29-1-bundesliga-hoffenheim-bayern

Sind die Bayern reif? 1899 Hoffenheim sehnt sich nach erstem Sieg

Ging die Reise nach München, hätte 1899 Hoffenheim die Punkte besser per Post schicken können. Denn mehr als ein Unentschieden in sieben Gastspielen an der Isar war nicht drin. Wesentlich knapper ging es in der Bundesliga bislang im beschaulichen Sinsheim zu. Nur gewonnen haben die Kraichgauer auch dort nicht. Ändert sich diese Bilanz also endlich am 29. Spieltag der Bundesliga 2014/15. Eigentlich stehen die Chancen dazu am Samstag (18. April 2015) nicht ganz so schlecht, schließlich kommen die Bayern gerade eben erst mit einer 1:3-Klatsche im Gepäck aus Porto zurück. Auf der anderen Seite sind auch die Hoffenheimer alles andere als gut in Form. Ab 15.30 Uhr muss deswegen in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena eine besondere Leistung her, um den Münchnern tatsächlich ein Bein zu stellen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,20 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote1,80 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote2,60 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Hoffenheim vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: TSG 1899 Hoffenheim – FC Bayern München
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 29. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 18. April 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Wirsol Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
  • TSG: 7. Platz, 37 Punkte, 43:45 Tore
  • FCB: 1. Platz, 70 Punkte, 74:13 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Vier Pflichtspiele: haben die zuletzt wenig überzeugenden Sinsheimer nicht gewonnen
  • Acht Ligaspiele: haben die Münchner von zehn Partien gewonnen, sechs Mal zu null
  • Kein Ligaspiel: hat TSG 1899 Hoffenheim bisher gegen den FC Bayern gewinnen können
  • Zwei Treffer: fielen mindestens bei dieser Paarung in elf von 13 Duellen
  • Zwei Mal gejubelt: wurde auch in neun der letzten zehn Partien beider Clubs mindestens

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAusgerechnet zum Saisonendspurt scheint TSG 1899 Hoffenheim den Europapokal-Einsatz doch noch zu verspielen. Die Konkurrenz hinter den Sinsheimern rüstet auf, ist ganz nahe gekommen. Platz sieben droht verloren zu gehen, was daran liegt, dass die Kraichgauer zuletzt drei Mal in Serie nicht gewannen. Im letzten Heimspiel erwischte die Elf von Trainer Markus Gisdol einen schwachen Tag gegen Borussia Mönchengladbach und verlor 1:4. Zuvor schon spielte man lediglich 0:0 beim krisengebeutelten SC Paderborn. Und auch das Gastspiel am Rhein wurde am vergangenen Wochenende mit 2:3 beim 1. FC Köln verloren. Dazu kommt noch das bittere Aus im DFB-Pokal. Bei Borussia Dortmund erzwang die TSG zwar ein 2:2 und damit die Verlängerung – verlor da dann aber doch mit 2:3.

Die Bayern zeigten beim FC Porto ein erschreckend schwaches Zweikampfverhalten und unzählige individuelle Fehler. Die 1:3-Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel hätte noch deftiger ausfallen können. Diese Partie wird den Münchnern ganz sicher noch in den Knochen stecken. In der Bundesliga lief es meist besser, aber auch nicht immer restlos überzeugend. 3:0 gewann der FCB am vergangenen Wochenende zu Hause gegen Eintracht Frankfurt. Davor zwang man beim BVB die Schwarz-Gelben in die Knie und siegte 1:0. In Bremen (4:0) folgte ein weiterer Dreier. Doch es gab auch immer wieder Schattenseiten in den letzten Begegnungen. Gegen Gladbach etwa verlor Bayern sein erstes Heimspiel der Saison. Im Pokal bei Bayer Leverkusen waren die Rheinländer ebenbürtig. Der FCB kam erst im Elfmeterschießen weiter.

Einschätzung: Die Münchner sind keine Maschinen. Wegen der vielen Verletzungen hinterlässt die lange Saison immer wieder Macken. Eigentlich eine gute Nachricht für 1899 Hoffenheim, wenn sich die Kraichgauer nicht selbst in ganz schwacher Form präsentieren würden. Deswegen bleibt der FCB deutlich im Vorteil in dieser Kategorie unserer Analyse.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen13 Mal probiert, 13 Mal ist nichts passiert – zumindest durften die Kraichgauer noch nie einen dreifachen Punktgewinn gegen den deutschen Rekordmeister in der Bundesliga bejubeln. Auch im Hinspiel setzten sich die Münchner mit 4:0 durch und kommen damit insgesamt auf neun Siege, während es für 1899 Hoffenheim noch zu vier Unentschieden reichte. Drei davon holten die Sinsheimer in ihren bisherigen sechs Heimspielen, in denen die drei Niederlagen auch nur mit einem Tor Abstand verloren wurden. Von Handicap-Wetten auf einen Bayern-Sieg lasst ihr also besser die Finger. 2:1 und 1:0 gewann der FCB die letzten beiden Auswärtsaufgaben im Kraichgau. Davor trennte man sich 0:0, was das einzige torlose Spiel bisher war zwischen beiden Clubs. Elf Mal allerdings in den 13 Ligaspielen fielen bereits zwei oder deutlich mehr Tore. Die meisten in der Saison 2011/12, als der FC Bayern in der Allianz Arena mit sage und schreibe 7:1 gewann.

Einschätzung: Tore sind in diesem Duell garantiert, Unentschieden sind eher Mangelware. Die Bayern konnten bei dieser Paarung meist dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Vorteil München also.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenGewinnen die Bayern nicht in Sinsheim? Zumindest in drei von sechs Partien holte Hoffenheim ein Unentschieden. Ganz so abwegig scheint die Doppelte Chance 1X (Quote 2,60 bei Tipico) also gar nicht zu sein, wenngleich natürlich mit einem weitaus höheren Risiko verbunden als der Auswärtssieg der Münchner, die noch nie in 13 Ligaspielen gegen 1899 verloren haben. Für diese 2 auf dem Tippschein zahlt in diesem Fall der Buchmacher Bet3000 mit 1,80 die beste Quote auf dem Markt. Wem das alles immer noch zu heikel ist, der legt sich auf ein Over 1.5 fest. Hier liegt die Wettquote nun nur noch bei 1,20 bei Ladbrokes. Allerdings ist das Risiko bis auf Minimum heruntergeschraubt. Denn sowohl die Spiele der TSG als auch des FCB lieferten in neun der letzten zehn Fälle zwei oder mehr Treffer.

Einschätzung: Dass der FC Bayern noch einmal verliert nach der Schmach in der Champions League, ist unwahrscheinlich. Viel realistischer ist, dass die Münchner Wiedergutmachung betreiben. Tippt den Auswärtssieg, die Quote für einen bayrischen Dreier in der Bundesliga ist selten so hoch wie dieses Mal.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: