2. Bundesliga 2018/19: 1. FC Magdeburg VS FC St. Pauli

1. Spieltag
vs1. Spieltag
5. August - 13:30 Uhr - MDCC-Arena in Magdeburg

Magdeburg

1. Spieltag

St. Pauli

Endstand: 1. FC Magdeburg 1 - 2 FC St. Pauli

Willkommen in Liga Zwei: Magdeburg startet gegen St. Pauli

In dieser 2. Bundesliga Prognose beschäftigen wir uns zum ersten Mal im zweiten Oberhaus in Deutschland mit dem 1. FC Magdeburg. Der Aufsteiger konnte sich in der dritten Liga im letzten Jahr souverän die Tabellenspitze sichern und damit den Aufstieg in die 2. Bundesliga packen. Jetzt steht der Ost-Club vor ganz neuen Herausforderungen, gleichzeitig dürfte auch das Selbstbewusstsein gewachsen sein. Nicht nur aufgrund des Aufstiegs. Sondern auch deshalb, weil der FCM schon seit 20 Spielen keine Niederlage mehr hinnehmen musste. Wenn das keine Erfolgsgeschichte ist.

Aber wird diese am Sonntag (5. August 2018) um 13.30 Uhr in der heimischen MDCC-Arena in Magdeburg auch fortgesetzt? Mit dem FC St. Pauli kommt dann immerhin ein ganz erfahrener Zweitligist nach Magdeburg, der für nicht wenige Experten in dieser Saison um den Aufstieg spielen wird. Aber kann St. Pauli seine Qualitäten am ersten Spieltag überhaupt schon abrufen? Die letzten Testspiele waren auf jeden Fall vielversprechend und brachten zwei Siege gegen Liefering und Stoke City ein. Reiht sich jetzt der dritte Dreier in Serie ein?

Magdeburg vs. St. Pauli im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Magdeburg – FC St. Pauli
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga 2018/19
  • Runde: 1. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 5. August 2018 um 13.30 Uhr
  • Ort: MDCC-Arena, Magdeburg
  • FCM: 1. Platz, 85 Punkte, 70:32 Tore
  • St. Pauli: 12. Platz, 43 Punkte, 35:48 Tore

2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Beeindruckend: Der FCM hat seit über 20 Spielen nicht verloren
  • Sicherheit: 4 Mal in Folge blieb Magdeburg zu Null
  • Doppelt: Pauli feierte zuletzt 2 Siege in Folge
  • Mittelweg: Die Hamburger gewannen nur 3 der letzten 6 Spiele
  • Vorzug: Pauli noch ohne Pleite in diesem Duell

2. Bundesliga Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Ballermänner aus Magdeburg haben sich im letzten Jahr auf beeindruckende Art und Weise in die neue Spielklasse geballert. Wie gut die Truppe von Trainer Jens Härtel aber auch aktuell noch ist, zeigt ein Blick auf die letzten Partien. Seit nunmehr 20 Spielen haben die Ost-Kicker nicht mehr verloren. Auch in der Vorbereitung wurden zuletzt einige starke Spiele gezeigt, zu denen zum Beispiel ein 3:1 Erfolg gegen Cottbus, ein 5:0 gegen Germania Halberstadt oder ein 0:0 gegen Swansea City gehören. Im Anschluss an diese drei Partien wurde zudem mit einem 2:0 gegen den CFC Genua und einem 9:0 gegen den SSV Markranstädt nachgelegt. Gemessen an diesen Ergebnissen machen die frischn Aufsteiger also so richtig Bock auf die ersten Pflichtspiele – und natürlich auch alle dazugehörigen Wett-Tipps.

Findet St. Pauli die Optimal-Linie?

Mit dem zwölften Platz war in der Hansestadt nach der letzten Saison eigentlich niemand so richtig zufrieden. Wie jedes Jahr, startet St. Pauli in dieser Spielzeit aber trotzdem wieder als einer der Geheimfavoriten auf den Aufstieg. Auch wenn mit Köln und Hamburg qualitative Gegner nach unten gerutscht sind, kann Pauli durchaus eine Rolle spielen. Allerdings nur dann, wenn Trainer Markus Kauczinski seine Truppe auch optimal ins Rennen schickt. Auf einem guten Wege scheinen die Kiez-Kicker immerhin schon zu sein. Nach einem 0:3 im Test gegen Brondby IF gab es zum Beispiel einen 3:0 Erfolg gegen den FC Liefering und einen 2:0 Sieg über Stoke City. Wie Fußball funktioniert, ist auf dem Kiez offensichtlich noch bekannt. Und dennoch wird es in dieser Spielzeit vermutlich noch einmal deutlich härter als in der abgelaufenen Saison.

Einschätzung: Beide Teams haben in den Vorbereitungsspielen zuletzt überzeugen können. Magdeburg ist aber ohnehin schon seit Wochen auf einer Erfolgsspur.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAuch als Meister der dritten Liga hast du es in der nächsten Saison eine Etage höher natürlich schwer. Aus diesem Grund wird beim FCM auch ganz offenbar viel Wert auf die eigene Defensivleistung gelegt – und aktuell mit großem Erfolg. Die Aufsteiger blieben in den letzten vier Partien immer ohne Gegentor und konnten sogar gegen Swansea City den Kasten sauber halten. Und wie sieht die Analyse bei St. Pauli aus? Ähnlich! Hier gab es zwar drei Dinger beim 0:3 gegen Brondby, gegen Eutin (4:0), Liefering (3:0) und Stoke City (2:0) hielten die Kiez-Kicker aber ebenfalls die Null. Es deutet vieles daraufhin, dass wir uns in den Wett-Tipps von Profis auf ein eher torarmes Duell einstellen sollten.

Junge Historie beider Vereine

Obwohl es sich beim FC St. Pauli und dem 1. FC Magdeburg um wahre Traditionsvereine handelt, ist die Historie zwischen beiden Clubs schnell erzählt. Erst zwei Partien wurden ausgetragen, beide unter dem Dach der Regionalliga Nord. Beide Aufeinandertreffen fanden in der Saison 2006/07 statt, wobei die Magdeburger keines dieser Spiele für sich entscheiden konnten. Das erste Duell gewannen die Hamburger mit 2:0, im Rückspiel teilten sich beide Seiten beim 1:1 ihre Zähler. Mit einem Sieg könnte der FCM also gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Der erste Sieg gegen St. Pauli, gleichziehen in der Bilanz und gleichzeitig einen Top-Start hinlegen.

Einschätzung: Für Magdeburg steht hier mehr als nur ein einfacher Dreier auf dem Spiel. Es muss aber gesagt werden, dass Pauli historisch klar im Vorteil ist.

Wett-Tipps heute für 1. FC Magdeburg – FC St. Pauli

icon_02_wettenViele Augen in der Fußball-Republik sind an diesem Spieltag nach Magdeburg gerichtet. Der FC ist in der 2. Bundesliga angekommen und bekommt es direkt mit einem wahren Brocken zu tun. Allerdings sind die Hausherren in unseren Augen alles andere als chancenlos. Die Form der Truppe ist erstklassig, gleichzeitig handelt es sich um ein eingeschworenes Team. Gut möglich, dass hier also eine echte Turbo-Leistung der Hausherren gezeigt wird. Immerhin beflügelt ein Aufstieg natürlich. In der 2. Bundesliga Prognose raten wir euch daher zu einem Heimsieg 1, für den der Buchmacher Betvictor mit einer 2,30 die beste Wettquote anbietet. Da es sich um den ersten Spieltag handelt, rechnen wir jedoch nicht mit einem offensiven Schlagabtausch. Im Bereich sichere Wett-Tipps könnt ihr daher auch auf das Under 3.5 und die Quote von 1,29 bei Betway ausweichen.

Wie gut sind die Quoten für 1. FC Magdeburg – FC St. Pauli?

Solltet ihr mehr Wert auf Risiko Wett-Tipps legen, haben wir dafür natürlich ebenfalls etwas in der Hinterhand. Wie bereits erwähnt, sehen wir die Gastgeber minimal im Vorteil. Allerdings ist aufgrund der Ausgangslage in der 2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage natürlich davon auszugehen, dass die Gastgeber nicht sofort alles nachvorne werfen werden. Genau deshalb empfehlen wir in den Wett-Tipps heute für diese Partie auch eine Wette auf den Halbzeit/Endstand X/1. Im Sportwetten Vergleich findet ihr für diese 2. Bundesliga Prognose mit einer 5,50 die beste Quote bei mybet. Damit seid ihr übrigens auch bestens ausgestattet, wenn ihr den mybet Bonus des Buchmachers für die Auszahlung freispielen wollt.

Einschätzung: Ein interessantes Duell, in welchem wir jedoch Vorteile beim FCM sehen. Aus diesem Grund gehen wir auf den Heimsieg 1 und die damit verbundene Quote von 2,30.


Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Star icon Die Wett-Tipps zum Spiel
Bester Tipp:Under 3.5
Quote:1,29
Einsatz:8/10
low
med
high
Button imageZu Betway
Bester Tipp:Heimsieg 1
Quote:2,30
Einsatz:5/10
low
med
high
Button imageZu Betvictor
Bester Tipp:HZ/ES X/1
Quote:5,50
Einsatz:1/10
low
med
high
Button imageZu Mybet

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net