vf-dfb-pokal-leverkusen-bayern

Bye, bye, Bayern? München im Pokal zu Gast bei Bayer Leverkusen

Zahlreiche Verletzte, trotzdem große Rotation und nicht mehr die überzeugendsten Leistungen: Beim FC Bayern München von einer kleinen Krise zu sprechen, wäre mehr als vermessen, denn die Resultate stimmen. Zumindest in den meisten Fällen. Allerdings sind die gezeigten Leistungen nicht immer mehr von solcher Dominanz geprägt wie noch in der ersten Saisonhälfte. Das ergibt auch unsere detaillierte Wettanalyse zu diesem Viertelfinale im DFB-Pokal, das am Mittwochabend (8. April) ab 20.30 Uhr zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern in der BayArena steigt. Insofern sind die Gastgeber alles andere als chancenlos und stellen berechtigte Ansprüche auf den Einzug ins Halbfinale.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,29 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 2.5
Beste Wettquote1,93 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote4,44 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Leverkusen vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Bayer Leverkusen – FC Bayern München
  • Wettbewerb: DFB-Pokal Saison 2014/15
  • Runde: Viertelfinale
  • Anstoß: Mittwoch, den 8. April 2015 um 20.30 Uhr
  • Ort: BayArena, Leverkusen
  • Bayer: 4. Platz, 48 Punkte, 49:29 Tore
  • Bayern: 1. Platz, 67 Punkte, 71:13 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Nur zwei Heimsiege: gelangen Bayer Leverkusen in den letzten zehn Partien gegen Bayern
  • Schon fünf Siege: schaffte die Werkself in den letzten Spielen in der Bundesliga
  • Keinen einzigen Gegentreffer: kassierten die Mannen von Roger Schmidt in diesen Partien
  • Sieben Dreier: holte der FC Bayern in den letzten zehn Begegnungen, verlor nur zwei Mal
  • Vier Mal ungeschlagen: sind die Münchner zuletzt gegen Leverkusen geblieben

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikVor keine große Aufgabe gestellt wurde Bayer Leverkusen im letzten Heimspiel am vergangenen Bundesliga-Spieltag, als der HSV zu Gast war. Die Rheinländer siegten 4:0 – und damit waren die Rothosen genau genommen noch sehr gut bedient. Zwei andere statistische Fakten sind bei diesem Dreier bemerkenswerter als das nackte Resultat: Zum einen war es bereits der fünfte Ligasieg in Serie für Bayer Leverkusen. Und bei allen fünf Erfolgen kassierte die Werkself nicht einen einzigen Gegentreffer. Die Balance zwischen Defensive und Offensive scheint also auch zu passen, was bei Leverkusen in dieser aktuellen Spielzeit nicht immer der Fall war. Zu Hause hat Leverkusen erst eine Partie verloren (4:5 gegen Wolfsburg), allerdings auch schon in 14 Begegnungen sechs Mal nur unentschieden gespielt.

Der FC Bayern München bleibt nach seinem knappen 1:0 im prestigeträchtigen Duell bei Borussia Dortmund die stärkste Auswärtsmannschaft in der Bundesliga. In 14 Matches siegten die Münchner zehn Mal. Drei Spiele endeten remis, ein Mal nur verlor der FCB – seinerzeit zum Rückrundenauftakt beim VfL Wolfsburg (1:4). Aber auch zu Hause mussten die Spiele um Trainer Pep Guardiola erste Federn lassen. Gegen den FC Schalke etwa kam man zu Hause nicht über ein 1:1 hinaus. Gegen Borussia Mönchengladbach setzte es beim 0:2 sogar die erste Heimspielniederlage in der laufenden Saison. Und die war unterm Strich sogar verdient. Sieben der letzten zehn Begegnungen in der Bundesliga wurden somit gewonnen. Dem stehen zwei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Ganz so glorreich geht es beim FC Bayern also nicht mehr zu, insbesondere nicht gegen die Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel wie Wolfsburg, Gladbach oder Schalke.

Einschätzung: Bayer Leverkusen erwischt das Viertelfinale in einem absoluten Formhoch. Bei den Bayern nagt so langsam die lange Saison und die unzähligen Pflichtspiele an den Ergebnissen. Somit schafft die Werkself in dieser Kategorie unserer Analyse ein Unentschieden, wenn nicht sogar einen klitzekleinen Vorteil.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas Rückspiel in Leverkusen steht in der Bundesliga noch aus. Im Hinspiel gewann der FCB allerdings nur hauchzart mit 1:0 und blieb damit auch im vierten Match in Folge gegen Leverkusen ungeschlagen. Ohnehin sind die Bayern alles andere als der Lieblingsgegner der Bayer-Mannschaft. Die gewann nämlich nur zwei ihrer letzten zehn Heimspiele gegen das Team aus München. Es gibt ganz sicherlich bessere Bilanzen. Drei Mal reichte es noch zu einem Unentschieden, wobei alle jeweils 1:1 endeten in der BayArena. Darüber hinaus fällt auf, dass in neun der vergangenen zehn Heimspielen der Leverkusener mindestens zwei Tore fielen, sechs Mal aber nicht mehr als zwei. Fünf Mal waren es exakt zwei Treffer.

Einschätzung: Mit den Bayern gastiert eine Mannschaft am Rhein, gegen die Bayer Leverkusen selten besonders gut aussieht. Ob das im Pokal auch so sein wird, muss sich erst zeigen. In diesem Teil unserer Analyse aber liegen die Münchner vorne.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWeil Leverkusen sich momentan in glänzender Verfassung befindet, die Bayern aber eher nicht, scheint alles offen in diesem Match, in dem der Heimvorteil außerdem vielleicht noch den Ausschlag geben könnte. Wir raten daher eher von Drei-Weg-Wetten ab und auch von einer Doppelten Chance. Ob nun in der Form 1X oder X2. Konstant hoch gestaltet sich aber die Torquote. Ein Over 1.5 ist angesichts der Statistik gewiss noch die sicherste aller Wettvarianten, die eine Quote von immerhin noch 1,29 bei Redbet liefert. Bei einem Over 2.5 steigt die Wettquote schon auf 1,93 beim Buchmacher Pinnacle Sports – und das hat natürlich Gründe. Denn auch das Risikoniveau ist hier bereits immens hoch. Für alle, die ohnehin Risiko gehen wollen, raten wir zu einem Heimsieg der Leverkusener in der regulären Spielzeit im Viertelfinale. Klar, die Wahrscheinlichkeit auf ein Eintreten dieser Wette ist nicht die höchste. Aber zumindest bringt ein Heimsieg eine Value Bet bei Pinncale Sports (Quote: 4,44). Das macht diesen Tipp so attraktiv.

Einschätzung: Vorsicht ist geboten. Mit Ausnahme eines Over 1.5, für das es klare Gründe zum Tippen gibt, gesellt sich zu allen anderen potenziellen Wetten ein hohes Maß an Risiko. Achtet also auf eure Einsätze und überlegt, ob es nicht besser ist, gleich eine ganz riskante Wette, dafür aber in Form einer Value Bet, zu spielen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: