33-1-bundesliga-leverkusen-hoffenheim

Erweitert Bayer Leverkusen die tolle Bilanz gegen Hoffenheim?

Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich mittlerweile in der Bundesliga etabliert. Auch gegen Bayer Leverkusen kam es mittlerweile schon zu 13 Duellen in der höchsten Spielklasse. Dabei entwickelten sich die Rheinländer im Laufe der Jahre als absoluter Angstgegner für die Kraichgauer. Wieso, weshalb, warum? Das und viele weitere Fakten könnt ihr in unserer ausführlichen Wettanalyse nachlesen, die sich mit diesem Match des 33. Spieltags in der Bundesliga befasst, in dem sich Bayer Leverkusen und die TSG 1899 Hoffenheim am Samstag (16. Mai 2015) ab 15.30 Uhr in der BayArena gegenüberstehen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,45 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote2,20 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote2,95 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Leverkusen vs. Hoffenheim im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Bayer 04 Leverkusen – TSG 1899 Hoffenheim
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 33. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 16. Mai 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: BayArena, Leverkusen
  • Leverkusen: 4. Platz, 58 Punkte, 59:35 Tore
  • Hoffenheim: 9. Platz, 41 Punkte, 47:52 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Top-Bilanz: Bayer Leverkusen gewann in der Liga schon elf Mal in 13 Duellen gegen 1899
  • Top-Serie: Die Werkself siegte zu Hause zuletzt fünf Mal in Folge und kassierte kein Tor
  • Top-Lauf: Vor dem 0:3 in Gladbach blieb Bayer zehn Mal in Serie unbesiegt in der Liga
  • Flop-Bilanz: Acht der letzten zwölf Gastspiele gingen für Hoffenheim verloren (nur zwei Siege)
  • Flop-Duelle: Die TSG verlor sechs Auswärtsspiele gegen sieben besser platzierte Teams

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikZehn Partien lang dauerte die Serie, in der die Werkself nicht mehr zu besiegen war. Ausgerechnet im so wichtigen Duell um Platz drei bei Borussia Mönchengladbach allerdings verlor Leverkusen mal wieder. Dass das Match am Niederrhein 0:3 endete, sollte Wetter indes nicht zu sehr beeindrucken, dann in einer Partie zweier richtig guter Mannschaften war Gladbach eben nur einen Deut noch besser. Ein Stück weit wurde der Rhein-Rivale also auch unter Wert geschlagen. Zu Hause lief es für Leverkusen jedoch wie geschmiert zuletzt. Selbst Bayern München unterlag dort zuletzt 0:2. Mittlerweile kommt Bayer auf fünf Siege in Serie, ohne dass die Mannschaft von Roger Schmidt dabei auch nur ein einziges Gegentor kassierte. Gleich drei dieser fünf Erfolge endeten mit einem 4:0 besonders deutlich.

Die Aussichten, dass die TSG 1899 Hoffenheim aus Leverkusen also etwas Zählbares mitnehmen könnte, stehen grundsätzlich schon einmal nicht sonderlich gut. Bestätigt wird dies auch durch die recht schwache Bilanz der Kraichgauer in den Auswärtsspielen (nur drei Siege) und vor allem durch eine weitere Tatsache: In München, in Dortmund, beim VfL Wolfsburg und bei Borussia Mönchengladbach, auch auf Schalke und in Augsburg – bei all diesen sechs Mannschaften, die in der Tabelle über Hoffenheim stehen, verlor die TSG. Nur gegen Werder Bremen holte man im Weserstadion zumindest ein 1:1-Unentschieden. Gewonnen hat Hoffenheim auswärts lediglich gegen die drei Abstiegskandidaten Hannover 96, VfB Stuttgart und Hertha BSC. Das macht in der Summe acht Niederlagen in den letzten zwölf Auswärtsspielen und nur zwei Siege in diesem Zeitraum.

Einschätzung: Heimstarke Leverkusener treffen auf auswärtsschwache Sinsheimer – Bayer setzt sich in dieser Rubrik der Wettanalyse klar und deutlich durch.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDieser Teil unserer Analyse lässt keine Fragen offen. Denn 13 Mal begegneten sich Bayer Leverkusen und die TSG 1899 Hoffenheim mittlerweile schon in der Bundesliga – mit einem eindeutigen Ergebnis. Die Werkself feierte elf Mal schon einen Sieg, verlor in Sinsheim noch gar nicht. Die einzige Niederlage kassierte Leverkusen in der vergangenen Spielzeit 2013/14, als man zu Hause ein 2:3 einstecken musste. Ansonsten gewannen die Rheinländer in der BayArena fünf Mal schon. Im Kraichgau ist die Bilanz sogar noch besser. Hier schaffte die TSG erst ein mageres Unentschieden und verlor sogar sechs Partien gegen die Leverkusener. Ebenso spricht das Torverhältnis in den 13 Matches eine klare Sprache. 32 Tore erzielte Leverkusen, lediglich elf Treffer ihres Teams beklatschten die Fans von 1899 Hoffenheim.

Einschätzung: Ein klarer Punkt für Bayer, das überhaupt erst ein einziges Mal gegen das Team aus dem Kraichgau ein Bundesliga-Spiel verloren hat.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWieso solltet ihr es nach der Lektüre unserer Analyse überhaupt wagen, gegen Bayer Leverkusen zu tippen? Einen nicht unwichtigen Faktor gibt es dafür, und der ist in der Tabelle zu finden. Denn die Werkself hat Platz drei so gut wie sicher verspielt; man müsste schon beide Partien gewinnen und Gladbach zeitgleich nur noch ein Unentschieden in zwei Partien ergattern. Gut möglich also, dass Leverkusen diese Begegnung nicht so ernst nimmt, wie es Hoffenheim tun wird. Denn 1899 ist nahe dran an der Europa League. Für die Doppelte Chance X2 zahlt euch Betsafe eine tolle Quote von 2,95 aus, die wir euch deswegen in unserer Analyse nicht vorenthalten wollten.

Mit solch einem Ausgang rechnen unsere Sportwetten-Experten allerdings nicht. Für wesentlich wahrscheinlicher halten wir einen Heimsieg, der bei Interwetten immer noch 1,45 als Quote einbringt. Für einen Sieg mit Handicap 0:1 zahlt Interwetten dann sogar eine stolze Quote von 2,20 aus. Angesichts der Leistungen von Leverkusen in den letzten Heimspielen ist selbst das noch deutlich wahrscheinlicher, als dass Hoffenheim mindestens einen Punkt am Rhein holen wird.

Einschätzung: Bei einer Quote von 1,45 solltet ihr es mit Wetten auf einen Heimsieg belassen und nicht noch unnötig höheres Risiko fahren. Für einen Dreier der Leverkusener sprechen genug gute Gründe, so dass es sich selbst lohnt, diese Wette nicht noch weiter abzusichern, zumal das einen krassen Quotenabsturz bedeuten würde.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: