2. Bundesliga 2016/17: 1. FC Nürnberg VS 1. FC Heidenheim

Freitag, 12. August 2016 - 18:30 Uhr - Stadion Nürnberg in Nürnberg

Nürnberg

2. Spieltag

Heidenheim

Endstand: 1. FC Nürnberg 1 - 1 1. FC Heidenheim

Auftakt gelungen: Holt Heidenheim in Nürnberg den nächsten Sieg?

Pflichtaufgabe erfüllt. Der 1. FC Heidenheim konnte sich zum Auftakt der Saison gleich Mal ein bisschen Respekt verschaffen und die Aufsteiger von Erzgebirge Aue schlagen. Ein enorm wichtiger Sieg, denn nach zuletzt drei Vorbereitungsspielen ohne Sieg war die Stimmung an der Brenz schon ein wenig angeknackst. Allerdings wissen auch alle Beteiligten, dass das nur der erste Schritt war. Und der zweite dürfte nicht unbedingt leichter werden, schließlich geht es am Freitag (12. August 2016) um 18.30 Uhr im Stadion Nürnberg gegen den 1. FC Nürnberg. Die „Clubberer“ hatten es an Spieltag Eins ebenfalls mit einem Aufsteiger zu tun, konnten in Dresden beim 1:1 aber keine echten Ausrufezeichen setzen. Jetzt ist die Truppe von Neu-Coach Alois Schwartz zuhause daher gefordert.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Nürnberg 1
Beste Wettquote1,90 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote3,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Nürnberg vs. Heidenheim im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Nürnberg – 1. FC Heidenheim
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 2. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 12. August 2016 um 18.30 Uhr
  • Ort: Stadion Nürnberg in Nürnberg
  • FCN: 10. Platz, 1 Punkt, 1:1 Tore
  • FCH: 6. Platz, 3 Punkte, 1:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Fließband: Nürnberg hat seit 6 Spielen nicht verloren
  • Luftraum: 2 der letzten 3 FCN-Spiele endeten Unentschieden
  • Feier: Heidenheim gewann eines der letzten 4 Spiele
  • Form: Aus 7 Spielen holte der FCH zuletzt nur 2 Siege
  • Böse: Im letzten Duell setzte sich Nürnberg mit 3:0 durch

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikGanz zufrieden können die Nürnberger mit ihrem einen Punkt nach dem ersten Spieltag nicht sein. Der „Club“ wird als einer der heißesten Favoriten um den Aufstieg gehandelt, kam bei Aufsteiger Dynamo Dresden nach einer 1:0 Pausenführung aber nicht über ein 1:1 hinaus. Bitter, denn die drei Punkte zum Start waren eigentlich fest eingeplant. Das ist sogar nicht einmal überheblich gewesen, denn der FCN ist bereits seit sechs Spielen ungeschlagen. Allerdings: Zwei der letzten drei Spiele endeten jetzt nur mit einem Unentschieden. Wenn die „Clubberer“ Stuttgart und Co. im Kampf um den Aufstieg gefährlich werden wollen, muss jetzt definitiv mehr kommen.

Die Gäste aus Heidenheim haben ihren ersten Spieltag deutlich erfolgreicher über die Bühne gebracht und gegen den Aufsteiger aus Aue einen 1:0 Sieg geholt. Wirklich überragend ist dieser Auftritt zuhause vor den eigenen Fans zwar nicht gewesen, dennoch hatte er eine enorme Bedeutung. In den letzten drei Testspielen gegen Mlada Boleslav aus Tschechien (1:3), Istanbul Basaksehir aus der Türkei (0:1) und die Kickers Offenbach (1:1) gab es in der regulären Spielzeit nicht einen einzigen Dreier. Ganz klar war für Frank Schmidt und seine Heidenheimer also noch nicht, in welche Richtung es gehen wird. Nach dem ersten Spieltag allerdings deutet die Formkurve doch klar nach oben.

Einschätzung: Heidenheim hat zwar keine überragenden Leistungen gezeigt, letztendlich aber den Sieg mitgenommen. Nürnberg hingegen hat den perfekten Start verpasst und ist jetzt vor den eigenen Fans gefordert.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenGenerell ist die Bilanz zwischen dem 1. FC Nürnberg und den Heidenheimern vollständig ausgeglichen. In bisher vier Duellen konnte sich jedes Team genau zweimal durchsetzen. Ein Unentschieden gab es hier also noch nie. 2014 starteten beide Teams mit einem 3:0 für den FC Heidenheim in ihre Duelle. Im selben Jahr setzte sich der FCH dann auch in Nürnberg noch mit einem 1:0 durch. 2015 wiederum war vollständig in der Hand der „Clubberer“. Im Hinspiel gewann Nürnberg zuhause mit 3:2, das Rückspiel endete für Heidenheim beim 0:3 sogar in einem Debakel. Der FCN wiederum konnte mit diesem deutlichen Ergebnis auch das Torverhältnis gleichstellen, wo beide Teams aktuell mit 6:6 dastehen. Eine hoch interessante Mischung also, auch wenn die Heidenheimer nun schon seit zwei Duellen nicht mehr gegen Nürnberg gewinnen konnten. Die Rechnung für das letzte Aufeinandertreffen ist garantiert noch offen. Zuhause allerdings werden die Hausherren wohl mächtig Gas geben, wie eigentlich auch schon in den letzten Partien. Dort nämlich erzielten die Kicker von Alois Schwartz in fünf der letzten sechs Partien schon in den ersten 45 Minuten mindestens einen Treffer.

Einschätzung: Die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ist zwar ausgeglichen, im letzten Aufeinandertreffen hat Heidenheim allerdings mächtig einen auf den Deckel bekommen. Ganz vergessen haben wird man das an der Brenz sicher nicht.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenTrotz des nicht ganz zufriedenstellenden Auftakts sind die Hausherren aus Nürnberg in unseren Augen der Favorit. Heidenheim hat ebenfalls nicht überragt und steht qualitativ auch deutlich unter dem „Club“. Obwohl am ersten Spieltag ein Sieg geholt wurde, können wir uns hier keinen Dreier der Gäste vorstellen. Der FCN ist seit sechs Spielen ungeschlagen, der Sieg von Heidenheim hingegen erscheint mit Blick auf die letzten Partien eher wie ein Zufallsprodukt. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher die doppelte Chance 1X, die mit einer 1,22 bei Betway am besten quotiert wird. Eine Stufe höher ist hingegen unsere strategische Empfehlung, der Sieg Nürnberg 1. Hierfür bietet uns Tipico mit einer 1,90 die beste Wettquote an. Aufgrund der interessanten Tatsache, dass der „Club“ in fünf der letzten sechs Spiele in den ersten 45 Minuten getroffen hat, ist auch hier wieder mit einem Totalstart zu rechnen. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch hier daher den Halbzeit/Endstand 1/1, der mit einer 3,00 bei Betvictor am besten quotiert wird.

Einschätzung: Nürnberg hat nach dem ersten Spiel beim Aufsteiger einiges gut zu machen. Zuhause haben die „Clubberer“ nun die Chance dazu. Heidenheim konnte sich gegen Aue durchsetzen, dürfte hier aber keine drei Punkte einfahren. Früh in der Saison, daher Sicherheit und die doppelte Chance 1X für die Quote von 1,22.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: