2. Bundesliga 2018/19: Arminia Bielefeld VS Hamburger SV

Samstag, 2. Februar 2019 - 13:00 Uhr - SchücoArena in Bielefeld

Bielefeld

20. Spieltag

Hamburg

Arminia Bielefeld fordert den HSV

Die Tabelle zeigt nach 19 Spieltagen das in nahezu jeder 2. Bundesliga Prognose erwartete Bild. Der Hamburger SV und der 1. FC Köln belegen die ersten beiden Plätze und liegen auf Wiederaufstiegskurs. Der HSV als Spitzenreiter hat sogar schon sechs Punkte Vorsprung auf Platz drei und damit eine exzellente Ausgangsposition. Nun wartet auf die Hanseaten aber erst einmal eine nicht einfache Aufgabe bei Arminia Bielefeld. Die Ostwestfalen sind mit einem Sieg ins neue Jahr gestartet und haben dadurch das Polster zur Abstiegszone auf acht Zähler vergrößert. Und gegen den HSV soll nun idealerweise der erste Heimsieg unter dem neuen Trainer Uwe Neuhaus her.
Beide Mannschaften gehen nach Auftaktsiegen mit breiter Brust in die Partie am Samstag, den 2. Februar 2019, um 13 Uhr. Bielefeld hofft nun, den nächsten Schritt in Richtung Tabellenmittelfeld gehen zu können. Auf jeden Fall ist der Trend seit dem Trainerwechsel positiv. Das gilt indes noch mehr für den HSV, der unter Hannes Wolf acht von zehn Pflichtspielen gewonnen und nur eines verloren hat. Mit einem weiteren Erfolg in Bielefeld könnte sich das beste Auswärtsteam der Liga noch weiter als ohnehin schon absetzen, da sich die Verfolger zumindest zum Teil direkt gegenüberstehen.

Arminia Bielefeld vs. Hamburger SV im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Arminia Bielefeld – Hamburger SV
  • Wettbewerb: 2. Bundesliga 2018/19
  • Runde: 20. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 2. Februar 2019 um 13.00 Uhr
  • Ort: Schüco-Arena, Bielefeld
  • Arminia Bielefeld: 14. Platz, 21 Punkte, 26:31 Tore
  • Hamburger SV: 1. Platz, 40 Punkte, 27:20 Tore

2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage: Zahlenspielereien

  • Aufschwung: Bielefeld gewann zwei von drei Spielen unter Trainer Neuhaus (2-0-1)
  • Hin und Her: In den letzten fünf Spielen der Arminia trafen beide Klubs
  • Erfolgslauf: Der HSV gewann acht von zehn Partien unter Coach Wolf (8-1-1)
  • Auswärtsstark: Hamburg ist das beste Auswärtsteam der Liga (7-1-1)
  • Erfolgsserie: Der HSV ist seit zehn Direktduellen mit Bielefeld ungeschlagen (7-3-0)

2. Bundesliga Prognose: Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikArminia Bielefeld hat eigentlich mit zwölf Punkten aus sieben Spielen gut in die Saison gefunden. Dann aber holten die Ostwestfalen aus den folgenden neun Partien nur noch drei Zähler und blieben sieglos. Zudem scheiterte die Arminia in dieser Phase im DFB-Pokal gegen den MSV Duisburg (0:3). Die Analyse der Verantwortlichen mündete schließlich im Dezember in den Trainerwechsel von Jeff Saibene zu Uwe Neuhaus. Und wie so oft im Fußball traf direkt danach die Wende ein. Bei seiner Premiere durfte Neuhaus einen 2:1-Sieg bei Holstein Kiel bejubeln. Dass die Bäume aber nicht in den Himmel wachsen, machte die anschließende 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim deutlich. In der Wintervorbereitung hatte Neuhaus dann aber die Möglichkeit, erstmals intensiv mit seiner neuen Mannschaft zu arbeiten. Und das erste Ergebnis konnte sich am Mittwoch mit einem 4:3-Sieg bei Dynamo Dresden trotz zweimaligem Zwei-Tore-Rückstandes sehen lassen.

HSV startet erfolgreich ins neue Jahr

Trotz ordentlicher 18 Punkte aus den ersten zehn Spielen musste Trainer Christian Titz beim Hamburger SV gehen. Eine Entscheidung, die zu diesem Zeitpunkt vielfach kritisiert wurde. Schnell aber wurde deutlich, dass mit der Verpflichtung von Nachfolger Hannes Wolf ein Glücksgriff gelungen ist. Denn der neue Coach blieb nicht nur in seinen ersten acht Pflichtspielen ungeschlagen, sondern feierte dabei sieben Siege. Lediglich gegen den 1. FC Union Berlin kam der HSV in dieser Phase nicht über ein 2:2 hinaus. Im letzten Spiel vor Weihnachten riss diese Serie allerdings mit einem 1:3 bei Holstein Kiel, das auch als Warnung dient. Ebenso wie das 0:3 im ersten Test der Wintervorbereitung gegen den FC St. Gallen. Danach lief es in den Tests gegen den FC Lugano (1:0) und den FC Midtjylland (5:3) schon deutlich besser. Und den Jahresauftakt gegen den SV Sandhausen (2:1) hätte der HSV mit einer besseren Chancenverwertung auch um einiges klarer gestalten können.

Einschätzung: Die Pleite in Kiel hat beim HSV offenkundig keine nachhaltigen Spuren hinterlassen. Dennoch sollten die Hanseaten vor dem Auftritt auf der Alm wachsam sein. Denn mit dem neuen Trainer und dem Erfolg von Dresden im Rücken ist Bielefeld einiges zuzutrauen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer HSV reist als bestes Auswärtsteam der Liga nach Bielefeld. Bei sieben Siegen und einem Unentschieden gingen die Hanseaten in der Fremde erst ein Mal als Verlierer vom Platz. Auf der anderen Seite belegt Bielefeld in der Heimtabelle mit acht Punkten aus neun Spielen nur Platz 15. Fünf der letzten sechs Heimspiele hat die Arminia sogar verloren und letztmals am vierten Spieltag zu Hause gewonnen. Bemerkenswert ist, dass der HSV mit lediglich 27 erzielten Toren ganz oben steht. Kein anderes Team in der oberen Tabellenhälfte hat weniger getroffen. Dafür aber werden die 20 Gegentore nur vom 1. FC Union Berlin unterboten. Bielefeld weist mit 26:31-Toren jeweils durchschnittliche Werte mit leichter Tendenz nach unten auf.

Letzter Bielefelder Sieg im Herbst 2004

Nach bislang 37 Duellen zählt der Hamburger SV sicher nicht zu den Lieblingsgegnern von Arminia Bielefeld. Bei nur sieben Siegen und neun Remis zog Bielefeld in 21 Fällen den Kürzeren. Auch zu Hause ist die Bilanz der Arminia gegen den HSV negativ, wenn auch nur ganz knapp. Sechs Bielefelder Heimsiegen und sechs Unentschieden stehen sieben Auswärtserfolge des HSV gegenüber. In der 2. Bundesliga ist der HSV nun aber erstmals zu Gast auf der Bielefelder Alm. Diese war in den letzten gemeinsamen Bundesliga-Jahren für die Hanseaten indes ein gutes Pflaster. Von 2004/05 bis 2008/09 trat der HSV fünf Mal in Bielefeld an und blieb bei vier Siegen sowie einem Remis ungeschlagen. Inklusive dem 3:0-Heimsieg im Hinspiel ist der HSV seit zehn Spielen gegen die Arminia unbesiegt – bei sieben Erfolgen und drei Remis.

Einschätzung: Gegen den HSV hatte Bielefeld bislang meist nur wenig zu bestellen. Insbesondere die Statistik der letzten zehn Spiele liest sich aus Arminen-Sicht erschreckend.

Wett-Tipps heute für Arminia Bielefeld – Hamburger SV

icon_02_wettenDer HSV gilt abgesehen vielleicht vom Gastspiel in Köln in jeder 2. Bundesliga Prognose als Favorit. Auch bei Arminia Bielefeld, obwohl die Ostwestfalen unter dem neuen Trainer Neuhaus sicher stärker einzuschätzen sind. Allerdings besitzt der HSV eine ganz andere Klasse und hat die Statistik komplett auf seiner Seite. Wett-Tipps von Profis berücksichtigen zum einen den Direktvergleich, in dem der HSV seit zehn Duellen ungeschlagen ist und sieben davon gewonnen hat. Zudem spielen die aktuellen Zahlen in einer 2. Bundesliga Wett-Tipp Vorhersage eine wesentliche Rolle. Demnach trifft das viertschwächste Heimteam auf die beste Auswärtsmannschaft, die nur ein Gastspiel in der laufenden Saison verloren hat. Unter dem Strich kann man so Wetten mit Doppelter Chance X2 nur als sichere Wett-Tipps bezeichnen. Der Sportwetten Vergleich zeigt dafür die 1,25 von Betway als beste Wettquote.

Wie gut sind die Quoten für Arminia Bielefeld – Hamburger SV?

Bei den Wett-Tipps heute für Bielefeld gegen Hamburg kann man angesichts der genannten Punkte aber durchaus auch noch einen Schritt weitergehen. So gibt es für Wett-Tipps auf Auswärtssieg bei Bet3000 bereits die nochmal deutlich attraktivere Quote 1,95. Für Wettfreunde, die noch eine höhere Rendite im Blick haben, schließen wir unsere 2. Bundesliga Prognose mit Risiko Wett-Tipps ab. Dazu zählen wir Wetten auf einen HSV-Sieg mit Toren beider Teams und der Quote 3,75 von Betway. Nachdem in fünf der letzten sechs HSV-Spiele und fünf Mal in Folge bei der Arminia Treffer auf beiden Seiten fielen, scheint zumindest ein kleiner Einsatz lohnend. Immer interessant ist unterdessen der Betway Bonus.

Einschätzung: Bielefeld muss erst noch Konstanz nachweisen, während der HSV dank seiner individuellen Klasse in der Liga jeden Gegner schlagen kann. Auswärts fühlen sich die Hanseaten zudem offenkundig wohler. Die Quote 1,95 für einen Auswärtssieg bietet deshalb eine gute Renditechance.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteDouble Chance X2
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote1,95 - Stake 5/10
Bet3000 SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteAway & B2S
Beste Wettquote3,75 - Stake 1/10
Betway SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net