2. Bundesliga 2015/16: 1. FC Nürnberg VS TSV 1860 München

Montag, 17. August 2015 - 20:15 Uhr - Grundig Stadion in Nürnberg

Nürnberg

3. Spieltag

München

Endstand: 1. FC Nürnberg 2 - 2 TSV 1860 München

Süddeutsches Duell – Die Münchener Löwen müssen nach Nürnberg

Montagabend, Traditionsduell in der 2. Bundesliga – was kann es schöneres geben? Für beide Vereine wäre es sicherlich schöner, wenn man wieder in der Bundesliga aufeinandertreffen würde, das ist aber vor allem für die Gäste aus München aktuell noch sehr weit entfernt. Die Hausherren stehen etwas besser da, ein wirklicher Traumstart sieht aber auch anders aus. Am Montag (17. August 2015) werden die Karten im Grundig Stadion ab 20.15 Uhr neu gemischt und sowohl der „Club“ aus Nürnberg, als auch die „Sechziger“ aus München können wieder davon träumen, an ihrer Bundesligahistorie zu schrauben.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,30 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,95 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg 1860 München 2
Beste Wettquote4,50 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Nürnberg vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Nürnberg – TSV 1860 München
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 3. Spieltag
  • Anstoß: Montag, den 17. August 2015 um 20.15 Uhr
  • Ort: Grundig Stadion, Nürnberg
  • FCN: 10. Platz, 3 Punkte, 6:8 Tore
  • 1860: 17. Platz, 0 Punkte, 0:2 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Aufwärtstrend: 1860 holte nach vier Niederlagen mal wieder einen Sieg
  • Historie: Beide gewann 2 der letzten 5 Aufeinandertreffen
  • Heimteam: Nur 1 Heimspiel verlor der „Club“ aus den letzten 5
  • Treffsicher: In den letzten 5 Duellen trafen immer beide Teams
  • Tore: Insgesamt klingelte es in den letzten 5 Duellen 14 Mal

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikNürnberg war einer der Beteiligten der wohl spektakulärsten Begegnung am ersten Spieltag in der 2. Bundesliga aller Zeiten. Leider, aus Nürnberger Sicht, mit dem schlechteren Ende für den „Club“. Gegen den Bundesligaabsteiger aus Freiburg lieferte sich Nürnberg eine wahre Schlacht, verlor aber am Ende deutlich mit 3:6. Schon in der Vorbereitung sorgte die Verteidigung des „Clubs“ für Kopfschmerzen bei Trainer René Weiler. Gegen die Würzburger Kickers schoss man zwar zwei Tore, fing sich aber auch zwei ein. Gegen Celta Vigo aus Spanien das gleiche Spiel: Zwei geschossen, zwei kassiert. Das wurde auch am zweiten Spieltag der Saison nur bedingt besser. Zwar gelang es Nürnberg gegen Heidenheim mit 3:2 zu gewinnen, wieder kassierte Keeper Kirschbaum zwei Gegentore. Lediglich im DFB-Pokal blieb die Nürnberger Hintermannschaft ohne Gegentreffer. Gegen den Drittligisten VfR Aalen erzielte der „Club“ aber auch keines und konnte sich erst im Elfmeterschießen das Ticket für die nächste Runde sichern.

Für die Münchener „Löwen“ gibt es endlich wieder Licht am Ende des Tunnels. Nach vier Pleiten in Folge fuhr die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling im DFB-Pokal endlich mal wieder einen lang ersehnten „Dreier“ ein. Völlig überraschend kegelten die „Sechziger“ die Bundesliga-Kicker aus Hoffenheim aus dem Wettbewerb. In der Liga läuft es allerdings denkbar schlecht für den letztjährigen Relegationsteilnehmer. So viel hatte man sich vorgenommen, so viel den Fans versprochen und in den ersten beiden Saisonspielen gleich zwei Niederlagen eingefahren. In Heidenheim und zuhause gegen Freiburg verloren die „Löwen“ jeweils mit 0:1. Auswärts sind die „Sechziger“ aber nicht die schlechtesten Kicker, aus den letzten fünf Partien in der Fremde konnte 1860 immerhin sieben Punkte mitnehmen.

Einschätzung: Interessante Begegnung die uns hier erwartet. Die Hoffenheimer konnten endlich wieder punkten, Nürnberg ist auch schon seit zwei Spielen ungeschlagen. Wir konzentrieren uns lieber auf den positiven Trend beider Mannschaften anstatt hier einen klaren Favoriten auszumachen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSatte vier der letzten fünf Spiele endeten interessanterweise 2:1. So gingen die letzten drei Duelle jeweils 2:1 für die Heimmannschaft aus, im Jahr 2003 gewannen die „Sechziger“ jedoch mit 2:1 in Nürnberg. Insgesamt verteilten sich die Siege aber fair auf beide Teams. Nürnberg konnte zwei Duelle gewinnen, die „Löwen“ konnten ebenfalls zwei Partien für sich entscheiden. Tore fallen dementsprechend in dieser Begegnung auch viele. Stolze 14 Treffer hagelte es in fünf Begegnungen, in jedem der letzten fünf Duelle trafen immer beide Mannschaften. Auswärts waren die „Löwen“ letzte Saison durchaus eine Hausnummer. In 17 Spielen auf fremden Geläuf erkämpften sich die Münchener immerhin 20 Punkte. Nürnberg ist allerdings zuhause auch ein echter Gegner. Der „Club“ behielt ganze 31 Punkte in der vergangenen Saison im Grundig Stadion.

Einschätzung: Tore, Tore, Tore und das auch noch auf beiden Seiten. Unterstützend zur aufsteigenden Formkurve beider Mannschaften ist die Bilanz durchaus interessant. 14 Tore in fünf Spielen entsprechen 2,8 Toren pro Spiel.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDa bei beiden Mannschaften die Formkurve deutlich nach oben zeigt, ist es schwer hier einen klaren Favoriten auszumachen. Gemeinsam mit der torreichen Bilanz der letzten Partien schauen wir uns daher mal die Quoten für die Tore an. Unsere Empfehlung für einen Tipp mit geringem Risiko ist das Over 1.5 zu einer Quote von 1,30 bei Betway. Vier der letzten fünf Partien zwischen Nürnberg und 1860 endeten mit mehr als zwei Toren, in vier der letzten fünf Club-Heimspiele fielen ebenfalls mehr als zwei Tore. Unsere strategische Empfehlung geht daher auf das Over 2.5 zu einer Quote von 1,95 bei bet365. Nürnberg wird zwar sicherlich genug Regenerationszeit zwischen dem Pokalspiel gegen Aalen und dem Saisonspiel gegen 1860 haben, durch den Sieg über eine Bundesligamannschaft ist bei den „Löwen“ aber vielleicht der Knoten geplatzt. Daher empfehlen wir für Freunde des hohen Risikos den Sieg 1860 München 2. Eine Quote von 4,50 bietet uns bet365 hierfür.

Einschätzung: Mit Blick auf die letzten Duelle und die letzten Nürnberger Heimspiele tendieren wir hier zum Over 2.5. Die Quote von 1,95 ist angesichts der Statistik und des Formverlaufs äußerst günstig.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: