22-1-bundesliga-koeln-hannover

Auf der Suche nach dem Tor: Trifft Köln gegen Hannover 96?

Der Kölner an sich muss ein sehr geduldiger Mensch sein. Anders lässt es sich kaum erklären, dass die FC-Fans sich ihre gute Laune in den Heimspielen der Geißböcke noch nicht haben vermiesen lassen. In den letzten drei Partien haben sie nämlich nicht einen einzigen Treffer gesehen. Weder fürs eigene Team, noch für die Gästemannschaft. Die große Frage vor dem Topspiel am 22. Spieltag in der Bundesliga am Samstagabend (21. Februar, 18.30 Uhr) im Rhein-Energie-Stadion muss also lauten: Fallen dieses Mal Tore? Gebrauchen könnten sowohl der 1. FC Köln und auch Hannover 96 selbige ebenso dringend wie endlich mal wieder einen Sieg. Denn wer in diesem Match verliert, steckt danach spätestens so richtig drin im Abstiegskampf.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote1,65 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 1.5
Beste Wettquote3,00 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Köln vs. Hannover im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Köln – Hannover 96
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 22. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 21. Februar 2015 um 18.30 Uhr
  • Ort: Rhein-Energie-Stadion, Köln
  • FC: 11. Platz, 23 Punkte, 19:24 Tore
  • 96: 10. Platz, 24 Punkte, 24:32 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Köln verzweifelt: Erst vier Mal traf der FC in zehn Heimspielen ins gegnerische Netz
  • Köln siegt selten: Außerdem gab es auch erst einen Heimsieg, immerhin schon fünf Remis
  • 96 verzweifelt: In den letzten zehn Ligaspielen gewann Hannover lediglich ein Mal
  • 96 siegt selten: Auswärts feierten die Niedersachsen erst zwei Dreier beim BVB und in Berlin
  • Remis selten: Nur jedes siebte Match zwischen diesen beiden Vereinen endet unentschieden

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDrei Mal in Folge lautete im Rhein-Energie-Stadion der Endstand 0:0. Als FC-Fan wird man von seiner Lieblingsmannschaft nicht gerade verwöhnt, zumal der Aufsteiger auswärts sogar das zweitbeste Team der Bundesliga stellt. Vor heimischem Publikum allerdings ist nur noch der VfB Stuttgart schlechter als die Geißböcke, die lediglich gegen Borussia Dortmund (2:1) einen Sieg bejubeln durften und in zehn Heimspielen auch erst gerade einmal vier Treffer erzielten. Ein Kölner Tor fällt also durchschnittlich noch nicht einmal in jedem zweiten Heimspiel. In den letzten zehn Bundesliga-Begegnungen verließ der 1. FC Köln zwei Mal den Platz als Sieger. In den vergangenen vier Partien kassierten die Geißböcke aber auch nur einen Gegentreffer – der war am vergangenen Wochenende beim 0:1 in Mönchengladbach spielentscheidend.

Der SC Paderborn schien nach nur einem Punkt und 0:8 Toren aus den ersten drei Spielen in der Rückrunde auf direktem Weg zurück in Liga zwei. Doch das Gastspiel bei Hannover 96 gewannen die Ostwestfalen dann überraschend mit 2:1 und drehten dabei sogar einen 0:1-Rückstand. Für die Niedersachsen war es schon die zweite 1:2-Niederlage in Serie. In der Rückrunde gab es lediglich ein Unentschieden, weswegen die Roten gemeinsam mit dem VfB aus Stuttgart am schlechtesten nach der Winterpause aus den Startlöchern kam. Außerdem gab es in den letzten zehn Ligaspielen auch nur einen einzigen Sieg zu verbuchen, als der FC Augsburg in der HDI Arena 2:0 besiegt wurde. Auswärts hat 96 ebenfalls nun schon fünf Mal am Stück nicht mehr gewonnen. Davor gab es die einzigen beiden Siege der Saison 2014/15 in Dortmund (1:0) und Berlin (2:0). Fünf Mal schafften die Hannoveraner auswärts keinen eigenen Treffer.

Einschätzung: Tendenziell endet diese Kategorie unserer Analyse unentschieden, wenngleich Köln den etwas stabileren Eindruck macht, dafür aber erhebliche Mängel in der Offensive aufweist.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der Hinrunde besiegte Hannover 96 den 1. FC Köln mit 1:0. Das ist insofern bemerkenswert, als dass die Rheinländer zu den besten Mannschaften in fremden Stadien zählen, dort schon fünf Mal siegten und ein Unentschieden herausholten. Die letzten beiden Heimspiele allerdings gewannen die Geißböcke mit 2:0 und 4:0 ohne einen Gegentreffer gegen die Niedersachsen. Das letzte Mal setzte sich Hannover 96 in der Saison 2009/10 am Rhein durch, als man knapp mit 1:0 gewann. Von mittlerweile 20 Bundesligaspielen in Köln setzten sich zwölf Mal die Hausherren durch, sechs Mal siegten die 96er, nur zwei Mal endete der Vergleich am Rhein unentschieden.

Einschätzung: Wenn überhaupt eine Statistik besonders heraussticht, dann die, dass Remis eher selten auf der Tagesordnung stehen. Bei Heimspielen des FC gegen 96 endete sogar nur jede zehnte Partie unentschieden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEigentlich eignet sich ja die Doppelte Chance hervorragend, um eine Wette etwas abzusichern und aus einer Drei- eine Zwei-Weg-Wette zu machen. In diesem Fall hält unsere Redaktion solch eine Wettvariante aber nicht für sonderlich sinnvoll. Zum einen finden Unentschieden sowieso recht selten zwischen beiden Clubs statt. Außerdem halten sich die Argumente für einen eventuellen Heim- beziehungsweise Auswärtssieg die Waage. Im direkten Vergleich lässt sich auch kaum eine Tendenz erkennen. Sehr wohl aber bei den Toren, die fallen – oder eben nicht fallen. Vor allem am Rhein.

Spielt der 1. FC Köln zu Hause, sind Tore Mangelware. Drei Mal in Folge gab es nun schon gegen Mainz, gegen den VfB Stuttgart und auch gegen den SC Paderborn ein 0:0. Insofern lohnt sich selbst ein Tipp auf ein Under 1.5, weil Interwetten dafür eine Quote von 3,00 hinterlegt hat. Das macht diese Wette zusätzlich zur Value Bet. Wer etwas weniger Risiko gehen will, bekommt ebenfalls bei Interwetten für ein Under 2.5 noch mit 1,65 eine sehr anständige Quote – diese Wette hat schon sehr gute Erfolgschancen. Ein Under 3.5 halten wir für sehr wahrscheinlich. Die höchste Wettquote gibt es dafür aber natürlich nicht mehr. Die höchste haben wir bei Mybet mit 1,25 gefunden.

Einschätzung: So sehr wir es dem Kölner Publikum natürlich gönnen würden, aber es zeichnet sich erneut eine torarme Partie ab. Insofern könnt ihr mit gemäßigtem Einsatz auch sehr gut bei der Value Bet für ein Under 1.5 zugreifen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: