21-1-bundesliga-bvb-mainz

Freitag, der 13.: Sieg oder wieder ein Horrorszenario für den BVB?

An einem Freitag, den 13., wird die 21. Runde in der Fußball-Bundesliga eröffnet. Und wer weiß: Vielleicht ist das ja auch ein gutes Omen für Borussia Dortmund. Nachdem die Schwarz-Gelben am vergangenen Wochenende in Freiburg endlich mal wieder gewinnen konnten, hoffen sie im Ruhrgebiet gemeinsam nun auf bessere Zeiten. Und natürlich darauf, sich endlich und möglichst schnell aus dem Abstiegskampf zu verabschieden. Die Zeichen darauf stehen jedenfalls wieder deutlich besser. Aber eben auch nur, wenn zum Auftakt des 21. Spieltags nun ebenfalls der 1. FSV Mainz 05 in die Schranken gewiesen werden kann. Noch steht der BVB nämlich auf dem Relegationsplatz 16, ist die Gefahr mitnichten gebannt. Es braucht Punkte, Punkte und nochmals Punkte. Wie gut die Chancen stehen, verrät unsere Top-Analyse am Dienstag.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,33 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote2,10 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 1.5
Beste Wettquote5,00 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Dortmund vs. Mainz im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 21. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 13. Februar 2015 um 20.30 Uhr
  • Ort: Signal Iduna Park, Dortmund
  • BVB: 16. Platz, 19 Punkte, 21:27 Tore
  • FSV: 13. Platz, 22 Punkte, 25:26 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichEs war ein richtig langer Zeitraum. Aber mittlerweile dürfen die Dortmunder erleichtert verkünden: Die Liste der Ausfälle wird immer kürzer. Aktuell müssen nur noch Kevin Großkreutz und Sven Bender passen. Sebastian Kehl ist darüber hinaus noch angeschlagen. Viele andere Akteure haben aber längst wieder ihr Comeback gegeben und nähern sich mit kleinen Schritten zudem einer besseren Form. So wie etwa Shinji Kagawa, der in Freiburg mal wieder eine ordentliche Leistung bot. Oder wie natürlich Pierre-Emerick Aubameyang, der im Breisgau doppelt traf. Oder auch wie Marco Reus, Torschütze in Freiburg, der Anfang der Woche seine Vertragsverlängerung bei der Borussia bis 2019 bekannt gab. Es wird!

Mainz 05 hat das Problem, dass Keeper Loris Karius für seinen Platzverweis gegen Hertha BSC zwar nur ein Spiel Sperre von der DFL aufgebrummt bekam, aber in Dortmund eben diese eine Partie aussetzen muss. Für ihn kommt deswegen abermals Stefanos Kapino zum Einsatz. Ob Christian Clemens auf Linksaußen erneut von Beginn an aufläuft oder doch dieses Mal Ja-Cheol Koo eine Chance von Beginn an bekommt, ist noch offen. Auf der gegenüberliegenden Seite könnte außerdem Sami Allagui statt Pablo de Blasis in der Startformation stehen. Keine Änderungen wird es hingegen in der eingespielten Viererkette der Mainzer geben, die in der kompletten Rückrunde immer identisch auflief. Dass die Leihgabe des BVB, Jonas Hofmann, von Beginn an aufläuft, ist eher unwahrscheinlich. Denn Hofmann ist noch angeschlagen.

Einschätzung: Auch wenn der eine oder andere Akteur im schwarz-gelben Trikot noch über kleinere Blessuren klagt: So gut wie aktuell sah es im Dortmunder Kader schon lange nicht mehr aus. Das Lazarett lichtet sich.

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Abwehr verbessert: Borussia Dortmund kassierte in der Rückrunde erst einen Gegentreffer
  • Kader entspannt: Bis auf Bender und Großkreutz sind alle Mann an Bord beim BVB
  • Bilanz positiv: Die Borussia verlor noch kein Heimspiel gegen Mainz (je vier Siege und Remis)
  • Tore Mangelware: In fünf der letzten sechs Heimspiele der Dortmunder fiel nur je ein Tor
  • Siege Mangelware: Der FSV gewann nur eines seiner letzten zehn Pflichtspiele

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBeim 3:0-Sieg in Freiburg war Borussia Dortmund 90 Minuten lang die klar bessere Mannschaft, der das frühe 1:0 durch Marco Reus natürlich in die Karten spielte. Das ist schon etwas anderes als im ersten Heimspiel der Rückserie wenige Tage zuvor, als der FC Augsburg die Borussia mit dem 0:1 kurz nach der Pause schockte. Beim Auftakt 2015 in Leverkusen fielen keine Treffer. Macht summa summarum also erst einen Gegentreffer für die Mannen von Jürgen Klopp, die über eine gefestigte Defensive Schritt für Schritt auch wieder bessere Leistungen im Angriff abrufen will.

Apropos Angriff: Stürmisch starteten die Mainzer in die Rückrunde, fegten Aufsteiger SC Paderborn mit 5:0 vom Platz. Was folgte, war eine ganz schwache erste Hälfte in Hannover, weswegen es am Ende trotz guter zweiten Halbzeit nur zu einem 1:1 reichte. Schwach war hingegen die Vorstellung gegen die abstiegsbedrohte Hertha aus Berlin, gegen die Mainz 05 mit 0:2 verdientermaßen verlor. So recht wissen die Rheinhessen also wohl selbst nicht, wo sie eigentlich leistungstechnisch stehen. Fakt ist aber, dass die 05er nur eines ihrer letzten zehn Pflichtspiele gewinnen konnten. Viel besser machte es Dortmund mit nur zwei Pflichtspielerfolgen in diesem Zeitraum allerdings auch nicht.

Einschätzung: Dortmund scheinbar im Aufwärtstrend, Mainz auf Talfahrt – so lesen sich die jüngsten Ergebnisse. Trotz allem raten wir dazu, nicht zu viel zu riskieren und weiterhin die Leistungen beider Teams genaustens zu begutachten. Ein endgültiger Trend ist noch nicht zu erkennen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIm Hinspiel noch setzte sich der 1. FSV Mainz 05 mit 2:0 klar gegen einen angeschlagenen BVB durch. Doch die Bilanz im direkten Vergleich in Dortmund ist aus Sicht der Rheinhessen mehr als verbesserungswürdig. Acht Mal probierten sich die Mainzer im Ruhrgebiet an einem Sieg, nie klappte es. Also stehen bisher vier Siege und vier Unentschieden auf dem Konto der Schwarz-Gelben in den Duellen gegen die 05er. Bei drei der vier Dortmunder Erfolgen fiel der Sieg des BVB mit zwei oder mehr Treffern Differenz darüber hinaus besonders deutlich aus. Ein Risikofaktor bleibt: die vier Unentschieden, die der FSV schon holte. Und in der aktuellen Spielzeit haben die Dortmunder zu Hause auch nur jede dritte Partie gewonnen.

Einschätzung: Wenn etwas absolut für die Borussia spricht, dann ganz sicherlich die sehr gute Heimbilanz gegen Mainz. Wenngleich den Rheinhessen natürlich auch in der Hälfte aller Gastspiele ein Unentschieden glückte. Damit wäre dem BVB dieses Mal nicht geholfen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEs scheint, als sei das 5:0 gegen den SC Paderborn nur ein kurzes Strohfeuer für die Mainzer gewesen. Denn das war der einzige Sieg in den letzten zehn Partien. Und weil die 05er auch noch nie in Dortmund gewonnen haben, es beim BVB spürbar bergauf geht, halten wir einen Heimsieg für die Klopp-Elf für wahrscheinlich. Da die Buchmacher ohnehin der Borussia die Treue halten, ist dafür aber leider nur ein 1,33 bei bet365 als Topquote notiert. Für sehr lukrativ halten wir derweil einen Heimsieg mit Handicap 0:1. Denn geht dieser Tipp auf, steigt die Quote auf ein exzellentes 2,10 bei Interwetten. Und wer weiß was passiert, wenn Dortmund erst einmal ins Rollen kommt. Wer sich überhaupt nicht sicher ist, ob Dortmund überhaupt gewinnt, allerdings der Statistik vertraut, wonach es im Signal Iduna Park meist eher torarm zugeht, der kann sich mit einer Value Bet über besonders hohe Gewinnchancen freuen. Denn für ein Under 1.5 zahlt Betvictor eine tolle Quote von glatten 5,00 aus.

Einschätzung: Dass beim Außenseitertipp Under 1.5 ohnehin ein geringer Einsatz zum Tragen kommen sollte, müssen wir nicht extra erwähnen. Doch ratsam ist dies auch bei den anderen beiden empfohlenen Wetten. Besser erst einmal abwarten, wie sich die Formkurve der Dortmunder entwickelt und nicht zu sehr auf das 3:0 in Freiburg vertrauen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: