1. Bundesliga 2015/16: 1. FC Köln VS SV Werder Bremen

Samstag, 7. Mai 2016 - 15:30 Uhr - Rheinenergiestadion in Köln

Köln

33. Spieltag

Bremen

Endstand: 1. FC Köln 0 - 0 SV Werder Bremen

Alles in der Hand: Bremen darf in Köln nicht verlieren

Bloß nicht nervös werden! Der SV Werder Bremen konnte sich mit einem Torschützenfestival gegen Frankfurt aus der Abstiegszone schieben. Gerettet ist der Nordklub damit zwar noch nicht, allerdings hat „Grün-Weiß“ damit jetzt alle Trümpfe selbst in der Hand. Damit das so bleibt, dürfen aber auch am Samstag (7. Mai 2016) um 15.30 Uhr im Rheinenergiestadion in Köln keine Punkte liegengelassen werden. Die Hausherren wiederum dürfen noch minimal auf die Europa-League-Qualifikation hoffen, müssen dafür aber selber gewinnen und sind dann auf Schützenhilfe angewiesen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 4.5
Beste Wettquote1,28 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Köln DNB
Beste Wettquote2,20 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Köln 1
Beste Wettquote3,00 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Köln vs. Bremen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Köln – SV Werder Bremen
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 33. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 7. Mai 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Rheinenergiestadion in Köln
  • Köln: 8. Platz, 41 Punkte, 36:40 Tore
  • Werder: 15. Platz, 34 Punkte, 49:65 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Lücken: Werder hat die zweitschwächste Abwehr (65 Gegentore)
  • Form: Die Bremer haben 2 der letzten 4 Spiele gewonnen
  • Formplus: Köln hat nur 1 der letzten 6 Spiele verloren
  • Schwach: Der SVW gewann auswärts nur eines der letzten 5 Spiele
  • Favorit?: Nur 1 der letzten 6 Spiele hat Bremen gegen Köln verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer 1. FC Köln könnte in dieser Saison tatsächlich Historisches erreichen und in die Europa-League-Qualifikation einziehen. Die Mannschaft von Peter Stöger spielt schon die ganze Saison über relativ stabil und hat sich die gute Platzierung demnach redlich verdient. Allerdings ist die Chance auf das europäische Geschäft angesichts der fünf Punkte Rückstand auch relativ klein, so dass der FC vor allem auf Schützenhilfe der anderen Bundesligisten gegen Mainz angewiesen ist. Die eigenen Hausaufgaben jedenfalls haben die Stöger-Schützlinge in den letzten Partien sehr anständig erledigt. Von den letzten sechs Partien ging lediglich eine einzige verloren – gegen Bayer Leverkusen mit 0:2. Ansonsten wurde gegen Hoffenheim ein 1:1 geholt und in den letzten drei Partien dann Mainz mit 3:2 geschlagen, Darmstadt mit 4:1 besieht und gegen Augsburg beim 0:0 die Punkte geteilt. Viele Ansätze zur Kritik lässt der FC also nicht zu.

Für den SV Werder Bremen ist schon seit mehreren Wochen quasi jedes Spiel ein Endspiel. So wirklich preiswert verkauft haben sich die Werderaner dabei allerdings nicht. Lediglich im letzten Spiel gegen den VfB Stuttgart (6:2) wurde den Zuschauern eine couragierte und treffsichere Leistung geboten. Noch eine Woche zuvor allerdings wurde das Nordderby gegen den HSV mit 1:2 verloren. Unterm Strich konnte die Mannschaft von Viktor Skripnik nur zwei der letzten acht Spiele gewinnen. Um die Klasse zu halten, ist das eindeutig zu wenig. Dennoch hat Bremen noch alle Karten in der Hand und muss lediglich die Punkte holen. Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen wäre der SVW auch in der nächsten Saison noch sicher in der Bundesliga.

Einschätzung: Bremen konnte mit dem 6:2 wieder neue Hoffnung entflammen. Allerdings waren die Auftritte in den letzten Wochen sonst eher wenig überzeugend. Köln verkauft sich da deutlich stabiler und ist seit drei Spielen ungeschlagen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenZwischen dem 1. FC Köln und Werder Bremen wurden bislang 97 Duelle ausgetragen. Als Favorit darf sich aus historischer Sicht aber keine der beiden Parteien betiteln, da beide Seiten jeweils 36 Mal gewinnen konnten. In den restlichen 25 Partien einigten sich beide Teams immer fairerweise auf ein Unentschieden. Im Großen und Ganzen sind die Partien immer recht unterhaltsam gewesen. Insgesamt haben beide Mannschaften 319 Tore erzielt und somit einen Schnitt von 3,28 Toren kreiert. In den letzten Jahren hat die Partie ihren Glanz aber ein kleines bisschen verloren, denn seit 2012 fielen in keinem Duell mehr als zwei Tore. Nur in zwei dieser Partien wurde zudem ein Sieger gefunden, die restlichen drei, zu denen auch das letzte Aufeinandertreffen gehört, endeten mit einem Unentschieden. Im heimischen Rheinenergiestadion ist die Bilanz der Gastgeber gegen den Nordklub zwar mit zwei Siegen aus den letzten neun Heimspielen nicht überragend, dafür wurde aber zuletzt 2005 gegen den Gast aus Bremen verloren. Der macht momentan auswärts ohnehin nicht die beste Figur und musste in den letzten vier Auswärtsspielen vier Niederlagen hinnehmen. Köln wiederum scheint den Königsweg zuhause gefunden zu haben und konnte nach vier Pleiten zuletzt mit 4:1 gegen Darmstadt gewinnen.

Einschätzung: Ausgeglichene Bilanz, keine Vorteile für irgendwen. Köln hat seit 2014 nicht mehr gegen Bremen gewonnen, seit 2005 aber auch nicht mehr zuhause verloren. Hier wird vermutlich die Tagesform entscheiden.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWerder Bremen spielt auf fremden Plätzen nicht annährend so gefährlich, wie im eigenen Stadion. Auch wenn zuhause ebenfalls keine Wunder vollbracht werden, so läuft es insbesondere in der Offensive deutlich besser. Aus historischer Sicht ist dieses Spiel ebenfalls immer ausgeglichener geworden, so dass sich beide Mannschaften theoretisch auf Augenhöhe begegnen. Wie in den letzten Jahren wird es auch dieses Mal vermutlich wieder eine enge Partie. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher das Under 4.5, welches mit einer 1,28 bei Betsson am besten quotiert wird. Formvorteile sehen wir wiederum bei den Hausherren. Bremen konnte zwar zuhause gegen Stuttgart gewinnen, insgesamt ist die Skripnik-Elf in den letzten Wochen aber enorm instabil. Köln wiederum zeigt gute Leistungen und sichert sich weiterhin Punkte. Darüber hinaus ist Bremen in fremden Stadien denkbar harmlos unterwegs. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch hier den Sieg Köln DNB. Hierfür bietet uns bet365 mit einer 2,20 die beste Quote. Wer hingegen gerne etwas mehr Risiko auf seinem Wettschein sehen möchte, dem empfehlen wir unsere spekulative Variante. Diese lautet hier Sieg Köln 1. Mit einer 3,00 hat Tipico hierfür die beste Quote im Programm.

Einschätzung: Ob die Motivation auf der Bremer Seite nach dem Sieg gegen Stuttgart ausreicht, um den gut gelaunten FC zu schlagen, ist stark fraglich. Gerade zuhause sollten die „Geißböcke“ dieses Spiel eigentlich in den Griff bekommen. Mit dem Sieg Köln DNB für die 2,20 gehen wir aber trotzdem den augenscheinlich sichereren Weg.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: