24-1-bundesliga-koeln-frankfurt

Wenig Unterhaltung? 1. FC Köln im Heimspiel gegen Frankfurt

Spiele im Rhein-Energie-Stadion sind zwar stets spannend. Torfestivals stehen dort allerdings nicht an der Tagesordnung. Erst 14 Treffer fielen in den elf Heimspielen der Kölner. Das ist eine unterirdisch schlechte Quote und spricht nicht gerade für höchsten Unterhaltungswert. Aber es gibt Chance auf Besserung, denn am Sonntag (8. März 2015) gastiert Eintracht Frankfurt im Rahmen des 24. Spieltags in der Bundesliga am Rhein. Bei den Hessen sieht die Trefferquote ganz anders aus. Auswärts etwa fielen fast vier Tore pro Spiel der Frankfurter. Mal schauen, welches Spiel sich am Sonntag durchsetzt. Unsere Analyse verrät euch mehr und liefert die besten Wettempfehlungen frei Haus.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,40 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote2,00 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden X
Beste Wettquote3,50 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Köln vs. Frankfurt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Köln – Eintracht Frankfurt
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 24. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 8. März 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Rhein-Energie-Stadion, Köln
  • Köln: 13. Platz, 25 Punkte, 21:29 Tore
  • Frankfurt: 8. Platz, 31 Punkte, 42:45 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Acht in Serie: Seit acht Heimspielen hat Köln nicht mehr gegen Frankfurt verloren
  • Sieben in Serie: Seit sieben Heimspielen hat der FC nicht mehr gewonnen
  • Fünf Mal torlos: Fünf der elf Partien im Rhein-Energie-Stadion endeten 0:0
  • Fünf Mal maximal zwei Tore: fielen in den letzten fünf Duellen zwischen beiden Clubs
  • 14 Tore in Köln: mehr gab es in elf Spielen nicht zu sehen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikSiege im Rhein-Energie-Stadion sind rar gesät. Besser gesagt: Es gab erst einen einzigen in der Saison 2014/15 (2:1 gegen Borussia Dortmund). Das bedeutet aber nur, dass die Kölner nach Punkten Vorletzter in der Heimtabelle sind. Sie zu Hause zu schlagen, fällt dennoch schwer, denn bereits sechs Begegnungen endeten unentschieden – zuletzt waren es gar vier in Folge. Mit erst 14 Toren in elf Partien – von beiden Vereinen erzielt, wohlgemerkt, nicht nur von der Heimmannschaft, ist Kölns Stadion nun wahrlich alles andere als ein Mekka der Torfestivals. Die Geißböcke selbst trafen sogar nur fünf Mal, erzielten also noch nicht einmal ein Tor in jedem zweiten Spiel. Im letzten Match am Rhein trennte sich der 1. FC Köln von Hannover 96 ausnahmsweise mal nicht 0:0, sondern 1:1. Dem Sieg waren die Gastgeber dieses Mal zwar näher, aber ein zweiter Treffer wollte nicht gelingen. Zwei Tore schaffte Köln somit auch erst ein Mal in seinen Heimspielen – eben bei besagtem 2:1 gegen den BVB.

Eintracht Frankfurt gewann am vergangenen Wochenende mit 2:1 gegen den Hamburger SV. Unter der Woche genossen die Hessen, die bereits aus dem Pokal ausgeschieden sind, spielfrei, während Köln weit reisen musste und beim SC Freiburg 1:2 verlor. Im letzten Auswärtsspiel kassierte die Eintracht ein 1:3 beim 1. FSV Mainz 05 und gaben wieder einmal eine 1:0-Führung aus der Hand. In den bisher elf Auswärtsspielen der Hessen fielen schon 40 Tore, also fast vier pro Begegnung. Gewonnen hat Frankfurt auswärts aber erst zwei Mal, vier Mal holte die Mannschaft von Thomas Schaaf aber noch ein Unentschieden.

Einschätzung: Köln ist extrem heimschwach, hat aber vier Mal in Serie nun schon remis gespielt. Frankfurt indes gewann auch erst zwei Mal auswärts. So ist zumindest ein enges Match zu erwarten.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSeit acht Spielen hat der 1. FC Köln nun schon kein Heimspiel mehr gegen die Frankfurter Eintracht verloren. Es gab fünf Siege und drei Unentschieden zu verbuchen, wobei es in den letzten fünf Begegnungen torarm zuging, nie mehr als zwei Treffer fielen. Ebenfalls fünf Mal kassierten die Rheinländer gegen die Hessen auch kein Gegentor. Das erste Indiz also, dass auch dieses Mal eher weniger Tore fallen. Köln hat aber auch seine letzten sieben Heimspiele in der aktuellen Saison nicht mehr gewinnen können. Vier Mal in Serie gab es ein Remis, drei davon endeten sogar nur 0:0. Noch mehr Argumente für eine Under-Torwette und dafür, zumindest nicht auf einen Auswärtssieg der Gäste zu setzen.

Einschätzung: Wie schon zuvor ergibt auch dieser Teil unserer Analyse eine klare Tendenz zu einem Match mit weniger Toren, das knapp ausgeht und in dem Köln leichte Vorteile aufgrund des besseren direkten Vergleichs genießt.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDa bei Auswärtsspielen von Eintracht Frankfurt recht zahlreich die Tore fallen, bleibt dies ein Risikofaktor für das Under 2.5, das wir in unseren Wetttipps empfehlen. 2,00 bei bet365 sind hier als Quote zu machen. Zu bedenken gilt allerdings: In Köln sind Treffer absolute Mangelware, und auch in den direkten Duellen fielen am Rhein zuletzt kaum Tore. Insofern hat diese Wette durchaus ihre Berechtigung. Ebenso wie die Doppelte Chance 1X mit einer Quote von 1,40 bei Tipico. Denn zwar gewinnt Köln höchst selten zu Hause in dieser Saison, spielt aber sehr häufig unentschieden. Frankfurt siegt auswärts kaum – und hat nun auch schon in Köln acht Mal in Folge keinen Dreier mehr geholt. Von den drei Wegen scheint für unsere erfahrenen Wettexperten deswegen ein Unentschieden noch die beste Wahl zu sein mit guten Erfolgsaussichten, aber natürlich ebenso mit deutlich höherem Risiko. Die Topquote liegt bei 3,50 bei Betvictor.

Einschätzung: Da nicht abzusehen ist, ob sich Kölner Tor-Ebbe auch bei den Torgaranten aus Frankfurt fortsetzt, raten wir zur Doppelten Chance. Diese deckt alle Eventualitäten ab – und ein Auswärtssieg der Hessen zeichnet sich kaum ab.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: