32-1-bundesliga-bvb-hertha

Für Hertha wird es nochmal eng: Bloß nicht verlieren beim BVB!

Entweder Borussia Dortmund holt den DFB-Pokal. Oder aber, die Wolfsburger gewinnen den Pott, dann reicht Platz sieben dem BVB, um in der kommenden Saison zumindest in der Europa League zu spielen. So einfach lässt sich das Saisonziel vor dem Endspurt in der Spielzeit 2014/15 beschreiben. Nun kann sich Dortmund aber nicht darauf verlassen, dass der Pokal tatsächlich nach Westfalen wandert. Deswegen braucht es am 32. Spieltag der Bundesliga am Samstag (9. Mai 2015) auch einen Sieg gegen Hertha BSC im Signal Iduna Park, um Platz sieben ein Stück näher zu kommen. Unerreichbar ist er jedenfalls nicht: Zwei Punkte fehlen den Schwarz-Gelben aktuell dafür.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteOver 1.5
Beste Wettquote1,20 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 2.5
Beste Wettquote1,70 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteDoppelte Chance X2
Beste Wettquote3,80 - Stake 3/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Dortmund vs. Berlin im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Dortmund – Hertha BSC
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 32. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 9. Mai 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Signal Iduna Park, Dortmund
  • BVB: 9. Platz, 40 Punkte, 41:38 Tore
  • Hertha: 13. Platz, 34 Punkte, 35:48 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Überraschung möglich? Hertha verlor in den letzten sechs Spielen beim BVB nur ein Mal
  • Leistung stabiler: Zwei Niederlagen kassierten die Dortmunder nur in zuletzt zwölf Partien
  • Druck steigt: Nach zwei Niederlagen in Serie kämpft Hertha immer noch um die Klasse
  • Auswärts schwach: Mit schon acht Niederlagen in der Fremde ist Berlin nicht souverän
  • Zu Hause Durchschnitt: Der BVB gewann aber auch nur sieben von 15 Heimspielen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikHätte Borussia Dortmund am vergangenen Wochenende bei der TSG 1899 Hoffenheim gewonnen, statt eben nur 1:1 gespielt zu haben, wäre der BVB jetzt schon Siebter – und vor allem hätte man einen Konkurrenten im Kampf um Europa ein wenig abgeschüttelt. Nach Heimsiegen gegen den SC Paderborn (3:0) und gegen Eintracht Frankfurt (2:0) reichte es aber eben nur zu diesem Remis. Insgesamt zeigt sich die Borussia allerdings gut erholt von den Niederlagen in der Bundesliga in Gladbach (1:3) und gegen die Bayern (0:1), nachdem zuvor schon sieben Mal in Folge nicht verloren wurde. Jürgen Klopp ist es also gelungen, Dortmund zu stabilisieren. Zu Hause steht die Abwehr der Gelb-Schwarzen, die erst 13 Gegentore zuließ, meist recht ordentlich. Trotzdem reichte es in dieser Saison erst zu sieben Siegen. Unter dem Strich sind die Leistungen der Schwarz-Gelben einfach noch zu schwankend. Davon, dass Dortmund hier als turmhoher Favorit in dieses Match geht, kann eher keine Rede sein. Auch wenn die Buchmacher dies mit sehr niedrigen Quoten für einen Heimsieg eher anders sehen.

Auf einmal zittert Hertha BSC wieder. Das liegt an zwei Niederlagen am Stück, die so aber vermutlich schon eingeplant werden musste. Denn beim FC Bayern München kann man sicherlich mit 0:1 verlieren. Und auch Borussia Mönchengladbach ist so stark in dieser Spielzeit, dass auch ein 1:2 am vergangenen Wochenende zu Hause keine Riesenüberraschung bedeutete. Davor jedenfalls blieb Hertha BSC in sieben Partien ohne Niederlage. Vor dem 0:1 bei Bayern holten die Hauptstädter ein 1:1 bei Hannover 96 und gewannen 1:0 beim Hamburger SV. So ähnlich lief es auch in den Gastspielen davor. 0:0 beim VfB Stuttgart, 2:0 beim 1. FSV Mainz 05. Dazwischen liegt nur noch ein 1:2 gegen den VfL Wolfsburg. Das bedeutet also: Hertha BSC hat in seinen letzten zehn Partien nur gegen die Top 3 der Bundesliga verloren.

Einschätzung: Man kann behaupten: Bei Berlin geht es wieder abwärts. Fakt ist allerdings: Hertha verlor gegen die drei besten Mannschaften, gegen keine andere in den letzten Partien und verdient sich somit in diesem Teil unserer Analyse ein berechtigtes Unentschieden.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenUnsere Recherche hat bemerkenswerte Ergebnisse ans Tageslicht gebracht. Zum einen dieses, dass Borussia Dortmund in seiner Vereinsgeschichte erst vier Heimspiele gegen die Alte Dame in der Bundesliga verloren hat. Immerhin schon 16 Siege gab es in den 27 Heimspielen zu bejubeln. Sieben Mal gab es keinen Sieger, endete der Vergleich in Westfalen unentschieden. Aber es gibt auch die Kehrseite der Medaille. Nämlich jene, dass Hertha BSC in seinen letzten sechs Auswärtsspielen bei der Borussia nur ein einziges Mal verlor. Drei Mal setzte sich Hertha in diesem Zeitraum mit jeweils 2:1 durch. Zwei Mal erkämpfte sich Berlin ein 1:1. In den letzten zehn Partien in Dortmund fielen gegen Berlin immer zwei Tore Minimum.

Einschätzung: Ihr solltet euch nicht zu sehr von der Gesamtbilanz des BVB in den Heimspielen gegen Hertha blenden lassen. Die jüngsten Zahlen sagen etwas anderes. Und Dortmund gewann auch nur sieben seiner bisherigen 15 Heimspiele.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenSollte Hertha BSC den jüngsten Trend bestätigen und zumindest bei Borussia Dortmund nicht verlieren, dann lohnt sich dies für mutige Wetter ganz besonders. Denn beim Buchmacher Betway haben wir für euch eine Value Bet aufgespürt. Die Quote für die Doppelte Chance X2 liegt bei tollen 3,80. Wer also bereit ist, ein gewisses Risiko zu gehen, oder noch auf der Suche nach einem geeigneten Außenseitertipp ist, wird hier fündig. Grundsätzlich halten unsere Redakteure es jedenfalls für extrem gefährlich, bei Quoten um lediglich 1,30 einen Heimsieg des BVB zu platzieren. Daher raten wir in dieser Paarung zu einem Over 1.5, das in den letzten zehn Heimspielen der Dortmunder gegen Berlin immer eintrat. 1,20 zahlt Tipico als Quote. Mehr holt ihr aus diesem Spiel heraus, wenn ihr beiden Teams noch einen Treffer mehr zutraut. Ein Over 2.5 wird mit einer Quote von 1,70 bei bet365 honoriert.

Einschätzung: Dortmund ohne Reus, dazu mit dem Druck, dass die Fans die Europa League jetzt auch erwarten. Noch dazu selten wirklich souveräne Heimvorstellungen. Wer noch einen Tipp auf den Underdog platzieren will, sollte hier zuschlagen mit einer Doppelten Chance X2. Die Chancen stehen so schlecht nicht für Berlin.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: