Gruppe_H_Belgien_Russland

Letzte Wettinfos: Rote Teufel auf dem Weg zum Gruppensieg?

Der Sieg in der Gruppe H und damit das Erreichen des Achtelfinales führt vermutlich nur über einen Sieg in dieser Partie. Denn am zweiten Spieltag treffen sich in der Gruppe H ab 18 Uhr die favorisierten Mannschaften von Belgien und Russland im legendären Maracana in Rio de Janeiro. Ein interessantes Duell, für das unsere Redaktion sich für euch nach einem geeigneten Tipp samt Wettquote für eure Wetten und Spielscheine umgesehen hat. Damit ihr auch wirklich up to date seid, wird dieser Artikel unmittelbar nach dem ersten Spieltag in der Gruppe H noch einmal ergänzt mit allem Wissenswerten. Für alle, die ihre Wetten jetzt schon platzieren wollen, gibt es hier schon mal so manch tollen Tipp.

Der Sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteDoppelte Chance 1X
Beste Wettquote1,27 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteHeimsieg 1
Beste Wettquote2,10 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteAuswärtssieg 2
Beste Wettquote4,33 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Statistische Besonderheiten: Noch kein russischer Sieg

icon_10_StatistikDrei Mal schon begegneten sich Belgien und Russland bislang in Länderspielvergleichen. Noch immer warten die Russen dabei auf ihren ersten Sieg. Das einzige Spiel bei einer WM-Endrunde fand 2002 in Japan und Südkorea statt und wurde von den Roten Teufeln mit 3:2 gewonnen. Marc Wilmots, dem heutigen Nationaltrainer der Belgier, gelang damals das vorentscheidende 3:1. 2010 in einem Testspiel siegten unsere Nachbarn mit 2:0. Ein weiterer Test aus dem Jahr 1996 endete ohne Tore 0:0. Für eure Wetten bedeutet das also: Vorteil Belgien. Gegen die Russen spricht außerdem, dass sie nicht über den größten Erfahrungsschatz bei internationalen Turnieren verfügen. Nur 1994 und 2002 überstand man die Qualifikation – in beiden Fällen war aber schon nach der Vorrunde Feierabend. Übrigens ebenso 2004 und 2012 bei den Europameisterschaften. Einzuger positiver Ausrutscher war die Euro 2008 in Österreich und der Schweiz, wo den Russen der Einzug ins Halbfinale gelang. Als tendenzieller Tipp muss aber festgehalten werden: Die Belgier bleiben leicht favorisiert. Es ist ihre bereits zwölfte WM-Teilnahme, wenngleich die Roten Teufel 2006 und 2010 fehlten bei der Endrunde. Doch von 1982 bis 2002 waren sie immer mit dabei, nur ein Mal war nach der Vorrunde Schluss.

teaserbox-bet365-WM2014

Drei gute Tipps für den Wetterfolg

icon_02_QuotoenEs deutet also alles darauf hin, dass Belgien sich in diesem Duell durchsetzen wird, zumindest aber ein Remis herausholt. Dafür spricht auch die bärenstarke Qualifikation. Acht von zehn Spielen wurden gewonnen, verloren gar keines. Die Roten Teufel ließen auch nur vier Gegentreffer zu. Insofern können wir einen belgischen Sieg ruhigen Gewissens empfehlen. Wer es lieber vorsichtiger angehen will, dem raten wir zu einer Doppelten Chance 1X. Unser dritter Tipp ist ein Under 2.5. Es steht viel auf dem Spiel, da werden beide Mannschaften eher auf ihre defensiven Qualitäten setzen. Akteulle Trends und Wettempfehlungen liefert darüber hinaus noch unser letzter Absatz.

Letzte Infos für Wetten auf Belgien – Russland

icon_05_VergleichPro und Contra Belgien: Wie gut die Belgier grundsätzlich besetzt sind, zeigt die Tatsache, dass gegen Algerien mit Mertens und Fellaini zwei Einwechselspieler für die entscheidenden Treffer sorgten. Und auch die dritte Einwechslung von Marc Wilmots mit Origi für den blassen Lukaku sorgte für frischen Wind. Vor allem Mertens und Origi dürfen sich nun Chancen auf die Startelf ausrechnen. Ein Fragezeichen steht noch hinter Vincent Kompany wegen seiner Leistenproblem. Belgien bliebt dank des 2:1-Sieges zum Auftakt in der Gruppe H gegen Algerien in den letzten fünf Spielen unbesiegt. Die letzten vier wurden sogar allesamt gewonnen. Drei Mal erzielten die Roten Teufel zwei oder mehr Treffer.

Pro und Contra Russland: Die Russen boten eine schwache Vorstellung gegen Südkorea. Vor allem Torwart Igor Akinfeev patzt vor dem 0:1 krass, zeigte auch sonst große Unsicherheit. Aber auch Fabio Capello bewies ein glückliches Händchen mit seinen Einwechslungen beim 1:1 gegen Südkorea in der Gruppe H. Torschütze Kerzhakov sorgte für viel Gefahr, Dzagoev für einige Belebung. Möglich, dass beide in die Startelf rücken. Im direkten Vergleich gegen Belgien haben die Russen zwei Mal verloren und sich nur ein Unentschieden erkämpft. In ihren letzten fünf Spielen verlor die Capello-Elf kein einziges Mal, kassierte nur zwei Gegentore und traf in jeder Partie, drei Mal sogar doppelt.

Empfohlene Wetten: Vergleichen wir beide Leistungen von Belgien und Russland bei den Auftaktspielen in der Gruppe H, sind die Roten Teufel favorisiert. Verloren haben beide Teams ihre letzten fünf Spiele nicht, mit größtenteils identischen Ergebnissen. Also wäre eine Doppelte Chance 1X eine Wette mit wenig Risiko, für die Nordicbet immerhin noch eine Quote von 1,27 auszahlt. Eine belgische Siegwette bringt da deutlich mehr: 2,10 als Wettquote bei Interwetten, noch dazu als Value Bet. Auch ein Erfolg der Russen mit der tollen Quote von 4,33 ist bei bet365 value. Wir halten auch diese nicht für unwahrscheinlich, dann die Russen haben einige tolle wie brandgefährliche Einzelspieler in ihren Reihen, die ein Spiel entscheiden könnten.
teaserbox_WM_Interwetten

WM-Spezial

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: