Gruppe_B_Australien_Niederlande

Letzte Wettinfos: Kann Oranje endlich Australien besiegen?

Eigentlich können die Aufgaben für die holländische Nationalmannschaft nach dem Auftakt in der Gruppe B gegen Spanien nur leichter werden. Sollte man zumindest meinen. Denn im zweiten Match der Weltmeisterschaft in Brasilien treffen die Niederlande auf Gegner Australien. Die Partie wird am 18. Juni um 18 Uhr MESZ in Porto Alegre im Estadio Beira-Rio angepfiffen. Doch eine so klare Angelegenheit wird es vermutlich nicht werden, auch wenn jeder Fußballfan im ersten Moment beim Lesen der Paarung das erahnen wird. Auf der Suche nach einem guten Tipp für eure Wetten ist unsere Redaktion von Sportwette.net jedenfalls auf eine Menge interessanter Statistiken gestoßen, die dazu anregen, eure Wetten auf diese Partie keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen.

Statistische Besonderheiten: Socceroos als Angstgegner

icon_10_StatistikDenn der direkte Vergleich zwischen Australien und den Niederlanden bringt eine verblüffende Bilanz an den Tag. Drei Mal kam es zwischen 2006 und 2009 schon zu einem Vergleich zwischen den Socceroos und Oranje. Drei Mal gewannen die Niederlande nicht! Allerdings handelte es sich dabei stets um Testspiele, was nicht unerwähnt bleiben sollte. 2006 stand es nach 90 Minuten 1:1 unentschieden. 2009 fielen keine Tore, die Partie endete 0:0. Und 2008 in Eindhoven brachte der heutige Schalker Klaas Jan Huntelaar Holland zwar schnell in Führung. Doch Harry Kewell per Elfmeter und Joshua Kennedy drehten dieses Spiel noch. Halten wir für unseren Tipp also fest: Das Wort „Angstgegner“ ist vielleicht etwas zu hoch gegriffen, aber zumindest ein unbequemer Kontrahent waren die Kicker aus Down Under stets für die Niederlande. Wenn ihr also fest gewillt seid, auf dieses Match zu wetten, solltet ihr die Socceroos nicht unterschätzen.

Der Sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote1,23 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette2 Handicap 1:0
Beste Wettquote1,65 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote4,83 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Wettquote gegen einen holländischen Sieg lohnt sich

icon_02_QuotoenAustralien qualifizierte sich nach Gastgeber Brasilien und Japan als dritte Mannschaft frühzeitig für die Titelkämpfe 2014. 1974 nahmen die Socceroos zum ersten Mal an einer WM teil – und erst 2006, als diese wieder in Deutschland stattfand, kehrte Australien zurück auf die große Fußball-Bühne. Dort erreichten sie sogar das Achtelfinale und schieden nach einem höchst umstrittenen Elfmeter in der fünften Minute der Nachspielzeit gegen Italien aus. Eine solch starke Leistung konnten sie zwar 2010 nicht wiederholen, wo nach der Vorrunde schon Schluss war. Doch die Australier haben oft genug bewiesen, das mit ihnen zu rechnen ist. Da sie in der Gruppe B krasser Außenseiter sind, können sie auch völlig ohne Druck aufspielen. Noch mehr Wettinofs: weiterlesen im letzten Absatz!

Letzte Infos für Wetten auf Australien – Niederlande

icon_05_VergleichPro und Contra Australien: Und mag der Rückstand noch so deutlich sein, kämpfen werden die Socceroos immer bis zum Schlusspfiff. Sie können nicht anders und wissen ganz genau, dass dies ihr großer Trumpf ist. Die Niederlande dürfen sich also möglicherweise auf ein unangenehmes Match einstellen. Ein weiterer Pluspunkt: Australien hat noch nie gegen Holland verloren. Zwei Mal gab es ein Remis in den Jahren 2006 und 2009 (0:0 und 1:1); dazwischen siegte Down Under sogar ein Mal im Jahr 2008 mit 2:1. Mit Tim Cahill, der auch schon beim 1:3 gegen Chile traf, haben die Socceroos zwar einen Mann in ihren Reihen, der schon in die Jahre gekommen ist, der an einem guten Tag aber immer noch ein Spiel alleine entscheiden kann. Einen guten Eindruck hinterließ auch Matthew Leckie vom FSV Frankfurt. Für Rechtsverteidiger Ivan Franjic ist die WM nach einem Muskelriss beendet.

Pro und Contra Niederlande: Eigentlich können die Holländer sich in der Form, die sie gegen Spanien beim 5:1 zeigten, nur selbst schlagen. Arjen Robben spielte ebenso überragend auf wie Robin van Persie. Verteidiger Stefan de Vrijs ist eine der Entdeckungen, gleiches gilt für den linken Flügelflitzer Daley Blind, der zwei Treffer vorbereitete. Verletzungen haben die Holländer ebenfalls nicht zu beklagen. Bleibt abzuwarten, ob Bondscoach Louis van Gaal dennoch sein taktisches System ändern wird – und falls ja, wie sein Team dann damit zurecht kommt. Der Coach gilt als sturer Kopf. Eigentlich gibt es ja keinen Grund, überhaupt irgendetwas zu ändern. Doch genau darin liegt dann die Gefahr. Außerdem haben die Holländer in den sieben Matches vor dem fulminanten 5:1 gegen Spanien nie mehr als zwei eigene Tore erzielt.

Empfohlene Wetten: Alles andere als zu einem Sieg von Oranje zu raten, wäre fahrlässig. Beim Buchmacher bet365 gibt es dafür mit 1,23 sogar noch eine ganz akzeptable Quote. Erfahrene Wetter wissen: Hier lässt sich die Wettquote noch etwas besser ausreizen, indem man eine Handicapwette 1:0 platziert, so dass die Holländer also mit zwei Toren Differenz gewinnen müssen. Ist das der Fall, belohnt Bookie Tipico dies mit einer Quote von immerhin 1,65. Für risikofreudige Wetter haben wir aber auch eine Value Bet mit 4,83 als Quote gewonnen. Die ist dann bei Nordicbet fällig, wenn die Australier es auch zum vierten Mal schaffen, nicht von Holland besiegt zu werden. Die Doppelte Chance 1X wäre dann die richtige Wette.

teaserbox-bet365-WM2014

WM-Spezial

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: