af-dfb-pokal-bielefeld-werder

Werder und die Pokaltradition: Über Bielefeld ins Viertelfinale?

Irgendwo wird vermutlich auch im Achtelfinale eine Pokalsensation zu begutachten sein. Und nicht wenige Experten glauben, dass sich diese auf der Bielefelder Alm zutragen könnte, wo auf dem Papier zwar ein Drittligist ein Team aus der Bundesliga empfängt. Doch so klar sind die Kräfteverhältnisse dann doch nicht. Bielefeld führt nämlich das Klassement mehr als deutlich an. Werder war vor einigen Wochen noch in den Abstiegsregionen zu finden. Damals wäre es das gefühlte Duell zweier Zweitligisten gewesen. Heute sind die Grün-Weißen trotzdem in der Favoritenrolle, weil sie unter Viktor Skripnik eine wundervolle Wandlung vollzogen haben.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote1,30 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote2,10 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote2 Handicap 1:0
Beste Wettquote3,80 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bielefeld vs. Bremen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Arminia Bielefeld – Werder Bremen
  • Wettbewerb: DFB-Pokal Saison 2014/15
  • Runde: Achtelfinale
  • Anstoß: Mittwoch, den 4. März 2015 um 19.00 Uhr
  • Ort: Schüco-Arena, Bielefeld
  • Arminia: 1. Platz, 55 Punkte, 56:28 Tore
  • Werder: 9. Platz, 30 Punkte, 39:49 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Starker Sturm: Bielefeld traf in Liga drei bisher im Schnitt in jedem Spiel doppelt
  • Schwache Abwehr: Werder kassierte mit 49 Gegentoren die meisten in der Bundesliga
  • Tolle Tore: In Bremer Spielen fielen ziemlich genau vier Treffer pro Partie im Schnitt
  • Tolle Serie: Elf der letzten zwölf Heimspiele hat Arminia Bielefeld alle gewonnen
  • Nur eine Niederlage: kassierten die Ostwestfalen in den letzten zehn Partien der 3. Liga

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikAls Arminia Bielefeld das erste Heimspiel mit 1:5 gegen Halle verlor, anschließend auch im Derby dem VfL Osnabrück 1:2 zu Hause unterlag, war ein Fehlstart perfekt. Seitdem allerdings haben die Ostwestfalen kein Heimspiel mehr verloren. Die Bilanz seitdem lautet: elf Siege, nur ein Unentschieden (beim 1:1 gegen Wehen Wiesbaden). In der 3. Liga hat Arminia zuletzt auch vier Mal am Stück gewonnen, drei Mal zu null und mit vier eigenen Toren. In den letzten zehn Matches gab es neun Dreier zu verbuchen. Nur beim SC Fortuna Köln musste sich Bielefeld jüngst mit 0:3 geschlagen geben und erwischte einen schwächeren Tag. In der Schüco-Arena kommt die Arminia zudem auf 36 Treffer in 14 Begegnungen, ließ aber nur 13 Gegentore zu.

Eine wirklich starke Leistung zeigte Werder Bremen im letzten Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, der ja auch schon Bayern München mit 4:1 geschlagen hatte. Der Haken: Das galt nur für die erste Hälfte, die Bremen mit 3:2 gewann. Innerhalb von nur sechs Minuten ließen sich die Hanseaten dann nach der Pause gleich drei Mal überrumpeln und verloren 3:5. Das bedeutete die erste Heimniederlage nach sieben erfolgreichen Begegnungen an der Weser und die erste Niederlage ebenso nach sechs Partien, in denen sich die Gegner an Werder die Zähne ausgebissen haben. Bremens Team gefällt neuerdings nicht nur durch eine intakte Moral, sondern weiß auch mit spielerischen Elementen zu überzeugen. Mit Franco di Santo spielt ganz vorne ein Stürmer, der zur Not auch eine Partie im Alleingang entscheiden kann. Doch bei 49 Gegentoren – Negativwert in der Bundesliga – muss Bremen auch immer aufpassen, selbst gegen einen Drittligisten nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Einschätzung: Können sechs, sieben schwache Minuten ausreichen, um einen Tipp zu verwerfen? Unsere Sportwetten-Redakteure müssen dies ganz klar verneinen. Bremens Form bleibt eine gute – trotz der 3:5-Niederlage gegen die Wölfe. Arminia wusste in den letzten Partien ebenfalls absolut zu überzeugen. Aber eben in Liga drei, nicht in der Bundesliga.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenVon der Bildfläche Bundesliga ist der Arminia schon mehrere Jahre verschwunden, insofern liegen die letzten Spiele gegen Werder Bremen auch zurück. 2007/08 hieß es das vorerst letzte Mal in der Schüco-Arena 2:2. In Bremen holten die Ostwestfalen sogar in ihrer bis dato letzten Bundesliga-Spielzeit einen 2:1-Sieg. Doch unterm Strich ist die Bilanz der Bielefelder gegen die Hanseaten klar negativ, denn Werder gewann weitaus mehr als die Hälfte aller 32 Partien, nämlich gleich 19. Neun Mal setzte sich Bielefeld durch, acht Mal zu Hause. Zwei Dinge sind besonders auffällig: Zum einen gab es in den letzten 25 Duellen nie ein 0:0 und nur ein Mal eine Partie mit nur einem Treffer. 21 Mal aber schon mehr als zwei Tore zu bejubeln. Und zudem enden diese Vergleiche nur selten Unentschieden. Lediglich vier Mal gab es keinen Sieger, also nur in jedem achten Match zwischen beiden Vereinen.

Einschätzung: Auch wenn die Bilanz zu Hause leicht positiv ist für die Bielefelder: Die letzten Vergleiche liegen einige Jahre zurück und unterm Strich hat Werder schon 19 Mal gewonnen. Im Pokal trafen beide Clubs noch nie aufeinander.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEs könnte eine knappe Angelegenheit werden, wenn Arminia Bielefeld einen richtig guten und Werder Bremen einen eher schwächeren Tag erwischt. Wer sich also besser absichern möchte, kann dies beim deutschen Buchmacher Tipico tun, wo für eine Doppelte Chance X2 immer noch die Quote bei 1,30 liegt. Für einen Auswärtssieg der Norddeutschen steigt die Quote derweil bereits auf 2,10. Den Bestwert erreicht in diesem Fall der Bookie Digibet – alles nach 90 Minuten regulärer Spielzeit, versteht sich. Erwischt hingegen Werder Bremen einen guten Tag, der den Grün-Weißen einen deutlichen Sieg mit zwei Toren Abstand mindestens beschert, zahlt abermals Tipico für eine Handicapwette 2 1:0 die beste Quote auf dem Markt. Die liegt dann bereits bei 3,80.

Einschätzung: 3. Liga ist nicht Bundesliga. Vor einigen Wochen, vor allen in der Hinrunde, hätten wir dieses Duell vermutlich ausgeglichener gesehen. Doch weil Bremen mittlerweile spielerische Lösungen präsentiert und brandgefährlich bei den Standards bleibt, empfehlen wir, durchaus das Risiko für einen Bremer Erfolg in Kauf zu nehmen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: