1. Bundesliga 2015/16: Bayer 04 Leverkusen VS Hannover 96

Samstag, 30. Januar 2016 - 15:30 Uhr - BayArena in Leverkusen

Leverkusen

19. Spieltag

Hannover

Endstand: Bayer 04 Leverkusen 3 - 0 Hannover 96

Kann Schaaf für Hannover in Leverkusen die Wende herbeiführen?

Bei den „Roten“ aus Hannover schrillen alle Alarmglocken! Platz 18 mit nur 14 Punkten aus 18 Spielen. Schon vier Punkte Rückstand zum rettenden Ufer und auch der neue Besen Thomas Schaaf hat noch nicht wirklich gut gekehrt. Am Samstag (30. Januar 2016) geht es für die Niedersachsen um 15.30 Uhr in die BayArena in Leverkusen. Hier ist die Welt zwar noch in Ordnung, wirklich gut hat sich die „Werkself“ seit der Winterpause aber nicht gezeigt.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Leverkusen 1
Beste Wettquote1,35 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHalbzeit/Endstand 1/1
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1 Handicap 0:2
Beste Wettquote3,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Leverkusen vs. Hannover im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Bayer 04 Leverkusen – Hannover 96
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 19. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 30. Januar 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: BayArena, Leverkusen
  • Bayer: 5. Platz, 28 Punkte, 26:21 Tore
  • Hannover: 18. Platz, 14 Punkte, 19:31 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Keller: Hannover trennen 4 Punkte von einem Nichtabstiegsplatz
  • Form: Leverkusen hat keines der letzten 3 Spiele gewonnen
  • Formtief: Hannover hat 4 der letzten 5 Spiele verloren
  • Heimstark: Bayer hat nur 1 der letzten 5 Heimspiele verloren
  • Pleiten: H96 hat auswärts 5 Mal in Folge verloren

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikNoch besteht in Leverkusen freilich kein Grund zur Sorge. Die „Werkself“ steht in der Liga auf dem fünften Platz und hat alle Richtungen in der Tabelle noch selber in der Hand. Dennoch haben die Auftritte in der Winterpause, und auch das letzte Spiel in Hoffenheim einige Fragen aufgeworfen. Bayer wirkte insbesondere gegen die TSG einfach nicht frisch und ließ insbesondere die Spielfreude vermissen. Dabei wurde die Hinrunde mit einem 0:1 in Ingolstadt eigentlich gut beendet. In der Winterpause zeigte sich aber bereits, dass die Mannschaft von Roger Schmidt zum Rückrundenstart wohl noch nicht ganz da sein würde. Santa Fe wurde noch mit 1:0 geschlagen, danach gab es aber keinen Sieg mehr. Gegen Internacional holte Bayer ein 3:3, kurz vor Rückrundenbeginn wurde ein Test gegen Bochum mit 1:2 vergeigt. Der Punkte beim Tabellenvorletzten aus Hoffenheim (1:1) kann auch nicht wirklich als Erfolg verbucht werden.

In Niedersachsen wird die Lage hingegen langsam aber sicher dramatisch. 96 steht mit nur 14 Punkten nach 18 Spieltagen auf dem letzten Tabellenplatz und hat mittlerweile schon fünf Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Auch das Debüt von Trainer Thomas Schaaf auf der Trainerbank ging beim Heimspiel gegen Darmstadt mit 1:2 in die Hose. Es wird also ein ganz schönes Stück Arbeit für den ehemaligen Werder-Coach, denn bereits vor seiner Ankunft zeigte Hannover teilweise desaströse Leistungen. Zuhause gegen Bayern verlor man mit 0:1, was sicherlich noch halbwegs als Erfolg gewertet werden kann. Ein Testspiel gegen Wiesbaden (2:1) wurde gewonnen, zwei weitere gegen Hertha (0:1) und Stuttgart (0:2) gingen verloren. Aktuell sind die „Roten“ auf der Suche nach einem Abwehrstabilisator, denn mit 31 Gegentreffern stellen die Niedersachsen die drittschlechteste Defensive der Liga.

Einschätzung: Leverkusen ist noch nicht wieder bei 100 Prozent angekommen. Hannover steht so ungefähr bei 20 Prozent und bisher konnte auch Thomas Schaaf noch nicht mehr aus der Truppe rauskitzeln.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIm direkten Vergleich haben eindeutig die Gäste aus Leverkusen die Nase vorne. In insgesamt 39 Spielen konnte Bayer 21 Mal den Platz als Sieger verlassen. Hannover hingegen gewann nur sieben der direkten Aufeinandertreffen. Elf Duelle endeten Unentschieden. Das wäre für Hannover jetzt sicherlich schon ein großer Erfolg, zumal Leverkusen in den letzten Jahren zu einer Art Angstgegner mutiert ist. Nur einen Punkt konnte 96 in den letzten fünf Partien gegen die „Werkself“ holen. In der BayArena haben die Gäste sogar seit über 5 Jahren nicht gewonnen. In den letzten drei Duellen in Leverkusen gab es sogar immer eine Niederlage mit mindestens zwei Toren Unterschied (1:3, 0:2, 0:4). Aktuell macht besonders die Auswärtsverfassung der Niedersachsen wenig Mut. Die letzten fünf Gastspiele in fremden Stadien gingen allesamt verloren.

Einschätzung: Die Statistik spricht hier eindeutig für die Gastgeber. Hannover konnte schon seit einer gefühlte Ewigkeit nicht mehr in Leverkusen gewinnen und auch allgemein sieht es auswärts bei den Niedersachsen ziemlich düster aus.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenLeverkusen geht hier völlig zu recht als eindeutiger Favorit in diese Partie. Auch wenn die Mannschaft von Roger Schmidt am letzten Spieltag nicht überzeugen konnte, so ist die Qualität deutlich höher, als bei den Gästen. Möchte die „Werkself“ auch in Zukunft noch ein Wörtchen bei der Europa-Reise mitreden, müssen jetzt wieder Punkte her. Der Tabellenvorletzte kommt da gerade recht. Konservativ empfehlen wir euch hier den Sieg Leverkusen 1. Mit einer 1,35 bietet uns Interwetten hierfür die beste Quote. Angesichts der Teamstärken und der vergangenen Duelle eindeutig eine Quote mit Value. Da wir denken, dass Leverkusen hier bereits in der ersten Hälfte auf ein frühes Tor drängen wird, empfehlen wir euch strategisch den Halbzeit/Endstand 1/1. Mit einer 1,85 hat Betvictor hierfür die beste Quote im Angebot. Betrachtet man die letzten Gastspiele von 96 in der BayArena, so fallen vor allem die derben Packungen auf. Auch aktuell deutet einiges auf eine richtige Packung hin. Dennoch ist hier natürlich Risiko dabei. Spekulativ empfehlen wir euch hier das 1 Handicap 0:2, welches bei Tipico mit einer 3,00 am besten quotiert wird.

Einschätzung: Leverkusen ist zuhause um einiges stärker als auswärts. Gerade gegen Hannover hatte die „Werkself“ in den letzten Jahren wenig Probleme und wird sich auch dieses Mal mit großer Wahrscheinlichkeit wieder durchsetzen. Die Value-Quote von 1,35 auf den Sieg Leverkusen 1 ist zwar nicht die höchste, aufgrund der Ausgangslage aber deutlich zu hoch angesetzt.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: