02-1-bundesliga-leverkusen-hertha

Setzt Leverkusen seinen Lauf gegen Hertha BSC fort?

Es läuft momentan wie geschnitten Brot für die Werkself. Ein perfekter Start in die Bundesliga, dazu qualifiziert für die Gruppenphase in der Champions League, für die zweite Runde im DFB-Pokal sowieso. Von allen 18 Bundesligisten scheint Bayer Leverkusen aktuell am besten in Form zu sein. Bekommt das am Samstag nun auch Hertha BSC zu spüren? Das Team aus der Hauptstadt war mit dem Ligastart eher unzufrieden, denn man verspielte gegen Werder noch eine 2:0-Führung im heimischen Olympiastadion. Uns erwartet in der BayArena also eine interessante Partie.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,50 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden X
Beste Wettquote4,80 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Leverkusen vs. Berlin im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Bayer Leverkusen – Hertha BSC
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 2. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 30. August 2014 um 15.30 Uhr
  • Ort: BayArena, Leverkusen
  • Leverkusen: 1. Platz, 3 Punkte, 2:0 Tore
  • Hertha: 6. Platz, 1 Punkt, 2:2 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichNun hat auch Neuzugang Hakan Calhanoglu seinen ersten Pflichtspieltreffer für die Leverkusener erzielt. In den Play-offs zur Gruppenphase in der Champions League gelang dem Ex-Hamburger per abgefälschten Freistoß das zwischenzeitliche 2:0 gegen den FC Kopenhagen. Heung-Min Son bestätigte seine gute Form mit einem weiteren Tor. Über Stefan Kießling braucht man sich sowieso nicht zu unterhalten, er schnürte gegen die Dänen gleich ein Doppelpack. Bis auf Lars Bender stehen Trainer Roger Schmidt alle Akteure wohl zur Verfügung. Von daher bleibt abzuwarten, inwieweit der Coach zur Rotation greifen wird. Denn eines ist das eindrucksvolle Spiel der Werkself ganz sicher auch: laufintensiv und kräftezehrend.

Julian Schieber soll bei Hertha BSC Adrian Ramos vergessen machen, der in der letzten Saison immerhin 16 Mal für die Hauptstädter traf. Gegen Werder Bremen klappte das schon ganz gut, denn Schieber traf auf Anhieb doppelt beim 2:2. Seit dem 6. April 2013 hatte er kein Ligator mehr erzielt. Ebenfalls einen auffälligen Auftritt legte Roy Beerens hin, der das erste Tor sehr schön vorbereitete. Coach Jos Luhukay muss gegen Leverkusen auf Haraguchi (Schultereckverletzung), und Ronny (Muskelfaserriss) verzichten und entsprechend umstellen. Auch Sebastian Langkam hat das Werder-Spiel nicht unbeschadet überstanden (Außenband-Teilabriss). Besonders bitter: Alexander Baumjohann fällt erneut mit einem Kreuzbandriss lange aus. Für ihn ist die Hinrunde gelaufen.

Einschätzung: Hertha BSC muss auf mindestens drei Positionen tauschen gegenüber der Partie gegen Werder Bremen. Bei Leverkusen sind bis auf Lars Bender alle fit und voller Tatendrang. Klarer Pluspunkt für die Werkself.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Lauf: Leverkusen gewann alle vier Pflichtspiele 2014/15
  • Halt: Drei Mal kassierte Bayer dabei kein Gegentor
  • Löchrig: Hertha fing sich zuletzt zwei Mal zwei Gegentreffer
  • Sieglos: Vier der letzten sechs Duelle endeten unentschieden
  • Torreich: In nur drei der letzten 25 Partien fielen weniger als zwei Tore

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikNachdem schon das Hinspiel in Dänemark mit 3:2 gewonnen wurde, fegte Bayer Leverkusen den FC Kopenhagen mit 4:0 aus dem eigenen Stadion. Schon nach sieben Minuten stand es 2:0, war eine Vorentscheidung somit gefallen. Bayer 04 überzeugte in diesem Play-off-Rückspiel auf der ganzen Linie und bestätigte die sehr gute Form nur noch einmal. Schon bei Borussia Dortmund am vergangenen Wochenende lief es rund, siegte die Elf von Roger Schmidt mit 2:0. Karim Bellarabi erzielte dabei nach neun Sekunden das schnellste Tor der Fußball-Bundesliga aller Zeiten. Insgesamt hat Bayer Leverkusen nun schon alle vier Pflichtspiele gewonnen, drei davon ohne Gegentor.

Hertha BSC zeigte eine Hälfte lang gegen Werder Bremen am ersten Spieltag der Bundesliga eine richtig gute Vorstellung. Doch nach der 2:0-Führung, die direkt nach dem Seitenwechsel gelang, ließen sich die Berliner auch zwei Mal düpieren von den Gästen aus Norddeutschland, so dass am Ende eben nur ein 2:2 stand. Schon bei Viktoria Köln im DFB-Pokal (4:2) wirkte die Abwehr nicht immer so sattelfest, wie es sich Jos Luhukay sicherlich wünschen würde. Auf den Hertha-Trainer wartet also noch viel Arbeit.

Einschätzung: Bayer ist definitiv besser in die Saison gekommen, zeigt meist starke Abwehrleistungen und ist derzeit offensiv auch kaum zu bremsen. Hertha hat hingegen gerade defensiv Probleme. Leverkusen gewinnt diesen Vergleich der Formkurven.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenSechs Mal nun schon konnte Hertha BSC in Folge nicht mehr gegen Bayer Leverkusen gewinnen, das letzte Duell gewann die Werkself zu Hause mit 2:1. Im Hinspiel der Saison 2013/14 im Olympiastadion siegte Bayer mit 1:0 ebenso knapp. Im Spieljahr zuvor hieß es zwei Mal nach 90 Minuten Auf und Ab 3:3. Vier der letzten sechs Partien endeten unentschieden. Und noch eine Statistik scheint für dieses Duell nicht uninteressant zu sein: Denn die Werkself gewann nur eines ihrer letzten fünf Heimspiele gegen die Alte Dame, das bereits erwähnte in der letzten Saison. Dazu gesellen sich zwei Remis und zwei Niederlagen. Nimmt man die letzten zehn Heimspiele der Leverkusener zum Maßstab, fällt die Bilanz so gerade eben positiv aus: Vier Heimsiege stehen dann drei Unentschieden und drei Niederlagen gegenüber.

Einschätzung: Die Ergebnisse aus den direkten Duellen scheinen die einzige Schwachstelle auf der Suche nach den geeigneten Wetten zu sein. Leverkusen lässt gegen Berlin regelmäßig Punkte liegen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenNur drei der letzten 25 Duelle in der Bundesliga endete 1:0 beziehungsweise 0:1. Ein torloses Unentschieden gab es in diesem Zeitraum gar nicht. Als scheint uns ein Over 1.5 der sicherste Tipp, so dass wir auch das Risiko umschiffen, nach dem Hertha zuletzt Leverkusen oft Punkte abknüpfen konnte. 1,22 zahlt mybet als Topquote aus. Ein Heimsieg von Bayer bleibt aber natürlich sehr wahrscheinlich. Interwetten bietet hierfür mit 1,50 die beste Quote. Vier der letzten sechs Matches endeten ohne Sieger. Wer das Risiko eingehen will, tippt ein Remis. Die Wettquote von 4,80 bei Betvictor ist zudem eine Value Bet.

Einschätzung: Bayer sah in der jüngsten Vergangenheit gegen Hertha nicht immer souverän aus. Das solltet ihr bei euren Wetten und vor allem der Höhe eurer Einsätze bitte nicht außer Acht lassen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: