2. Bundesliga 2018/19: 1. FC Köln VS FC St. Pauli

Freitag, 8. Februar 2019 - 18:30 Uhr - RheinEnergieStadion in Köln

Köln

21. Spieltag

St. Pauli

Lässt der 1. FC Köln den FC St. Pauli wieder hinter sich?

Eine 2. Bundesliga Prognose bezüglich des Aufstiegsrennens fällt aktuell nicht ganz leicht. Das hat mehrere Gründe. Zum einen erlauben sich die Top-Favoriten Hamburger SV und 1. FC Köln doch mehr Schwächen als erwartet. Zum anderen agieren einige Außenseiter erstaunlich konstant auf hohem Niveau. Wie der FC St. Pauli, der Köln am vergangenen Wochenende auf Platz drei verdrängt hat und nun mit einem Sieg im direkten Duell in der Domstadt zumindest vorübergehend auch den HSV von der Tabellenspitze stoßen könnte.

Am Freitag, den 8. Februar 2019, will der 1. FC Köln ab 18.30 Uhr aber natürlich verhindern, dass St. Pauli just im RheinEnergieStadion die Tabellenführung erobert. Nach zuletzt zwei Niederlagen und einer Spielabsage stehen die Geißböcke indes schon mächtig unter Druck. Denn es ist nicht nur St. Pauli vorbeigezogen, sondern einige andere Klubs sitzen dem FC dicht im Nacken. Einfach wird es für Köln gegen die Kiez-Kicker aber wohl nicht. Schließlich ist St. Pauli seit längerem konstant unterwegs und hat nur eines der letzten neun Spiele verloren (5-3-1).

1. FC Köln vs. FC St. Pauli im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Köln – FC St. Pauli
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga 2018/19
  • Runde: 21. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 8. Februar 2019 um 18.30 Uhr
  • Ort: RheinEnergieStadion, Köln
  • 1. FC Köln: 3. Platz, 36 Punkte, 47:24 Tore
  • FC St. Pauli: 2. Platz, 37 Punkte, 34:26 Tore

2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Formdelle: Köln verlor die beiden letzten Spiele
  • Heimschwäche: Köln verlor schon drei Heimspiele (5-2-3)
  • Gute Bilanz: St. Pauli gewann vier der letzten fünf Spiele (4-0-1)
  • Nicht stabil: St. Pauli ließ zwei Mal in Folge zwei Gegentore zu
  • Erfolgsserie: Köln gewann die letzten vier Direktduelle

2. Bundesliga Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAn den ersten acht Spieltagen ist der 1. FC Köln mit 19 Punkten der ihm in allen Wett-Tipps von Profis zugedachten Favoritenrolle gerecht geworden. Anschließend aber gerieten die Geißböcke wochenlang außer Tritt. Aus den folgenden vier Ligaspielen reichte es nur zu zwei Punkten. Außerdem setzte es im DFB-Pokal gegen den FC Schalke 04 ein unglückliches Aus nach Elfmeterschießen. Im November aber setzte der FC mit einem 8:1 ein dickes Ausrufezeichen und legte vier weitere Siege nach. In die Winterpause ging Köln indes mit einer vermeidbaren 2:3-Heimniederlage gegen den VfL Bochum. Und auch die erste Partie im neuen Jahr setzte die Mannschaft von Trainer Markus Anfang in den Sand. Beim 1. FC Union Berlin setzte es eine 0:2-Niederlage. Eine schwache Chancenverwertung und eine defensive Schlafmützigkeit waren die Hauptgründe für diese Auftaktpleite. Wiedergutmachung konnte der FC am vergangenen Wochenende aufgrund der witterungsbedingten Absage des Spiels bei Erzgebirge Aue nicht betreiben.

St. Pauli mit nur einer Niederlage in den letzten neun Spielen

Mit 25 Punkten konnte der FC St. Pauli trotz kleinerer Formdellen nach 15 Spieltagen auf eine sehr ordentliche Ausbeute zurückblicken. Dennoch war zu diesem Zeitpunkt eher fraglich, ob es zu einem dauerhaften Mitmischen im Aufstiegsrennen reichen würde. Doch mit drei Siegen in Folge beim VfL Bochum (3:1) sowie gegen Greuther Fürth (2:0) und den 1. FC Magdeburg (4:1) ging die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski mit der Optimalausbeute von neun Punkte aus drei Partien in die Winterpause. Rückschläge blieben danach aber nicht aus. Die Verletzungen von Henk Veerman und Philipp Ziereis drücken auf die Stimmung und die Vorbereitung verlief allenfalls mittelmäßig. Nicht ganz überraschend blieben die Braun-Weißen deshalb in den Startlöchern hängen und verloren beim SV Darmstadt 98 (1:2). Dafür aber zeigte St. Pauli beim anschließenden 3:2 gegen den 1. FC Union Berlin eine starke Reaktion. Die Analyse der Partie zeigte einen leidenschaftlichen Auftritt, der auch mit Blick auf das Spiel in Köln hoffen lässt.

Einschätzung: Der 1. FC Köln wurde seiner Favoritenrolle zuletzt nicht gerecht und muss wieder zulegen. St. Pauli hat den Start ins neue Jahr auch verpatzt, aber eine gute Antwort gegeben. Mit den Kiez-Kickern dürfte im Aufstiegsrennen noch länger zu rechnen sein.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenMit fünf Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen kann der 1. FC Köln zu Hause auf die gleiche Bilanz zurückblicken wie der FC St. Pauli auswärts. Die Kölner Ausbeute reicht freilich nur zu Rang acht in der Heimtabelle. St. Pauli dagegen ist auswärts Dritter. Und von den letzten sieben Auswärtsspielen haben die Kiez-Kicker nur das jüngste verloren. Zuvor gab es bei zwei Unentschieden vier Siege. Sorgen bereitet St. Pauli allerdings die Defensive, die nur in einem der letzten zehn Spiele kein Gegentor zugelassen hat. Zuletzt waren es zwei Mal in Folge sogar zwei Gegentreffer. Köln blieb derweil zum Jahresauftakt in Berlin erst zum zweiten Mal torlos. Zu Hause traf der FC immer und in den letzten vier Heimspielen sogar 17 Mal.

Köln als Angstgegner des FC St. Pauli

Der FC St. Pauli ist in Köln in der Regel ein gern gesehener Gast. Nur vier der bisherigen 30 Duelle mit den Kiez-Kickern hat der 1. FC Köln verloren. Bei sechs Unentschieden gelangen den Geißböcken bereits 20 Siege. Elf davon im eigenen Stadion, wo es bei zwei Remis erst zwei Niederlagen gegen St. Pauli gab. Klar mit 4:0 gewonnen wurde das letzte Duell in Köln in der Saison 2013/14. Inklusive dieser Begegnung ist der FC seit fünf Partien gegen St. Pauli ungeschlagen. Vier davon gewann Köln und blieb vier Mal sogar ohne Gegentor. Dafür kassierte der FC im Hinspiel dieser Saison gleich drei Gegentreffer, siegte gleichwohl am Millerntor dennoch mit 5:3.

Einschätzung: Der 1. FC Köln liegt dem FC St. Pauli offenkundig nicht. Der direkte Vergleich unterstreicht die Favoritenrolle der Geißböcke.

Wett-Tipps heute für 1. FC Köln – FC St. Pauli

icon_02_wettenWir starten unsere 2. Bundesliga Prognose mit der Erwartung, dass der FC St. Pauli in Köln mindestens ein Tor erzielt. Dafür gibt es einige gute Argumente. Zum einen natürlich das Hinspiel, als St. Pauli bei der Niederlage (3:5) drei Mal jubeln durfte. Und, dass die Kiez-Kicker in 20 von 22 Pflichtspielen und zuletzt neun Mal in Folge getroffen haben. Zum anderen, dass die Kölner Defensive mit zwei Gegentoren ins neue Jahr gestartet ist und damit zwei Mal hintereinander zwei gegnerische Treffer zugelassen hat. Um sichere Wett-Tipps handelt es sich bei dieser 2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage zwar nicht, doch ist die Wettquote attraktiv. So bietet Betway für mindestens ein Auswärtstor des FC St. Pauli die laut Sportwetten Vergleich beste Quote 1,47.

Wie gut sind die Quoten für 1. FC Köln – FC St. Pauli?

Wett-Tipps heute für Köln gegen St. Pauli sind aber natürlich auf einen Sieger möglich. Und trotz des Fehlstarts ins neue Jahr sehen wir Köln im Vorteil. Die Geißböcke haben beim 0:2 in Berlin guten Fußball gespielt, aber die Effizienz vermissen lassen und hinten gepatzt. Beide Problemfelder scheinen aber behebbar. Und gerade im November und Dezember hat der FC gezeigt, was mit der vorhandenen Kaderqualität möglich ist. Weil St. Pauli zudem zu den Lieblingsgegnern zählt, raten wir zu Wett-Tipps auf Heimsieg mit der Quote 1,65 von Bet3000. Zum Abschluss unserer 2. Bundesliga Prognose haben wir noch Risiko Wett-Tipps parat. Dazu zählen wir Wetten auf einen Kölner Sieg und Treffer beider Teams mit der Quote 3,10 von Betway. Neben der schon erwähnten Treffsicherheit St. Paulis spielt dabei eine wesentliche Rolle, dass auch Köln in 19 von 21 Pflichtspielen vor dem Tor erfolgreich war. Unabhängig von einer konkreten Wette ist übrigens auch der Betway Bonus immer eine Überlegung wert.

Einschätzung: Mit Blick auf den Jahresauftakt beider Klubs halten wir unterhaltsame 90 Minuten für wahrscheinlich. Gut möglich, dass es ähnlich wie im Hinspiel ein torreicher Kölner Sieg wird. Die Quote 3,10 für einen Heimsieg und Treffer beider Klubs ist auf jeden Fall lukrativ.


Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteAway 2S
Beste Wettquote1,47 - Stake 7/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,65 - Stake 5/10
Bet3000 SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHome & B2S
Beste Wettquote3,10 - Stake 2/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net