23-1-bundesliga-leverkusen-freiburg

Entführt der SC Freiburg bei Bayer Leverkusen einen Punkt?

War das der berühmte Knoten, der endlich geplatzt ist? Gegen Atletico Madrid in der Champions League gewann Bayer Leverkusen endlich einmal wieder ein Heimspiel und zeigte zudem eine richtig gute Leistung. So kann es gerne weitergehen. Doch genau das ist das Problem. Denn Bayer Leverkusen bekam in der Saison 2014/15 noch keinerlei Konstanz in seine Auftritte. Zu viele Punkte wurden – insbesondere bei zahlreichen Unentschieden zu Hause – liegen gelassen. Aus diesem Grund rechnet sich auch der SC Freiburg am Samstag (28. Februar 2015) in der BayArena seine Chancen m 23. Spieltag in der Bundesliga aus.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 2.5
Beste Wettquote1,70 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden X
Beste Wettquote5,25 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Leverkusen vs. Freiburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Bayer Leverkusen – SC Freiburg
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 23. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 28. Februar 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: BayArena, Leverkusen
  • Bayer: 6. Platz, 33 Punkte, 36:29 Tore
  • Freiburg: 16. Platz, 22 Punkte, 24:31 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Keinen Heimsieg: gab es für Bayer in den letzten vier Partien in der Bundesliga
  • Keinen Sieger: gab es zudem bei sechs Unentschieden in den letzten zehn Heimspiele von Leverkusen
  • Zehn Mal Remis: spielte der Sportclub schon in 22 Spielen in der Bundesliga insgesamt
  • Acht Siege: feierte die Werkself in 15 Heimpartien gegen den Sportclub Freiburg
  • Sieben Mal Tore satt: gab es in den letzten zehn Spielen zwischen beiden Clubs (Over 3.5)

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBayer Leverkusen besiegte erst am Mittwochabend in der europäischen Königsklasse die Spanier von Atletico Madrid mit 1:0. Das liest sich gut, bedeutete allerdings auch das Ende eines Negativtrends, der in der Bundesliga – zumindest bis zum Match gegen Freiburg – noch weiter Bestand hat. Denn in der BayArena wartet Leverkusen seit vier Partien auf einen Sieg. An das aus neutraler Sicht sensationelle 4:5 gegen den VfL Wolfsburg werden sich die Fußballfans noch aller erinnern. Davor kam Bayer indes auch nicht über ein 0:0 gegen den BVB hinaus. Vor der Winterpause trennte man sich im eigenen Stadion zudem 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach und auch gegen Eintracht Frankfurt. So stehen nach elf Heimspielen erst vier Siege, aber schon sechs Remis. Verloren hat die Werkself allerdings auch erst ein Mal – im besagten Match gegen Wolfsburg. Mit 22 Treffern zu Hause traf die Mannschaft von Roger Schmidt außerdem exakt zwei Mal durchschnittlich pro Partie.

Mit einem 1:1 gegen 1899 Hoffenheim kann der SC Freiburg in der momentanen Verfassung sicher sehr gut leben. Wenn dafür allerdings gegen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel auch dreifach gepunktet wird. So wie gegen Hertha BSC, wo die Breisgauer eine Woche zuvor mit 2:0 gesiegt haben. Insgesamt kommt Freiburg in seinen letzten zehn Partien in fremden Spielen auf zwei Siege und vier Unentschieden. In allen 22 Spielen in der Bundesliga trennten sich die Schwarzwälder schon zehn Mal remis von ihren Gegnern, was zusammen mit dem 1. FSV Mainz 05 den höchsten Wert der Bundesliga bedeutet. An der Torausbeute müssen die Freiburger in der Fremde indes noch arbeiten, denn mit elf Treffern in elf Auswärtsspielen trafen sie exakt ein Mal durchschnittlich pro Partie.

Einschätzung: Nimmt man beide Formkurven und vergleicht sie, so fällt auf, dass durchschnittlich drei Treffer fallen sollten und dass Leverkusen diese Partie vermutlich auch nicht verlieren wird. Doch auch ein Remis liegt im Bereich des Möglich. Falls Bayer seine Leistung aus der Champions League in der Bundesliga transportiert, wird es ein klarer Heimsieg werden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn den letzten fünf Spielen im Breisgau ging es nicht gerade torreich zu. Zwei Mal endeten die Vergleiche zwischen beiden Mannschaften dort 0:0 (so auch in der Hinrunde), zwei Mal gewann Leverkusen knapp mit 1:0. Wesentlich mehr Tore fallen immer dann, wenn das Team aus dem Schwarzwald zu Gast am Rhein ist. Denn in den letzten zehn Begegnungen in der BayArena gab es sieben Mal mehr als drei Tore zu bejubeln. Die letzten zwei Matches entschied die Werkself zudem mit 3:1 und 2:0 zu ihren Gunsten. Davor setzte sich der Sportclub 2:0 durch – es war einer von insgesamt vier Siegen in 15 Spielen in der BayArena. Acht Mal hieß der Sieger Leverkusen. Mit insgesamt 57 Toren in diesen 15 Begegnungen liegt der Torschnitt mehr als deutlich über drei Treffer pro Partie. Ein 0:0 gab es am Rhein noch nie. Lediglich ein Treffer fiel auch erst ein Mal.

Einschätzung: Leverkusen gewann rund jedes zweite Heimspiel bislang gegen den SC Freiburg. Vor allem aber fällt auf, dass in diesen Duellen besonders zahlreich Treffer bejubelt werden dürfen. Die Quote für ein Over 1.5 liegt bei fast einhundert Prozent.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenAchtung, Wetter: In dieser Paarung lauern einige Gefahren. Zum Beispiel die Tatsache, dass Leverkusen sich schwer tut, seine Heimspiele zu gewinnen (sechs Remis). Zum Beispiel, dass in Spielen beider Mannschaften zuletzt tendenziell eher weniger Tore fielen, sehr wohl aber die direkten Duelle sich häufig besonders torreich gestalteten. Mit einem Over 1.5 bei Betvictor (Quote 1,22) sollte ihr die meisten Gefahren sicher umschiffen und einen relativ risikoarmen Tipp platzieren. Für etwas mehr Risiko zahlt Tipico schon eine Quote von 1,70 für ein Over 2.5. Zumindest in sieben der letzten zehn direkten Vergleiche in der BayArena trat diese Wette ein. Wer hingegen volles Risiko spielen will, setzt einen gemäßigten Einsatz auf ein Unentschieden. Dafür zahlt euch Betvictor eine Wettquote von 5,25 – ihr bekommt hier also eine Value Bet geboten. Einzige Haken: Sonderlich häufig unentschieden trennten sich die beiden Vereine am Rhein noch nicht. Dafür sind sie in dieser Saison besonders anfällig für Punkteteilungen.

Einschätzung: Eine nur scheinbar klare Sache: Dieses Match solltet ihr auf eurem Tippschein mit Vorsicht genießen und 3-Weg-Wetten nur dann spielen, wenn ihr euch bewusst seid, dass dahinter wesentlich mehr Risiko steckt als vermutet. Auch bei einem vermeintlich eindeutigen Heimsieg-Tipp auf Leverkusen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: