Champions League Qualifikation 2015/16: Ajax Amsterdam VS Rapid Wien

Dienstag, 4. August 2015 - 20:15 Uhr - Amsterdam Arena in Amsterdam

Ajax Amsterdam

3. Runde (Rück)

Rapid Wien

Endstand: Ajax Amsterdam 2 - 3 Rapid Wien

Ajax gegen Rapid: Wird das Hinspiel-Torfestival wiederholt?

Im Hinspiel bewiesen die Wiener Fußballer große Moral. Mit zwei Toren lagen sie nach der ersten Hälfte hinten. Zunächst erzielten sie den Anschluss, dann kam die Rote Karte. 14 Minuten vor Schluss gelang dennoch der Ausgleich. Wird das Rückspiel ebenso spannend werden? Und welche der beiden ähnlich starken Kontrahenten wird die Gruppenphase der Champions League erreichen können? Das Spiel zwischen Ajax Amsterdam und SK Rapid Wien wird am Dienstag, den 4. August 2015 ausgetragen. Es findet in der Amsterdam ArenA statt. Das Rückspiel in der dritten Qualifikationsrunde ist, bedingt durch das 2:2 im Hinspiel, besonders interessant. Wien ist bereits mit zwei Spielen und zwei Siegen in die Saison gestartet. Amsterdam hat sein erstes Ligaspiel am Wochenende nach der CL-Quali.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteOver 2.5
Beste Wettquote1,84 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 3.5
Beste Wettquote3,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Amsterdam vs. Wien im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Ajax Amsterdam – SK Rapid Wien
  • Wettbewerb: Champions League Qualifikation 2015
  • Runde: 3. Runde
  • Anstoß: Dienstag, den 4. August 2015 um 20.15 Uhr
  • Ort: Amsterdam ArenA, Amsterdam
  • Ajax Amsterdam: 1. Platz, 0 Punkte, 0:0 Tore
  • SK Rapid Wien: 1. Platz, 6 Punkte, 5:1 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Saisonauftakt: Wien ist mit Siegen gegen Ried und RB Salzburg gestartet
  • Vorbereitung: Amsterdam wählte schwere Gegner, gewann von den letzten sieben Spielen aber nur zwei Stück
  • Hinspiel: Mit 2:2 endete das Hinspiel und lässt damit beiden Mannschaften die Chance zum Weiterkommen
  • Rückblick: SK Rapid wurde letzte Saison Zweiter; Ajax Amsterdam ebenfalls
  • Torfabrik: In den letzten fünf Spielen schoss Wien immer mindestens zwei Tore

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWährend Amsterdam bislang fast ausschließlich Freundschaftsspiele absolviert hat, ist die Liga in Österreich inzwischen gestartet. SK Rapid konnte daher schon öfters unter Wettbewerbsbedingungen testen.

Das letzte Spiel von Ajax Amsterdam endete 2:2. Es war das besagte Aufeinandertreffen mit Rapid Wien in der dritten Qualifikationsrunde (Hinspiel). Weiterhin mussten sich die Niederländer mit 1:0 auswärts gegen St. Etienne geschlagen geben. Dem deutschen Vize-Meister, dem VfL Wolfsburg, konnte daheim ein 1:1 abgetrotzt werden. In Athen, gegen Panathinaikos, wurde mit 0:2 gewonnen. Gegen Dynamo Moskau endete das Spiel 2:2.

Der SK Rapid Wien hat bereits die erste Runde des österreichischen Pokals, sowie die ersten Aufeinandertreffen in der Liga absolviert. Neben dem Hinspiel-Unentschieden gegen Amsterdam, wurde im Ligabetrieb gegen den SV Ried daheim mit 3:0 gewonnen. Titelkonkurrent RB Salzburg wurde sogar auswärts mit 1:2 besiegt. Weiz wurde im Pokal 1:5 niedergerungen. Siege in Freundschaftsspielen gab es gegen den FSV Frankfurt (2:0) und St. Pölten (1:4). Mit Jablonec trennten sich die Wiener 0:0.

Einschätzung: Ajax testete mit den schwereren Gegnern. Wien dafür mit unbestreitbar guter Form. Es kann auch im Rückspiel ein knappes Ergebnis erwartet werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenEin Aufeinandertreffen wurde bislang dokumentiert. Es handelt sich hierbei um das Hinspiel, welches eine Woche zuvor ausgetragen wurde. In der ersten Halbzeit demonstrierte Amsterdam seine Überlegenheit und ging mit 0:2 in Führung. Die zweite Spielzeit verlief ausgeglichener. Zunächst gelang Wien der Anschlusstreffer. Anschließend musste ein Wiener, Stefan Schwab, mit Rot vom Platz. Dem eingewechselten Beric gelang dennoch der Ausgleich. Attraktiver Fußball wurde geboten.

In der Liga konnte Ajax vergangene Saison daheim zwölf Siege, drei Unentschieden und zwei Niederlagen erspielen. Wien war auswärts neunfach erfolgreich. Fünf Remis und vier verlorene Spiele schließen die Auswärtsstatistik. In dieser Saison wurde das einzige Auswärtsspiel bislang, mit 1:2 gegen Konkurrent RB Salzburg gewonnen. Der amtierende Meister hatte jedoch das bessere Spiel gemacht.

In den letzten fünf Spielen vom SK Rapid Wien fielen 18 Tore. Ajax letzte fünf Partien endeten insgesamt mit 13 Treffern. Die Österreicher waren dabei aber immer zumindest zweifach selber erfolgreich. Amsterdam hat eine sehr junge und hungrige Mannschaft. Viele Talente finden den Weg von Ajax ins europäische Ausland.

Der aktuelle Spielstand, das Hinspiel 2:2, wäre ein Ergebnis, mit welchem Amsterdam weiterkommen würde. Wien muss also mehr riskieren. Andererseits ist Ajax Spielphilosophie ebenfalls offensiv. Wird es wieder ein interessanter Schlagabtausch wie im Hinspiel?

Einschätzung: Rapid Wien mit der besseren Form und Amsterdam wohl mit dem etwas stärkeren Spielermaterial. Zudem haben die Niederländer den Heimvorteil.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDas Hinspiel stand bereits auf Messers Schneide. Wien bewies Moral und machte aus einem 0:2 ein 2:2. Dabei waren die Österreicher in der zweiten Halbzeit teilweise sogar in der Unterzahl. Wenn Amsterdam konzentriert spielt, sollte zuhause eigentlich ein Sieg möglich sein. Die Qualität in der Mannschaft ist vorhanden. Zumindest ein Unentschieden, wie im Hinspiel, muss eigentlich erreicht werden. Die Doppelte Chance 1X deckt beides ab. Tipico offeriert hierfür eine Quote von 1,22.

Wien ist die letzten Spiele in Torlaune. Amsterdam spielt fast immer offensiv. Bereits das Hinspiel endete 2:2. Dabei handelt es sich zudem um ein Ergebnis, welches weitere Tore geradezu herausfordert. Denn aktuell wäre Amsterdam weiter. Wien muss also nachlegen. Es riecht erneut nach vielen Toren. Wer das Over 2.5 anspielt, der findet bei Pinnacle Sports den richtigen Bookie. Es wird eine 1,84er Quote geboten. Fallen, wie beim letzten Aufeinandertreffen, Over 3.5 Tore, so offeriert Betvictor mit der 3,00 eine interessante Option.

Einschätzung: Einige Faktoren deuten auf viele Tore hin. Wien muss den Nachteil der Auswärtsgegentore ausgleichen. Ajax Amsterdam ist für die offensive Spielweise bekannt. Auch das Hinspiel endete 2:2. Pinnacle Sports mit einer fabelhaften Quote für das Over 2.5 – eine Versuchung der kaum wiederstanden werden kann!

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: