Champions League Gruppe E: AS Rom VS FC Barcelona

Mittwoch, 16. September 2015 - 20:45 Uhr - Stadio Olimpico in Rom

Rom

1. Spieltag

Barcelona

Endstand: AS Rom 1 - 1 FC Barcelona

AS Rom empfängt Barcelona zum Topspiel der Gruppe E

Direkt am ersten Spieltag erwartet uns die Gruppe E mit einem Hammer! Der italienische Vize-Meister trifft auf die Titelträger vom FC Barcelona. Die Gäste sind erwartungsgemäß stark in die Saison gestartet, die Gastgeber von der Roma ebenfalls gut. Am Mittwoch (16. September 2015) kommt es um 20.45 Uhr im Stadio Olimpico in Rom zum direkten Duell der beiden europäischen Großkaliber. In der „Horror-Gruppe“ E lautet das Motto: Wer verliert, fliegt raus.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Barcelona DNB
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,87 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 1:0
Beste Wettquote3,62 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Rom vs. Barcelona im Schnelldurchlauf

  • Paarung: AS Rom – FC Barcelona
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2015/16
  • Runde: 1. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 16. September 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Stadio Olimpico, Rom
  • Roma: 4. Platz, 7 Punkte, 5:2 Tore
  • Barca: 1. Platz, 9 Punkte, 4:1 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Serie: Rom verlor keines der letzten 5 Spiele
  • Form: Barca hat 3 Siege im Gepäck
  • Minimalisten: Barca hat nach 3 Spielen ein Torverhältnis von 4:1
  • Liga: Rom holte in der Liga 7 Punkte aus 3 Spielen
  • Knapp: Barca gewann auswärts zuletzt 2 Mal mit einem Tor Differenz

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikNach einem ernüchternden 1:1 in Verona am ersten Spieltag der Serie A sind die Römer mittlerweile gut in der Saison angekommen. Schon am zweiten Spieltag am es zum Giganten-Duell gegen Juventus Turin. Im heimischen Stadio Olimpico gewann die Roma mit 2:1. Etwas unspektakulärer war da der 2:0-Erfolg des AS Rom am dritten Spieltag beim Aufsteiger aus Frosinone. Bemerkenswert ist während der Vorbereitung insbesondere die Offensivstärke der Roma gewesen. In den letzten fünf Spielen erzielte die Mannschaft von Trainer Rudi Garcia ganze 14 Treffer. In einem Testspiel gegen Barcelona vor der Saison waren die Italiener aber nicht ganz so zielsicher und verloren 0:3 Trainer Rudi Garcia erklärte, die Römer werden sich besser präsentieren, als noch in jenem Testspiel. Favorit auf den Gruppensieg sind für ihn die Spanier, dahinter sieht er die Gruppe aber als offen.

Die Mannschaft von Trainer Luis Enrique steht nach drei Siegen aus den ersten drei Spielen an der Spitze der spanischen Primera Division. Im Gegensatz zum großen Konkurrenten aus Madrid waren die Katalanen offensiv bisher aber noch nicht so aktiv. Lediglich vier Tore haben Messi und Co. In der Liga erzielt, die Madrilenen bereits elf. Barca musste allerdings auch gegen etwas härtere Brocken ran, als die „Königlichen“. Erst am letzten Spieltag sicherte sich der FC Barcelona mit einem Dreier gegen Atlético Madrid beim 2:1-Erfolg die Tabellenspitze. Eine starke zweite Hälfte bescherte „mes que un clúb“ hier nach einem 0:1-Pausenrückstand noch den Sieg. Einen Spieltag zuvor besiegte die Mannschaft um Superstar Lionel Messi vor heimischem Publikum den FC Malaga. Eine Machtdemonstration war das 1:0 zugegebenermaßen aber nicht. Für den amtierenden Champions-League-Sieger ist dieses Jahr bereits die 19. Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League. Nach dem Triple aus Champions-League-Sieg, Meisterschaft und Copa del Rey wollen die Spanier auch dieses Jahr wieder den Titel in der Königsklasse holen.

Einschätzung: Barcelona hatte vor allem in der Vorbereitung noch mit einigen Wacklern zu kämpfen. Aber auch in Rom war der Saisonauftakt nicht unbedingt so, wie geplant. Mittlerweile sind beide Seiten wieder in der Spur, pünktlich zum Duell in der Königsklasse. Auch wenn bei beiden Teams die Formkurve nach oben geht, Barcelona ist hier der Favorit.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenGanze zwei Mal standen sich der AS Rom und Barcelona bisher auf Pflichtspielebene gegenüber. Hier spricht die Bilanz für die Römer. Zuhause wurde Barcelona geschlagen, in Barcelona trennten sich beide Seiten mit 1:1 Unentschieden. Das aktuellste Aufeinandertreffen beider Teams fand jedoch im Rahmen eines Freundschaftsspiels statt. Barcelona ließ den Italienern hier nicht den Hauch einer Chance und zerlegte Rom mit 3:0. Die große Chance der Roma wird wohl auch in diesem Duell wieder im Heimvorteil liegen. Barcelona gewann auswärts nur zwei der letzten fünf Auwärtsspiele. Die Italiener haben mit spanischen Mannschaften im Jahr 2015 zudem schon gute Erfahrungen gemacht, im August wurde Sevilla mit 6:4 in einem Testspiel geschlagen. In der Champions League hätten die Formkurven der beiden Mannschaften kaum unterschiedlicher verlaufen können. Während sich die Spanier den Titel sicherten verabschiedete sich der AS Rom schon in der Gruppenphase aus dem Wettbewerb.

Einschätzung: Statistisch hat hier aktuell Barca die Nase vorne. Nicht nur das die Katalanen das letzte Duell deutlich gewannen, gleichzeitig schreitet Barcelona als Titelträger mit enorm breiter Brust in das Auftaktspiel.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenAuch wenn Barcelona individuell natürlich klar die bessere Mannschaft ist, so haben die spanischen Vereine häufig so ihre Probleme mit den italienischen Vertretern. Auch in Rom kann es für die Katalanen äußert unangenehm werden, schließlich ist der AS Rom auch keine Bruchbude des internationalen Fußballs. Die Buchmacher rechnen hier mit einem deutlichen Sieg der Spanier, wir gehen hier aber etwas überlegter vor. Ohne viel Risiko empfehlen wir euch konservativ den Sieg Barcelona DNB. Die Beste Quote bietet uns hierfür bet365 mit einer Quote von 1,22. Blickt man auf die Ergebnisse der letzten Roma-Heimspiele, so fallen einem sofort die vielen Tore auf. Dass Barcelona nahezu immer trifft, ist indiskutabel. Rom ist zuhause aber ebenfalls eine Tormaschine und erzielte in den letzten fünf Heimspielen 13 Treffer. Strategisch empfehlen wir euch daher das beide Teams treffen B2S. Betvictor offeriert uns hier mit einer 1,87 die beste Quote. Auswärts haben sich die Katalanen bislang nicht mit Ruhm bekleckert. Nach drei Niederlagen konnte zwar gegen Bilbao und Atlético Madrid gewonnen werden, deutlich waren diese Spiele aber nicht und endeten jeweils nur mit einem Tor Vorsprung (2:1 und 1:0). Überhaupt ist Barcelona noch nicht in gewohnter Ballermann-Manier. Auch hier könnte das Spiel wieder eng werden. Risikobehaftet daher unsere spekulative Empfehlung das X Handicap 1:0. Bet3000 offeriert uns hierfür eine Quote von 3,62.

Einschätzung: Barca hat in den letzten fünf Auswärtsspielen satte neun Gegentreffer kassiert. Rom trifft zuhause so gut wie in jedem Spiel. Beide Mannschaften haben starke Offensivreihen und sind jederzeit für einen Torerfolg gut. Auch die individuelle Klasse auf beiden Seiten ist immer bereit für einen Geniestreich. Bei einer schönen Quote von 1,87 für einen Torerfolg auf beiden Seiten lohnt sich ein genauerer Blick auf jeden Fall.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: