1. Bundesliga 2015/16: 1. FC Köln VS VfB Stuttgart

Samstag, 23. Januar 2016 - 20:30 Uhr - Rheinenergiestadion in Köln

Köln

18. Spieltag

Stuttgart

Endstand: 1. FC Köln 1 - 3 VfB Stuttgart

Abstiegskampf: Stuttgart braucht in Köln Punkte zum Auftakt

Bisher läuft die Saison für den VfB Stuttgart zum Vergessen. Mit gerade einmal 15 Punkten stehen die Schwaben mit einem Bein auf den Abstiegsrängen und natürlich mittendrin im Abstiegskampf. Für das Spiel am Samstag (23. Januar 2016) um 15.30 Uhr im Rheinenergiestadion ist die Devise daher klar: Punkte müssen her. Die Gastgeber aus der Rheinmetropole können zwar etwas gelassener in dieses Spiel gehen, allerdings würde der 1. FC Köln auch gerne den Anschluss an das obere Drittel nicht verlieren. Derzeit beträgt der Rückstand auf das internationale Geschäft nämlich nur drei Punkte.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,65 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteUnentschieden X
Beste Wettquote3,60 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Köln vs. Stuttgart im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Köln – VfB Stuttgart
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 18. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 23. Januar 2016 um 20.30 Uhr
  • Ort: Rheinenergiestadion, Köln
  • Köln: 9. Platz, 24 Punkte, 18:21 Tore
  • Stuttgart: 15. Platz, 15 Punkte, 22:37 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Faktor: Der VfB hat die schlechteste Abwehr der Liga
  • Pluspunkt?: Keins der letzten 5 Spiele verlor Stuttgart
  • Heimrecht: Zuhause gewann Köln nur 2 der letzten 5 Heimspiele
  • Reise: Die Schwaben gewannen nur 1 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Schreck: Köln hat über 6 Jahre zuhause nicht gegen den VfB gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAbgeschlossen hat der 1. FC Köln das Jahr 2015 sicherlich mit einem positiven Gefühl. Der Traditionsklub ist in der Tabelle gut positioniert und kann selbstbewusst in die Rückrunde starten. Die Vorbereitung verlief durchschnittlich und endete mit einem 0:1 gegen den FSV Mainz 05 und einem 2:0 gegen den FSV Frankfurt. Ein Testspiel gegen Erfurt wurde aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse abgesagt. Sicherlich stimmten auch hier die Laufwege und das Zusammenspiel noch nicht zu einhundert Prozent, Peter Stöger wird bis zum Spiel gegen den VfB aber sicherlich noch einiges rauskitzeln. In der Bundesliga haben sich die „Geißböcke“ nach zwei etwas schwächeren Leistungen gegen Augsburg (0:1) und Bremen (1:1) kurz vor Weihnachten versöhnlich mit einem 2:1 gegen Borussia Dortmund verabschiedet. Zurückgreifen kann Trainer Peter Stöger für das Spiel gegen Stuttgart vermutlich auf seinen kompletten Kader.

Beim VfB schrillen schon die gesamte Hinrunde die Alarmglocken. Auch der Trainerwechsel von Zorniger zu Kramny hat bisher noch nicht den gewünschten Erfolg gebracht. In der Liga stehen die Schwaben derzeit auf auf Rang 15, mit nur zwei Punkten Vorsprung vor Tabellenschlusslicht Hoffenheim. Es muss also definitiv was kommen in der Rückrunde. Und zumindest die Vorbereitung lief schon mal gar nicht so schlecht, auch wenn ein geheimes Testspiel vor ein paar Tagen gegen die Würzburger Kickers mit 1:2 in die Hose ging. In den vorherigen fünf Partien konnte Stuttgart aber ungeschlagen bleiben. In Mainz holten die Cannstatter im Dezember ein 0:0, im Pokal gegen Eintracht Braunschweig brauchte es die Verlängerung (3:2). Wirklich gut verkaufte sich die Kramny-Elf zuhause beim 3:1 gegen den VfL Wolfsburg. Dieser Auftritt macht Hoffnung auf mehr und auch die beiden weiteren Testspiele gegen Bochum (0:0) und Hannover 96 (2:0) kann man durchaus so hinnehmen.

Einschätzung: Der 1. FC Köln kann mit einer breiten Brust und ganz beruhigt in die Partie gehen. Europa wäre zwar ein Bonbon, wirklich damit rechnen tut aber niemand. Stuttgart muss jetzt Gas geben, sonst droht die Katastrophe.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen94 Mal wurde dieses Duell schon ausgetragen. Einen leichten Vorteil haben sich die Kölner erarbeitet, denn der FC konnte 39 Partien für sich entscheiden. Stuttgart sicherte sich 31 Begegnungen, 24 Partien endeten Unentschieden. Interessant ist aber, dass beide Mannschaften exakt 153 Tore erzielt haben. Insgesamt sind damit 306 Treffer gefallen, was einen sehr starken Schnitt von 3,25 Toren pro Spiel ergibt. In den letzten fünf Duellen konnte dieses Versprechen aber lediglich einmal eingelöst werden. Das war 2015 beim Spiel in Stuttgart. Köln gewann mit 3:1. Die restlichen vier Duelle waren mit nur sieben Toren nicht unbedingt Unterhaltungssteuerpflichtig. Für Köln sieht es gerade zu Hause denkbar schlecht gegen die Schwaben aus. Der letzte Heimsieg datiert aus der Saison 2000/01, es wäre also mal wieder Zeit. In den letzten fünf Duellen im Rheinenergiestadion hat der VfB drei Mal den Platz als Sieger verlassen, zwei Mal wurden die Punkte geteilt.

Einschätzung: Obwohl beide Mannschaften exakt gleich viele Tore geschossen haben, hat Köln öfter gewonnen. Zuhause sieht es aber mittlerweile schon seit 15 Jahren duster gegen die Schwaben aus.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDer 1. FC Köln geht ganz entspannt in das erste Heimspiel der Rückrund. Die Schwaben hingegen stehen schon mit einem Bein auf einem Abstiegsplatz und geraten zunehmend unter Druck. Die Vorbereitung hat Hoffnung auf mehr Punkte gebracht, der letzte Testkick gegen Würzburg war aber enttäuschend. Folgerichtig wird der VfB in Köln eine ganz andere Leistung abrufen müssen, um zu punkten. Die Defensive der Schwaben ist immer noch enorm anfällig, vorne läuft hingegen auch mal was zusammen. Konservativ empfehlen wir euch daher das Over 1.5. Hierfür bietet uns Betvictor mit einer 1,25 die beste Quote. Strategisch legen wir euch das beide Teams treffen B2S nahe. Hierfür hat Bet3000 mit einer 1,65 die beste Quote im Angebot. Wer gerne etwas mehr Risiko eingeht, der kann hier auch das Unentschieden X für eine 3,60 bei Betvictor nehmen.

Einschätzung: Stuttgart war in der Hinrunde hinten immer für Schnitzer gut, während die Offensive fleißig trifft. Dass in Köln damit Schluss sein wird ist fraglich. Mit der 1,65 für das beide Teams treffen B2S ist man hier gut dabei.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: