WM 2018 : Bolivien VS Venezuela

Donnerstag, 12. November 2015 - 21:00 Uhr - Hernando Siles in Bolivien

Bolivien

3. Spieltag

Venezuela

Wer holt die ersten Punkte? Bolivien gegen Venezuela

Es ist schon ein trauriges Bild, welches sich da offenbart wenn man auf die letzten Auftritte von Bolivien blickt. Bolivien kassierte zuletzt fünf Niederlagen in Folge und blieb in den letzten drei Spielen komplett ohne eigenes Tor. Am Donnerstag (12. November 2015) reist die Nationalmannschaft von Venezuela um 21 Uhr ins Hernando Siles in Bolivien. Die Gäste haben sich in den letzten Partien aber nicht wesentlich besser angestellt. Lediglich ein mageres Pünktchen aus den letzten fünf Spielen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Bolivien 1
Beste Wettquote2,05 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote5,10 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Bolivien vs. Venezuela im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Bolivien – Venezuela
  • Wettbewerb: WM-Qualifikation 2018
  • Runde: 3. Spieltag
  • Anstoß: Donnerstag, den 12. November 2015 um 21.00 Uhr
  • Ort: Hernando Siles, La Paz/Bolivien
  • Bolivien: 10. Platz, 0 Punkte, 0:4 Tore
  • Venezuela: 9. Platz, 0 Punkte, 0:4 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Erschreckend: Bolivien verlor jedes der letzten 5 Spiele
  • Schmerzhaft: Das Torverhältnis aus den letzten 5 Bolivien-Spielen 1:19
  • Schlecht: Venezuela holte 1 Punkt aus den letzten 5 Spielen
  • Auswärts: Die letzten 3 Auswärtsspiele Venezuelas gingen verloren
  • Warten: Venezuela hat seit 5 Jahren nicht in Bolivien gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEs ist schon ein erschreckendes Bild, welches die Mannschaft von Julio César Baldivieso bislang an den Tag legt. In den letzten fünf Partien hagelte es Niederlagen für „La Verde“. Die Offensive kann bislang überhaupt nicht zum Zug kommen, die Defensive steht kein bisschen Kompakt. Sicherlich fehlt hier es aber auch einfach an individueller Klasse, denn im Gegensatz zu den meisten Vertretern in Südamerika ist Bolivien nicht mit ein oder zwei Ausnahmespielern gesegnet. Dementsprechend schwer tut sich „La Verde“ auch in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft. Schon im Vorfeld ließen die Spiele gegen Chile (0:5), Peru (1:3) und Argentinien (0:7) nichts gutes verhoffen. In den ersten beiden Spielen setzte es dann tatsächlich gegen Uruguay und Ecuador jeweils ein 0:2. Gerade die Defensive kann natürlich problemlos als Schwachstelle bezeichnet werden, denn 19 Gegentore sind eine Hausnummer. Allerdings ist auch der Angriff schwach. Lediglich gegen Peru konnte Bolivien knipsen, ansonsten blieb man blass.

Der Weltranglisten 88. aus Venezuela ist ähnlich schlecht in die Qualifikation gestartet, wie die Gastgeber aus Bolivien. Im ersten Spiel holte sich „La Vinotinto“ eine 0:1 Niederlage gegen Paraguay ab, am zweiten Spieltag gegen Brasilien wurde es beim 1:3 schon etwas happiger. Schon vor der Qualifikation stimmte die Form bei der Mannschaft von Noel Sanvicente aber hinten und vorne nicht. Gegen Panama war nicht mehr als ein 1:1 drin, gegen Honduras wurde man sogar 0:3 abgeschossen. Gerade gegen die vermeintlich leichteren Gegner tuen sich die Venezolaner enorm schwer. Auswärts konnte in diesem Jahr schon in Kolumbien gewonnen werden, in Peru verlor die Mannschaft von Noel Sanvincente aber wiederum.

Einschätzung: Beide Mannschaften sind momentan in einer desolaten Verfassung. Zum einen können sie nicht besser, zum anderen sind die Gegner zu stark gewesen. Schwer zu sagen, wer hier das direkte Duell entscheidet, Bolivien hat aber den Heimvorteil auf seiner Seite.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenObwohl Bolivien und Venezuela momentan nicht gerade für mannschaftlichen Erfolg stehen, haben beide Teams in der Vergangenheit schon einige interessante Duelle abgeliefert. Beim letzten Sieg von Venezuela in Bolivien im Jahr 2010 fielen gleich vier Tore, als Venezuela mit 3:1 gewann. In den letzten beiden Duellen knallte es ebenfalls. 2013 trafen beide zu einem Freundschaftsspiel in Venezuela aufeinander und trennten sich mit 2:2. Das letzte Duell in Bolivien entschieden die Hausherren mit 3:2 für sich. Aktuell kann man von solchen Ergebnissen aber nur träumen. Bolivien hat in den letzten fünf Spielen lediglich ein Tor geschossen, Venezuela drei. Ein großer Vorteil für Bolivien ist bei Heimspielen immer die Lage von La Paz. Das Stadion befindet sich in extremer Höhe und die Luft ist dünn. Gäste haben hier regelmäßig Probleme mit der Atmung.

Einschätzung: Bolivien hier mit dem großen Heimvorteil namens La Paz. Das Stadion liegt hoch und ist für die Gegner unangenehm. Ansonsten sagt die Statistik wenig aus. Tore gab es hier bislang nur in Freundschaftsspielen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDas Spiel verspricht kein größerer Aufreger zu werden, denn auf Pflichtspielebene waren die Duelle bislang wenig dramatisch. Auch die Ausgangsposition ist nicht wirklich brisant. Beide sind zwar auf den letzten Rängen, so wirklich fest mit der Qualifikation werden beide Länder aber wohl nicht geplant haben. Zudem sind die Offensivreihen nicht sonderlich begnadet. Ein sicherer Pick unserer Meinung nach hier die konservative Variante. Für das Under 3.5 offeriert uns Mybet mit einer 1,25 die beste Quote. Aufgrund der Lage des Stadions schieben wir Bolivien hier einen großen Vorteil zu. Auch wenn Uruguay zuletzt hier gewinnen konnte, die Höhe ist denkbar unangenehm und bildet einen zusätzlichen Gegenspieler. Wir sehen Bolivien deshalb knapp vorne und gehen strategisch auf den Sieg Bolivien 1. Hierfür bietet man uns bei Mybet mit einer 2,05 die beste Quote. In den ersten 45 Minuten gehen wir von einer ausgeglichenen Begegnung aus, da die Luft bei den Gästen hier noch ausreichen wird. In der zweiten Hälfte rechnen wir mit der Entscheidung zu Gunsten Boliviens. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, lautet unsere Empfehlung deshalb Halbzeit/Endstand X/1. Hierfür bekommen wir mit einer 5,10 bei Betclic die beste Quote.

Einschätzung: Schwieriges Spiel hier zwischen zwei gleichatmig schlechten Mannschaften. Bolivien für uns dennoch im Vorteil, da die Höhenmeter hier den Unterschied machen können. Die Quote von 2,05 auf den Sieg Bolivien 1 ist daher eine gute Sache.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: