04-1-bundesliga-koeln-gladbach

Hält Gladbachs Serie im Rhein-Derby in Köln?

Da ist es wieder! Vorhang auf für das einzig wahre Derby am Rhein. Der Evergreen, der Klassiker zwischen dem 1. FC Köln und dem VfL Borussia Mönchengladbach ist eines der Highlights am vierten Spieltag in der Bundesliga. Wenn da mal nicht der Rhein in Flammen steht. Wir beschränken uns natürlich rein aufs Sportliche und hoffen, dass die rivalisierten Fanlager für tolle Atmosphäre sorgen und Gewalt außen vor bleibt. Interessant wird es jedenfalls. Denn während der 1. FC Köln in der zweiten Liga vor sich dahin vegetierte, hat sich die Borussia zu neuer Stärke entfaltet. Zu einem Team mit internationalen Ansprüchen, seitdem Lucien Favre die Fohlen vor dem fast schon sicheren Abstieg bewahrt hat.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,45 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote2,60 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 1.5
Beste Wettquote3,50 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Köln vs. Gladbach im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Köln – Borussia Mönchengladbach
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 4. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 21. September 2014 um 17.30 Uhr
  • Ort: RheinEnergieStadion, Köln
  • 1. FC Köln: 9. Platz, 5 Punkte, 2:0 Tore
  • Mönchengladbach: 5. Platz, 5 Punkte, 5:2 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichKazuki Nagasawa, Dusan Svento und Patrick Helmes befinden sich mittlerweile alle im Aufbautraining. Im Rhein-Derby freilich können sie noch nicht wieder mitwirken. Aber das sind ja altbekannte Probleme. Ansonsten steht Peter Stöger das komplette Personal zur Verfügung. Risse und Lehmann allerdings klagten zuletzt über muskuläre Probleme. Ihr Einsatz scheint noch nicht gesichert. In der Hinterhand hätte Stöger dann Matuschyk, der Lehmann im defensiven Mittelfeld ersetzen könnte. Zoller ist die erste Option auf der Außenbahn, wenn Risse nicht fit wird.

Inwieweit das Spiel in der Europa League gegen den FC Villarreal noch personell Spuren hinterlassen hat, muss abgewartet werden. Haben alle Akteure die Partie schadlos überstanden, hat Lucien Favre ein Luxusproblem. Alle Mann an Bord, wirklich alle! Als wahrscheinlich gilt, dass Andre Hahn, der im Europacup nur auf der Bank saß und nach einer guten Stunde eingewechselt wurde, wieder von Beginn an aufläuft. Auch Raffael, der in der Liga zuletzt glänzend mit Max Kruse harmonierte, wird wohl für Hrgota starten, der sich gegen Villarreal nicht in Szene setzen konnte.

Einschätzung: Beide Teams sind eingespielt, und personelle Probleme gibt es kaum bis gar nicht. Gegen Gladbach spricht, dass die Doppelbelastung begonnen hat. Wie gut man das Match in der Europa League gegen Villarreal verkraftet hat, wird sich noch zeigen.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Derbyserie: Borussia Mönchengladbach ist seit sieben Derbys unbesiegt gegen Köln
  • Torserie: In den letzten vier Derby haben die Fohlen immer mindestens drei Mal getroffen
  • Kantersiege: Alle diese vier Siege gewann Gladbach mit drei Treffern Unterschied
  • Betonabwehr: Vier Mal während dieser Serie kassierte Borussia auch kein Gegentor
  • Topquote: Von insgesamt 80 Derbys in der Bundesliga bestritt der VfL 44 siegreich

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWer erst zwei Tore erzielt, aber schon fünf Punkte auf dem Konto untergebracht hat, der scheint über eine bärenstarke Defensive zu verfügen. Und so ist es! Der 1. FC Köln ist die einzige Mannschaft der Bundesliga, die überhaupt noch keinen Gegentreffer kassiert hat. Zwei Mal spielten die Geißböcke dabei 0:0 – zuerst zu Hause gegen Hamburg, dann am letzten Wochenende in Paderborn. Dazwischen gewann der 1. FC Köln völlig verdient mit 2:0 beim VfB Stuttgart. Die Defensive ist also das große Plus bei den Domstädtern, die auch die erste Pokalrunde bei FT Braunschweig 4:0 für sich entschieden haben.

Borussia Mönchengladbach hat mittlerweile schon sieben Pflichtspiele auf dem Buckel. Verloren haben die Fohlen davon noch keines. Vier Siege und drei Unentschieden stehen zu Buche. In der Bundesliga hatten die Fohlen am Anfang aber auch Glück, dass ihnen das späte 1:1 zu Hause gegen Stuttgart noch gelang. Es folgte ein 0:0 in Freiburg, dann ein richtig starkes 4:1 gegen den FC Schalke 04. 1:1 stand es nach 90 Minuten im ersten Punktspiel in der Europa League gegen Villarreal. Zuletzt wechselten sich immer Sieg und Unentschieden ab. Nach dem Gesetz der Serie wäre in Köln wieder ein Sieg dran.

Einschätzung: Gladbach ist schwer einzuschätzen. Die Elf vom Niederrhein hat eigentlich noch kein ganz schwaches Spiel gezeigt, dazwischen aber auch immer wieder Glanzlichter gesetzt, wie beim 7:0 gegen FK Sarajevo oder beim 4:1 gegen Schalke. Köln kommt mehr über ein geordnetes Grundsystem, riskiert wenig und ist auf ein Zu-Null-Spiel bedacht.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie letzten Bundesliga-Duelle gab es in der Saison 2011/12. Beide Partien gewann Borussia Mönchengladbach da mit je 3:0. Auch in der Spielzeit zuvor waren die Derbys am Rhein klare Geschichten. 5:1 und 4:0 siegte die Borussia. Insgesamt haben die Fohlen nun schon sieben Partien in Serie nicht mehr gegen Köln verloren, zwei Mal gab es ein unentschieden (1:1, 0:0). Den letzten Heimsieg des FC gab es vor fast exakt neun Jahren am 17. September 2005 zu verzeichnen, als die Geißböcke das Derby mit 2:1 gewannen.

Einschätzung: Eindrucksvolle Zahlen, die in jüngerer Vergangenheit alle für Borussia Mönchengladbach sprechen. Sieben Mal in Serie nicht verloren – folgt am Sonntag also sogar der achte Streich?

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür Köln spricht die Stabilität. Für Gladbach der direkte Vergleich. Die Leistungen der Fohlen waren eher schwankend. Grundsätzlich trifft Köln aber auch nicht häufig und hat in der Liga ja auch erst ein Mal gewonnen. In der Summe halten wir eine Doppelte Chance X2 mit der Quote 1,46 bei Mybet für ratsam. Denn individuell ist der Kader der Gladbacher auch klar besser besetzt. Logischerweise wäre ein Auswärtssieg der Tipp mit dem etwas höheren Risiko. 2,60 zahlt in diesem Fall bwin als Quote. Unser kleiner Geheimtipp, noch dazu weil drei von sechs Spielen der beiden Rivalen schon 0:0 endeten: ein Under 1.5. Denn dafür spendiert euch Betvictor die Quote 3,50 – und es handelt sich um eine Value Bet.

Einschätzung: Sicher, Gladbach hat zuletzt immer gegen Köln gewonnen, das dazu deutlich. Es könnte wieder passieren. Doch mit entsprechend hohem Risiko liegt auch ein 0:0, zumindest aber ein Under 1.5 in der Luft. Für alle, die das Risiko nicht scheuen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: