2. Bundesliga 2015/16: 1. FC Union Berlin VS 1. FC Heidenheim

Sonntag, 17. April 2016 - 13:30 Uhr - Stadion An der Alten Försterei in Berlin

Berlin

30. Spieltag

Heidenheim

Endstand: 1. FC Union Berlin 1 - 0 1. FC Heidenheim

Gleichschritt: Union Berlin und Heidenheim fast gleichauf

Immer schön im Gleichschritt! Die Saisonverläufe vom 1. FC Heidenheim und Union Berlin haben ähnliche Züge angenommen. Die Leistungen waren nicht immer stabil und mit dem Auf- oder Abstieg haben beide Mannschaften in dieser Saison nichts mehr zu tun. Dennoch steht am Sonntag (17. April 2016) um 13.30 Uhr im Stadion An der Alten Försterei in Berlin das direkte Aufeinandertreffen beider Mannschaften auf dem Plan. Gut drauf sind die derzeit beide, so dass hoffentlich eine Menge geboten sein wird.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,83 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 3.5
Beste Wettquote3,10 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Berlin vs. Heidenheim im Schnelldurchlauf

  • Paarung: 1. FC Union Berlin – 1. FC Heidenheim
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 30. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 17. April 2016 um 13.30 Uhr
  • Ort: Stadion An der Alten Försterei in Berlin
  • Union: 7. Platz, 40 Punkte, 50:41 Tore
  • FCH: 6. Platz, 41 Punkte, 37:32 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Punktejagd: Berlin verlor nur 1 der letzten 5 Spiele
  • Heimstark: Zuhause hat Union 5 Siege am Stück geholt
  • Tadellos: Seit 5 Spielen ist Heidenheim ungeschlagen
  • Trend: Auswärts gewann HDH nur eines der letzten 4 Spiele
  • Treffer: In den 4 bisherigen Duelle fielen insgesamt 13 Tore

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikUnion Berlin komm auf die letzten Tage dieser Saison noch einmal richtig in Fahrt. Die „Eisernen“ sind seit drei Spielen ungeschlagen und konnten den Abstand in den letzten Partien in Richtung oben noch einmal verkürzen. Dennoch reicht es natürlich nicht mehr für den Aufstieg, so dass André Hofschneider und seine Männer bereits für die kommende Saison planen können. Momentan wird aber noch in dieser Spielzeit gekickt. Und da steht auf Seiten der Berliner nur eine Niederlage in den letzten fünf Partien. Die gab es nach dem 4:0 Erfolg gegen Frankfurt beim 1:2 in Duisburg. Nichtsdestotrotz ging der Blick auch danach weiter nach vorne. Braunschweig wurde mit 3:1 geschlagen, in Hamburg konnte man bei St. Pauli immerhin ein 0:0 erspielen. Am letzten Spieltag zeigte die Hofschneider-Elf dann wieder richtig Leben und besiegt Paderborn mit 4:0.

Wie eingangs bereits erwähnt, ähneln sich die Leistungen beider Teams. Heidenheim allerdings musste keines der letzten fünf Spiele aus der Hand geben, hat dafür aber gleich dreimal Unentschieden gespielt. Unterm Strich bleiben so also neun Punkte aus diesen Partien, die unter anderem mit einem 2:0 Sieg gegen den FC St. Pauli eingefahren wurden. Anschließend holte die Mannschaft von Frank Schmidt ein 0:0 in Karlsruhe und ein 2:2 zuhause gegen den FSV Frankfurt. In den letzten beiden Spielen konnte dann ein 2:0 gegen Duisburg und ein 2:2 zuhause gegen Braunschweig eingefahren werden. Auch an der Brenz ist der Aufstieg damit erledigt, der Abstieg spielt aber ebenfalls keine Rolle mehr.

Einschätzung: Im Prinzip spielen beide Seiten nur noch um die „goldene Ananas“. Mit dem Auf- oder Abstieg hat hier weder Heidenheim, noch Union Berlin etwas zu tun.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenViermal wurde die Partie zwischen Union Berlin und dem FC Heidenheim erst ausgetragen. Ausgeglichener könnte die Bilanz dabei nicht sein, denn beide Mannschaften konnten jeweils zwei Siege einfahren. Die ersten beiden in diesem direkten Duell schnappte sich Heidenheim mit einem 2:1 und einem 3:1. Seit 2015 haben aber die „Eisernen“ das Heft in der Hand und konnten mit 3:1 und 0:2 gewinnen. Damit wurde in drei von vier Spielen das Over 2.5 erfüllt, in zwei von fünf Spielen sogar das Over 3.5. Vor dem Spiel deutet wieder einiges auf Union hin, denn die Berliner haben die letzten fünf Heimspiele allesamt gewonnen. Interessant: In jeder Partie fielen dabei mindestens drei Treffer. Heidenheim ist auswärts aber keinesfalls zu unterschätzen. Die Gäste von der Brenz haben zwar nur eines ihrer letzten vier Gastspiele gewonnen, dafür aber auch nur eine der letzten elf Auswärtspartien verloren. Getroffen hat die Mannschaft von Frank Schmidt in den letzten fünf Auswärtsspielen gleich sechsmal.

Einschätzung: Mit dem Gewinnen wechseln sich beide Mannschaften hier fairerweise ab. Verlassen konnten sich die Zuschauer aber bisher immer auf die Tore.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFür beide Mannschaften sind in dieser Saison keine großen Sprünge mehr möglich. Dass hier aber trotzdem nicht nachgelassen wird, zeigt ein Blick auf die letzten Ergebnisse, denn da präsentieren sich beide Mannschaften anständig. In den letzten Partien zwischen diesen beiden Mannschaften hat es meist richtig gescheppert und auch in dieser Saison ist zumindest Union für Spektakel bekannt. Wir verlassen uns daher auch dieses Mal wieder voll und ganz auf die Tore, da beide Mannschaften ihre Stärken ganz offensichtlich in der Offensive haben. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch das Over 1.5. Hierfür bietet uns Tipico mit einer 1,25 die beste Wettquote. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch das Over 2.5, wofür Betvictor mit einer 1,83 die beste Quote auffährt. Da die Heimspiele von Union meist torreich sind und selbst das Over 3.5 in der Vergangenheit schon häufiger von diesen beiden Teams geknackt wurde, nehmen wir das auch auf. Spekulativ daher unsere Empfehlung das Over 3.5, welches mit einer 3,10 bei Betvictor am besten quotiert wird.

Einschätzung: Berliner Spiele bringen meist Spektakel mit sich. Heidenheim hält sich da aber ebenfalls nicht unbedingt zurück, so dass hier mit dem Over 2.5 für die Quote von 1,83 eigentlich alles klar sein sollte.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: