19-1-bundesliga-koeln-stuttgart

VfB beim 1. FC Köln: Setzt sich wieder das Auswärtsteam durch?

Zu einer höchst interessanten Partie kommt es am Mittwochabend am Rhein. Denn dort treffen sich der 1. FC Köln und der VfB Stuttgart. Es riecht nach Abstiegskampf, doch interessant macht eine andere Statistik diesen Vergleich: Beide Vereine sind extrem stark auswärts, während es in ihren Heimspielen nicht wirklich rund laufen will. Insofern hat die Redaktion von Sportwette.net auch Wetten für sich entdeckt, die eher die Schwaben bevorzugen. Das ist nicht schlecht für die Quote. Vor allem aber ist es alles eindeutig nachweisbar und erscheint sinnvoll. Aber lest selbst…

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,38 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,70 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote3,44 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Köln vs. Stuttgart im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Köln – VfB Stuttgart
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 19. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 4. Februar 2015 um 20 Uhr
  • Ort: Rhein-Energie-Stadion, Köln
  • Köln: 10. Platz, 22 Punkte, 19:23 Tore
  • VfB: 17. Platz, 17 Punkte, 20:33 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Zu Hause läuft wenig: Köln gewann nur eines seiner acht Heimspiele 2014/15
  • Gegen Stuttgart läuft wenig: Der VfB ist seit sieben Partien in Köln ungeschlagen
  • Vor dem Tor läuft wenig: Der FC trifft nur in jedem zweiten Heimspiel (4 Treffer)
  • Auswärts läuft es besser: Stuttgart gewann drei der letzten zehn Partien ausschließlich auswärts
  • Vorne läuft wenig: Dem VfB gelangen in den letzten fünf Spielen nur zwei Treffer

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikPerfekt startete der 1. FC Köln ins neue Jahr. Wie könnte es auch anders sein, denn schließlich mussten die Geißböcke auswärts ran, und in der Fremde bleiben sie nach dem 2:0-Sieg beim Hamburger SV das zweitbeste Team in der Fußball-Bundesliga. Zu Hause läuft es hingegen noch gar nicht rund für die Mannschaft von Peter Stöger. Denn nach einem vielumjubelten 2:1-Erfolg gegen Borussia Dortmund folgten vier Partien im Rhein-Energie-Stadion, in denen die Kölner nicht gewinnen konnten, sogar drei Matches verloren. Und das noch nicht einmal gegen die Großkaliber der Liga, sondern gegen Mannschaften wie Freiburg (0:1), Hertha (1:2) oder Augsburg (1:2). Im letzten Heimspiel 2014 reichte es zumindest noch zu einem 0:0 gegen Mainz. Insgesamt hat der 1. FC Köln in seinen acht Heimspielen aber nur vier eigene Tore erzielt.

Beim VfB Stuttgart lief es genau anders herum. Und wieder ist man geneigt zu sagen: Wie könnte es auch anders sein. Denn die Schwaben genossen zum Rückrundenauftakt Heimrecht, verloren dennoch 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach. Zu Hause sind die Schwaben – so wie Köln auch – extrem schwach. Besser macht es Stuttgart ebenfalls auswärts. Drei der letzten fünf Partien in auswärtigen Stadien gewann die Elf von Huub Stevens, ein weiteres Mal holte man einen Punkt (1:1 in Mainz). Nur beim SV Werder Bremen war Stuttgart chancenlos und verlor 0:2. Elf Treffer erzielte der VfB in diesen fünf Begegnungen. Insgesamt kommen die Schwaben schon auf 16 Tore in der Fremde – das ist der Topwert der Bundesliga. Besser waren selbst die Bayern nicht.

Einschätzung: Hätte Köln ein Auswärtsspiel in Stuttgart, wären die Geißböcke sicherlich Favorit. So aber sieht unsere Redaktion den VfB in dieser Kategorie knapp vorne. Zumal Stuttgart im Spiel gegen Gladbach gewiss nicht chancenlos war.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenWas sich schon unter der Rubrik „Formkurve und Ausgangslage“ andeutete, wird in dieser Kategorie unserer Analyse nachhaltig bestätigt. Denn zwar hat der FC seine letzten drei Begegnungen nicht verloren. Das Hinspiel endete 2:0 für Köln in Stuttgart. Davor gab es zwei Remis. Aber unterm Strich hat der VfB Stuttgart auch hier die Nase vorne, denn in den letzten sieben Gastspielen am Rhein haben die Schwaben nicht verloren. Drei Mal hieß der Sieger Stuttgart, vier Mal gab es zwischen diesen beiden Vereinen keinen Gewinner, endeten die Vergleiche somit unentschieden. In acht von zehn Partien fielen in den direkten Duellen darüber hinaus immer zwei oder mehr Treffer. In Köln gewann Stuttgart zudem in den letzten vier Partien drei Mal mit mindestens zwei Toren Differenz recht deutlich.

Einschätzung: Die Domstadt ist ein gutes Pflaster für die Kicker aus dem Ländle. Vieles deutet darauf hin, dass dies auch so bleibt. Insbesondere die imposante Trefferquote des VfB auswärts.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDa in diesem Duell besonders häufig besonders zahlreich Tore fallen, empfiehlt unsere Redaktion als relativ sichere Wette ein Over 1.5, womit sich Wetter auch absichern, sollte die Tendenz für Stuttgart am Ende doch nicht passen. Mit 1,38 liegt die Wettquote für diesen Tipp beim Buchmacher Betclic zudem besonders hoch. Die Doppelte Chance X2 (Topquote 1,70 bei Betway) würde bedeuten, dass die Stuttgarter Serie nicht reißt und der VfB auch im achten Spiel in Serie nicht am Rhein verliert. Sollten die Schwaben das Spielfeld sogar als Sieger verlassen, freuen sich Freunde von Value Bets. Eine solche haben wir beim Bookie Pinnacle Sports gefunden. Die Quote hierfür liegt bei 3,44. Sehr lukrativ und angesichts unserer Analyse auch gewiss nicht komplett unwahrscheinlich.

Einschätzung: Für eine sehr attraktive Quote von 1,70 lohnt sich bereits die Doppelte Chance X2. Denn der 1. FC Köln ist im eigenen Stadion alles andere als eine Macht und scheitert meist auch an den hohen Erwartungen der Fans.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: