Siege, neun Remis und zwölf Niederlagen. Es wurden 44 Tore erzielt und 41 Gegentore kassiert. Daheim ist Lautern nur 14ter. Mit vier Siege, sechs Unentschieden und sechs Niederlagen, bei 15:18 Toren, war mehr nicht drin.

Die Fürther stehen mit einem schlechteren Torverhältnis einen Rang höher. Sie gewannen zwölf Spiele, holten sieben Unentschieden und 13 Niederlagen. Es wurden 45 Tore erzielt, dafür aber auch 51 Gegentore kassiert. Lediglich die drei Tabellenletzten haben sich mehr Treffer eingefangen. Auswärts bleibt Fürth auf seinem zehnten Platz stehen. Mit fünf Siegen, fünf Unentschieden und sechs Niederlagen ist die Statistik recht ausgeglichen. Sie schossen 23 Tore und kassierten 27 Gegentore.

Einschätzung: Es spielen der Heimvierzehnte gegen den Auswärtszehnten. Die Anzahl von Siegen, Unentschieden und Niederlagen unterscheidet sich in dieser Betrachtung nur wenig. Kaiserslautern steht dafür im direkten Vergleich besser dar.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenIn der 2. Bundesliga hat der 1. FC Kaiserslautern 26 Spiele Over 1.5 Tore absolviert. Bei Fürth waren es 25 Partien. Im direkten Vergleich ist dieses Ergebnis innerhalb der letzten neun Spiele eingetreten. Die Quote von 1,24 bei Betsafe ist daher angemessen. Das Over 2.5 Tore kam in den erwähnten neun letzten Aufeinandertreffen noch immer achtfach vor. Die Quote für drei oder mehr Tore beziffert sich bei bet365 auf 1,70.

Anhand der Form der letzten Spiele ist Lautern der Favorit. Sie haben zuletzt mit 4:1 gegen den FSV Frankfurt gewonnen, während Fürth daheim mit 0.2 gegen Heidenheim unterlag. Nach dieser Logik ist auch ein Handicap-Sieg für Kaiserslautern denkbar. Gewinnen die „Roten Teufel“ mit mehr als einem Treffer Vorsprung, so ist die Quote von 4,40 bei Betsson eine gute Wahl.

Einschätzung: Das Over 2.5 Tore vereint eine gute Quote in Höhe von 1,70 und eine erhöhte Wahrscheinlichkeit – ein super Pick bei bet365!

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: