International Trophée des Champions: AS Monaco VS Paris St. Germain

Samstag, 29. Juli 2017 - 21:00 Uhr - Stade Ibn Batouta in Tangier

AS Monaco

Finale

Paris St. Germain

Endstand: AS Monaco 1 - 2 Paris St. Germain

Seriensieger Paris St. Germain tritt gegen Meister Monaco an

Der französische Supercup hieß vom Jahr 1955 bis 1986 Challenge des Champions. Mit der Neuauflage ab dem Jahr 1995 gab es eine Umbenennung zu Trophée des Champions. Ein Blick auf die letzten Jahre zeigt, dass Paris den ersten Titel der Saison inzwischen vierfach in Folge gewonnen hat. Diesmal geht der Hauptstadt-Club jedoch nicht als Meister ins Rennen. Denn der AS Monaco sicherte sich in der vergangenen Saison den ersten Platz. Paris würde mit einem Sieg mit Lyon gleichziehen, welche die Trophäe bereits siebenfach gewinnen konnten. Der Austragungsort ist mit dem Stadion Ibn Batouta in Tangier/Marokko erneut ins Ausland verlegt worden. Anpfiff ist am Samstag, den 29. Juli 2017, um 21 Uhr. Es handelt sich um den französischen Supercup. Dieses Duell geht sofort ins Elfmeterschießen, sollte nach 90 Minuten kein Sieger ermittelt worden sein.

AS Monaco vs. Paris St. Germain im Schnelldurchlauf

  • Paarung: AS Monaco – Paris St. Germain
  • Wettbewerb: Trophée des Champions 2017
  • Runde: Finale
  • Anstoß: Samstag, den 29. Juli 2017 um 21 Uhr
  • Ort: Stade Ibn Batouta, Tangier/Marokko
  • Monaco: 1. Platz, 95 Punkte, 107:31 Tore
  • Paris: 2. Platz, 87 Punkte, 83:27 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 19 Siege: Gehen in 49 direkten Aufeinandertreffen beider Teams an AS Monaco
  • 17 Unentschieden: Und 13 Erfolge von Paris St. Germain runden die Statistik ab
  • Doppelschlag: Die beiden letzten direkten Duelle gewann Paris mit 4:1 und 5:0
  • Ohne Sieg: Ist Monaco in den letzten drei Freundschaftsspielen gewesen
  • Internationaler Champions Cup: Paris hat schon gewonnen und verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer AS Monaco hat eine durchwachsene Form. Kein Wunder, denn viele Spieler haben den amtierenden Meister verlassen. Andere müssen diesen Platz ausfüllen. Immerhin stehen in den letzten sieben Spielen drei Siege, drei Remis und nur eine Niederlage niedergeschrieben. Paris St. Germain überzeugt hingegen mit vier Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen.

Im letzten Saisonspiel war der AS Monaco bereits Meister. Dennoch konnte ein 3:2 Sieg über Stade Rennes gefeiert werden. Anschließend ging es in die Sommerpause. Im Juli starteten die ersten Testspiele in Österreich. Gegen St. Pölten siegte Monaco mit 3:0. Dafür reichte es beim SK Rapid nur zu einem 2:2 Unentschieden. Ein Freundschaftsspiel gegen Stoke City aus England konnte mit 4:2 für sich entschieden werden. Es war jedoch vorerst der letzte Sieg. Denn mit einem 0:0 gegen Eindhoven und einem 1:1 gegen Fenerbahce gab es zwei Remis am Stück. Zuletzt musste sich der AS Monaco sogar gegen Sporting Lissabon mit 1:2 geschlagen geben.

Paris hat noch nicht so viele Testspiele absolviert, wie Monaco. Daher blicken wir weiter in die vergangene Spielzeit hinein. Zum Saisonfinale zeigte PSG zunächst seine ganze Klasse und gewann mit 5:0 jeweils gegen SC Bastia und den AS St. Etienne. Im letzten Saisonspiel ging es um mix mehr. Es endete mit einem 1:1 gegen Caen. Weiterhin stand das Finale im französischen Pokal, dem Coup de France, an. Paris gewann mit 1:0 gegen Angers. Zur neuen Spielzeit nimmt PSG am Internationalen Champions Cup teil. Hier gab es bereits einen Sieg mit 6:4 im Elfmeterschießen gegen den AS Rom und eine Niederlage mit 2:4 gegen Tottenham Hotspur.

Einschätzung: Die Form ist zu Saisonstart schlecht einzuschätzen. Weg der größeren Fluktuation an Spielern wird der AS Monaco wohl noch einige Zeit brauchen, um als Team zu harmonieren.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenWenngleich starke Investoren bei beiden Vereinen aktiv sind, handelt es sich doch um zwei französische Traditionsclubs. Kein Wunder also, dass bereits 49 Duelle gegeneinander ausgetragen worden sind. 19-fach war der AS Monaco erfolgreich. 17 Spiele endeten mit einer Teilung der Punkte. Weitere 13 Partien gingen zugunsten von Paris aus. Die letzten fünf Spiele sind ein Patt. Hier die Ergebnisse aus der Sicht von Paris: 5:0, 4:1, 1:1, 1:3 und 0:2.

Zunächst schauen wir auf die Tabelle aus dem letzten Jahr. Nachdem der OGC Nizza abgehängt wurde, wetteiferten diese beiden Teams immerhin um die Meisterschaft. Im Schlussspurt hatte der AS Monaco jedoch acht Punkte Vorsprung. 30 Siege, fünf Unentschieden und nur drei Niederlagen standen in der Saisonstatistik. Auch das Torverhältnis von 107:31 in 38 Spielen war beeindruckend. Paris trumpfte immerhin mit 27 Siegen, sechs Remis und fünf verlorenen Begegnungen auf. Dabei wurden 83 Tore geschossen und 27 Gegentore kassiert.

Die letzten vier Begegnungen im französischen Supercup gingen allesamt an Paris St. Germain. Damit hat der Verein in der jüngeren Vergangenheit hinreichend Erfahrung. 2013 siegten die Spieler von Paris in Gabun gegen Girondis Bordeaus mit 2:1. 2014 gab es ein 2:0 über den EA Guingamp in China. 2015 und 2016 wurde mit 2:0 und 4:1 gegen Olympique Lyon gewonnen. Die Partien wurden in Kanada und Österreich ausgetragen.

Einschätzung: Monaco führt beim direkten Vergleich, wenngleich Paris hier die letzten zwei Begegnungen gewann. Die Trophée des Champions gewann PSG jetzt schon vierfach in Folge.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenFavorit ist Paris St. Germain aus zwei Gründen. Der Pokalsieger aus dem Vorjahr konnte sein Team größtenteil zusammenhalten. Monaco nicht. Zudem gewann Paris die Trophée des Champions jetzt schon vierfach in Folge. Daher geht unser Sicherheitstipp auf die Doppelte Chance X2, welche bei Betway mit einer 1,20 als Quote versehen ist.

Freilich gibt es für den Sieg, wie in den letzten zwei direkten Begegnungen, für Paris eine 1,80 bei Interwetten. Der Tipp auf 2 Handicap 1:0 ist eine Value Bet. Wir sehen diese Wette ebenfalls als sehr wahrscheinlich an und empfehlen die Quote von 3,30 bei Interwetten.

Einschätzung: Paris St. Germain spielt gegen ein Monaco, was sich erst noch finden muss. Die Quote auf 2 Handicap 1:0 ist praktisch zu gut, um sie auszuschlagen. Interwetten ist zudem ein seriöser und sehr kompletter Bookie.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Die Wett-Tipps zum Spiel
Konservative WetteDouble Chance X2
Beste Wettquote1,20 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote1,80 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote3,30 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net
Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net
X

Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: