Champions League Gruppe E: Bayer 04 Leverkusen VS AS Monaco

Mittwoch, 7. Dezember 2016 - 20:45 Uhr - BayArena in Leverkusen

Leverkusen

6. Spieltag

Monaco

Endstand: Bayer 04 Leverkusen 3 - 0 AS Monaco

Macht Leverkusen seine Hausaufgaben gegen Monaco?

Alle Trümpfe liegen auf dem Tisch. Bayer 04 Leverkusen muss im Prinzip nur noch zupacken. Doch genau da steckt momentan das Problem. Die „Werkself“ kommt einfach nicht aus ihrer Sinnkrise heraus und könnte mit viel Pech einen rabenschwarzen Tag erleben. Und genau das gilt es am Mittwoch (7. Dezember 2016) um 20.45 Uhr in der BayArena in Leverkusen zu verhindern. Ärgerlich ist dabei aus Bayer-Sicht aber, dass die Gäste vom AS Monaco in der letzten Zeit bestens aufgelegt sind und schon seit zehn Spielen nicht mehr verloren haben.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative Wette2 Handicap 0:2
Beste Wettquote1,33 - Stake 8/10
Ladbrokes SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,74 - Stake 6/10
Netbet SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Monaco 2
Beste Wettquote5,00 - Stake 1/10
Interwetten SportwettenJetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Leverkusen vs. Monaco im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Bayer 04 Leverkusen – AS Monaco
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2016/17
  • Runde: 6. Spieltag | Gruppe E
  • Anstoß: Mittwoch, den 7. Dezember 2016 um 20.45 Uhr
  • Ort: BayArena in Leverkusen
  • Leverkusen: 2. Platz, 7 Punkte, 5:4 Tore
  • Monaco: 1. Platz, 11 Punkte, 9:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Enttäuscht: Seit 4 Spielen hat Leverkusen nicht mehr gewonnen
  • Mager: Nur 2 Heimsiege in den letzten 6 Spielen für Bayer
  • Serie: Monaco hat schon seit 10 Partien nicht mehr verloren
  • Gefahr: Auswärts sind die Monegassen seit 4 Spielen ungeschlagen
  • Trist: Noch nie konnte Bayer gegen den AS Monaco gewinnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikWieder nix mit der aufsteigenden Formkurve! Die Lage bei Bayer 04 Leverkusen wird langsam aber sicher dramatisch. Was immer als kleine Ruhepause abgetan wurde, entwickelt sich langsam aber sicher doch zu einer handfesten Krise. Seit vier Spielen schon wartet die „Werkself“ jetzt nämlich auf einen Sieg. Dabei spielte man zwar durchaus gegen starke Mannschaften, dennoch sind zwei von zwölf möglichen Punkten einfach zu wenig. Gegen RB Leipzig setze es zum Beispiel eine 2:3 Niederlage. Wenig später konnte Bayer immerhin einen Punkt beim 1:1 in Moskau holen, ehe es in der Liga ein 1:2 gegen die Bayern gab. Am letzten Spieltag war für die Elf von Roger Schmidt dann nicht mehr als ein 1:1 gegen den SC Freiburg drin.

Ganz anders ticken die Uhren derzeit beim AS Monaco. Die Kicker aus dem kleinen Fürstentum liefern sich in der französischen Ligue 1 mit PSG und Nizza einen heißen Kampf um die Spitze und stehen mit 36 Zählern derzeit auf dem zweiten Platz. International läuft es sogar noch besser, denn in der Gruppe E stehen die Monegassen ganz entspannt auf dem ersten Platz und sind sogar schon sicher für die nächste Runde qualifiziert. Ob das aber eine Chance für Leverkusen ist, ist fraglich. Die Gäste haben seit zehn Partien nicht mehr verloren und gleich sechs ihrer letzten sieben Spiele mit einem Sieg beendet. Besonders stolz sind die Monegassen dabei auf die eigene Defensive, denn die kassierte in den letzten sieben Partien nur zwei Gegentreffer.

Einschätzung: Während Leverkusen derzeit mit kleinen Formproblemen zu kämpfen hat, sieht die Lage in Monaco deutlich freundlicher aus. Ob die vorzeitige Qualifikation der Monegassen also eine echte Chance für Bayer ist, sei noch einmal dahingestellt.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich beider Mannschaften in den bisherigen Duellen dürfte in jedem Fall nicht gerade Wasser auf den Mühlen der „Werkself“ sein. Von den gespielten fünf Partien konnte Bayer nämlich noch keine einzige gewinnen. Stattdessen setzte es drei Niederlagen, zu denen sich zwei weitere Unentschieden gesellen. Auch das Torverhältnis spricht nicht gerade für Leverkusen, denn der Bundesligist konnte erst drei Mal gegen den französischen Erstligisten netzen. Monaco wiederum war deutlich treffsicherer unterwegs und erzielte immerhin neun Treffer in den vergangenen fünf Partien. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen beiden Mannschaften, also das Hinspiel dieser Gruppe, wurde mit einem 1:1 beendet. Das ist mehr oder weniger sinnbildlich für diese Duelle, denn jedes der letzten drei Duelle endete im Under 2.5. Druck ist insbesondere auf der Seite der Hausherren, denn die warten im eigenen Stadion schon seit zwei Partien auf einen Sieg. Mit Monaco kommt jetzt auch nicht gerade eine Auswärts-Lachnummer nach Leverkusen, denn die Gäste haben nur sechs ihrer letzten 20 Gastspiele verloren.

Einschätzung: Monaco hat sich einen klaren Vorteil in der Bilanz erarbeitet und lässt Leverkusen bisher noch ganz ohne Sieg daherkommen. Vor allem in der Offensive besteht bei Bayer gegen den AS noch ein wenig Nachholbedarf.

10bet Bonus für Neukunden Aktion

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDer Druck auf Seiten der Leverkusener ist immens groß. Gleichzeitig waren die Leistungen in den letzten Wochen aber auch alles andere als überragend. Schon seit vier Spielen konnte die Schmidt-Elf keinen Sieg einfahren, zuhause wurde seit zwei Partien nicht mehr gewonnen. Monaco ist so ziemlich das genaue Gegenteil und schwimmt derzeit auf einer Welle des Erfolgs. Zwar sind die Gäste ebenfalls bereits durch, dennoch wird das Tempo vermutlich nur geringfügig runtergefahren. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch das 2 Handicap 0:2, welches mit einer 1,33 bei Ladbrokes am besten quotiert wird. Da beide Mannschaften vorne gut und hinten schwach sind, ist zudem mit Treffern auf beiden Seiten zu rechnen. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, lautet unsere Empfehlung daher beide Teams treffen B2S. mit Einer 1,74 hat Netbet für diesen Tipp die beste Quote im Angebot. Für ein wenig mehr Risiko empfehlen wir unseren spekulativen Tipp. Der lautet in diesem Fall Sieg Monaco 2 und wird mit einer 5,00 bei Interwetten am besten quotiert.

Einschätzung: Leverkusen hat in den letzten vier Spielen zwar immer getroffen, aber auch immer Gegentore gefangen. Monaco ist in fremden Stadien ebenfalls nicht ganz undurchlässig, so dass in vier der letzten fünf Gastspiele beide Teams trafen. Somit sollte das beide Teams treffen B2S mit der Quote von 1,74 zum Erfolg führen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net