dfl-supercup-bayern-bvb

Die Bundesliga-Giganten treffen sich im DFL-Supercup

Es ist angerichtet! Bevor sich der DFB-Pokal bereit macht für die ersten Überraschungen oder gar Pokalsensationen, wird zuvor noch der erste Titel der Saison 2014/15 ausgespielt. Im DFL-Supercup stehen sich Meister und Pokalsieger Bayern München und Vizemeister Borussia Dortmund gegenüber. Ein Duell der Bundesliga-Giganten, von dem sich ganz Fußball-Deutschland erhofft, dass die Schwarz-Gelben dem schier übermächtigen Konkurrenten auch in der anstehenden Bundesliga-Spielzeit möglichst lange Paroli bieten können. Denn ein langweiliges Meisterrennen braucht kein Fan. Etwas mehr Spannung täte sicherlich gut. Vielleicht liefert der Supercup ja schon erste Indizien, dass es eine aufregende Saison werden könnte.

Unser Tipp auf das Spiel FC Bayern vs. Borussia Dortmund

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,20 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,65 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnentschieden
Beste Wettquote3,80 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

FC Bayern vs. Borussia Dortmund im Schnelldurchlauf

  • Paarung: FC Bayern München – Borussia Dortmund
  • Wettbewerb: DFL Supercup
  • Runde: Finale
  • Anstoß: Mittwoch, 13. August um 18 Uhr
  • Ort: Signal Iduna Park, Dortmund
  • Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen)
  • FC Bayern: vor dem Saisonauftakt
  • BVB: vor dem Saisonauftakt

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichBayern Münchens Franck Ribery und Borussia Dortmunds Marco Reus vereint ein Schicksal. Beide verpassten die WM 2014 in Brasilien verletzungsbedingt, was für Reus im Nachhinein doppelt schmerzhaft gewesen sein dürfte, wo doch die deutsche Nationalmannschaft ihren vierten Titel gewann. Beide Topstars werden unterdessen auch im DFL-Supercup fehlen. Reus befindet sich zwar wieder im Mannschaftstraining, doch wollen die Verantwortlichen vom BVB keinerlei Risiko eingehen. Gleiches gilt für Mats Hummels, dem neuen Kapitän der Borussia. Bei den Bayern muss derweil Außenverteidiger Rafinha passen.

Dante und Arjen Robben sind zwei weitere Profis, die wir zumindest von Beginn an wohl eher nicht auf Seiten der Bayern sehen werden. Gleiches gilt bei Dortmund für Jakub Blaszczykowski, der sich sich seinem Comeback aber nähert, Nuri Sahin und Ilkay Gündogan. In vorderster Front wird Robert Lewandowski erstmals in den Signal Iduna Park zurückkehren und das Trikot der Bayern tragen. Der Pole darf sich schon jetzt als einer der Gewinner in der Vorbereitung fühlen. Jürgen Klopp wird sich stattdessen zwischen seinen Nachfolgern Ciro Immobile und Adrian Ramos entscheiden müssen. Im Tor wird wohl Roman Weidenfeller noch pausieren und Langerak spielen. Für Manuel Neuer steht wohl Tom Starke bei den Bayern zwischen den Pfosten.

Einschätzung: Beide Mannschaften gehen stark ersatzgeschwächt in die Partie. In der Offensive allerdings hat Borussia Dortmund mit Immobile, Ramos, Aubameyang und auch Mkhitaryan die vermeintlich besseren Alternativen. Ansonsten sind Tor, Abwehr und defensives Mittelfeld gleichwertig besetzt auf beiden Seiten.

Zahlenspielereien

  • Top Goalgetter: Robert Lewandowski ist schon in prächtiger Verfassung
  • Top Torquote: In den drei Supercup-Endspielen fielen immer mindestens zwei Tore
  • Top Bilanz: Der BVB hat in diesen drei Finals mit 2:1 die Nase vorne

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikPep Guardiola war nicht zu beneiden. Dass nach einer WM viele Akteure einen verlängerten Urlaub genießen, mit diesen Problemen musste auch Jürgen Klopp kämpfen. Aber die Bayern taten auch etwas fürs eigene Image, reisten in eigener Sache in die USA. Dort blieben die Testspiele gegen CD Rivas (1:0) und die MLS All Stars (1:2) sehr maue Angelegenheiten wie auch schon das 1:1 gegen den MSV Duisburg. Im Telekom Cup in Hamburg verspielte München ein 2:0 gegen Gladbach noch, gewann allerdings das anschließende Elfmeterschießen. Im Finale gegen Wolfsburg, der besten Vorstellung, war nach einer halben Stunde beim Zwischenstand von 3:0 der Drops bereits gelutscht.

Borussia Dortmund erspielte sich weitaus bessere Ergebnisse in der Vorbereitung wie beim 5:1 gegen RW Essen oder dem 3:0 gegen Wroclaw. Dazu gesellte sich ein 1:0-Sieg gegen Chievo Verona sowie zu Beginn des Testspielreigens noch ein 1:1 gegen den VfL Osnabrück. Alles in allem eine gelungene Vorbereitung, in deren Bild dann aber die 0:4-Klatsche beim FC Liverpool nicht passte. Vielleicht war es ja der Warnschuss zur exakt richtigen Zeit, der nicht überbewertet werden sollte.

Einschätzung: Auch wenn das 0:4 gegen die Reds natürlich ein herber Rückschlag war, so blieb der Rest der Vorbereitung beim BVB weitgehend überzeugend. Bayern wirkte eher müde, ausgelaugt und hat eine strapaziöse PR-Reise über den „Großen Teich“ in den Knochen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenUnentschieden hieß es im DFB-Pokal-Finale 2014 nach 90 Minuten, in dem der FC Bayern sich erst in der Verlängerung 2:0 durchsetzte. Remis hieß es auch nach Hin- und Rückspiel in der Bundesliga. Kurioserweise gewannen beide Teams ihr Auswärtsspiel in der Höhle des Löwen jeweils mit 3:0. Das Finale im DFL-Supercup 2013 ging unterdessen zuletzt mit 4:2 an den BVB. Wettbewerbsübergreifend hat Borussia Dortmund 48 Heimspiele gegen die Bayern ausgetragen und führt mit 16 Siegen. Dem gegenüber stehen 13 Niederlagen sowie 19 Remis.

Einschätzung: Da Borussia Dortmund im heimischen Signal Iduna Park das Finale um den DFL-Supercup austragen darf, der – natürlich – ausverkauft sein wird, ist dies gewiss ein kleiner Pluspunkt für die Schwarz-Gelben.

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenTore fallen in der Regel reichlich, wenn sich Bayern und Borussen begegnen. Dass mehr als ein Tor fällt, ist deswegen schon sehr wahrscheinlich und wird bei mybet mit der Quote 1,20 honoriert. Unsere Analyse ergibt, dass der BVB leicht die Nase vorne hat, weswegen zu einer Doppelten Chance 1X bei Tipico (Quote: 1,65) geraten werden kann. Für Mutige wartet noch eine Value Bet beim Buchmacher Sportingbet: Endet der Supercup 2014 ähnlich torreich wie 2013 (4:2), liegt die Quote für ein Over 4.5 bei stolzen 5,00. Das ist aber sehr risikoreich. Warum nicht besser auf ein Remis nach 90 Minuten wetten? Hier hat bet365 mit der Quote 3,80 eine wertige Wette im Angebot.

Einschätzung: Überbewerten sollte man den DFL-Supercup nicht und deswegen Vorsicht mit seinen Einsätzen walten lassen. Letztendlich ist und bleibt das Duell ein Testspiel mit Wettbewerbscharakter.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: