1. Bundesliga 2016/17: Borussia Dortmund VS Hertha BSC

Freitag, 14. Oktober 2016 - 20.30 Uhr - Signal Iduna Park in Dortmund

Dortmund

7. Spieltag

Berlin

Endstand: Borussia Dortmund 1 - 1 Hertha BSC

Spitzenspiel am Freitag: Punktet Berlin in Dortmund?

Wer hätte vor Saisonstart gedacht, dass im Oktober ein Spitzenspiel zwischen Dortmund und Berlin ansteht? Und wer ist der Tabellenzweite? Nicht der vermutete Bayern-Jäger BVB, sondern die Hertha. Allerdings können die Dortmunder den Spieß mit einem Heimsieg umdrehen. Da München unter Ancelotti ebenfalls noch nicht sattelfest ist, lässt sich der Vorsprung auf Platz eins vielleicht sogar reduzieren. Das Freitagsspiel als Top-Spiel: Borussia Dortmund empfängt am 7. Spieltag die Berliner Hertha. Am 14. Oktober 2016, um 20.30 Uhr ist es soweit. Austragungsort ist der Signal Iduna Park in Dortmund. Der Gewinner darf sich zumindest die nächsten Spieltage offiziell und wahrscheinlich auch in der Presse als Verfolger der Bayern bezeichnet sehen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Dortmund 1
Beste Wettquote1,29 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1 Handicap 0:1
Beste Wettquote1,85 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteOver 4.5
Beste Wettquote4,10 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Dortmund vs. Berlin im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Dortmund – Hertha BSC
  • Wettbewerb: 1. Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 7. Spieltag
  • Anstoß: Freitag, den 14. Oktober 2016 um 20.30 Uhr
  • Ort: Signal Iduna Park, Dortmund
  • BVB: 3. Platz, 12 Punkte, 16:6 Tore
  • Hertha: 2. Platz, 13 Punkte, 11:7 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • 19 Siege: Haben die Dortmunder in 37 direkten Duellen mit Berlin vorzuweisen
  • Neun Remis: Und neun Siege für Hertha runden die Aufführung ab
  • Vierfach ungeschlagen: Ist Dortmund, bei drei Siegen, in Duellen mit Berlin
  • Fünf Tore: Haben sowohl Aubameyang, als auch Ibisevic schon erzielt
  • 14 Treffer: Sind in den letzten drei Heimspielen vom BVB gefallen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDortmund muss sich bei der Form hinter der Hertha anstellen. Dies liegt jedoch nicht zuletzt an den zwei schweren Gegnern, auch in der Champions League, zum Schluss. Der BVB holte vier Siege aus den letzten sieben Spielen. Ein Unentschieden und zwei Niederlagen runden die Statistik ab. Berlin gewann hingegen fünffach, bei einer Teilung der Punkte und einem vollständigen Punktverlust.

Die Borussia verlor ihr erstes Ligaspiel in Leipzig. Mit 0:1 wurden Punkte gegen den ambitionierten Aufsteiger abgeschenkt. Anschließend wurde eine phänomenale Siegesserie gestartet. Diese begann mit dem Tennisergebnis 6:0 in Warschau. Im Heimspiel wurde mit 6:0 gegen Darmstadt nachgelegt. Selbst das 5:1 in Wolfsburg, auch wenn die Chancenverteilung das Ergebnis Lügen straft, war ein Paukenschlag. Mit einem 3:1 daheim gegen den SC Freiburg kehrte langsam wieder Ruhe ein – zu viel Ruhe? Aber auch das 2:2 im eigenen Stadion gegen Real Madrid war eine beachtliche Leistung. Darauf folgend wurde jedoch mit 0:2 in Leverkusen verloren.

Hertha BSC kann ebenfalls eine eindrucksvolle Bilanz vorweisen. Lediglich im Pokal taten sich die Hauptstädter schwer. Denn Jahn Regensburg wurde erst mit 6:4 nach Elfmeterschießen besiegt. Gegen Freiburg konnte der Dreier erst in der 90. Minute mit dem 2:1 eingefahren werden. Dafür wurde souverän mit 2:0 in Ingolstadt gewonnen. In gleicher Höhe konnte auch der FC Schalke 04 bezwungen werden. Die einzige Niederlage in der Liga kam beim 0:3 in München zustande. Auswärts folgte ein 3:3 gegen Eintracht Frankfurt. Zum Abschluss wurde erneut ein 2:0 Sieg gegen den Hamburger SV herausgespielt.

Einschätzung: Dortmund ist, gerade zuhause, der eindeutige Favorit. Auf die letzten drei Ligaspiele bezogen, hat Hertha zudem nur einen Sieg vorzuweisen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAuch der direkte Vergleich geht an Borussia Dortmund. Hier stehen immerhin 19 Siege aus 38 Spielen zu Buche. Neun Mal gewannen auch die Berliner. Weitere neun Spiele endeten mit einer Teilung der Punkte. Die letzten vier Spiele hat der BVB gegen die Hertha nicht verloren, wie auch eine Aufführung der vergangenen Partien zeigt: 3:0, 0:0, 3:1, 2:0 und 0:1.

Die Dortmunder haben am vergangenen Spieltag die große Chance nicht genutzt, auf die Bayern aufzuschließen. Jetzt sind es vier Punkte Rückstand an die Tabellenspitze. Ein Sieg gegen Hertha und der zweite Platz wären zunächst erobert. Derzeit stehen die Dortmunder mit vier Siegen und zwei Niederlagen auf dem dritten Rang. Es wurde dabei mit 16 Toren, ebenso viele Treffer wie bei den Bayern erzielt. Sechs Gegentore ist eine gute, aber keine fantastische, Statistik. Während die Offensive glänzt, wurde im Schnitt jedes Spiel auch ein Gegentor gefangen.

Berlin ist defensiv und offensiv schwächer als der BVB. Im Umkehrschluss fehlt den Berlinern die Kantersiege, welche das Team in Schwarz-Gelb vorweisen kann. Aber zum Schluss zählen einfach nur die Punkte und dort steht Hertha derzeit mit 13 Zählern einen Punkt vor dem Team aus dem Ruhrpott. Es wurden dabei elf Tore geschossen und sieben Gegentore kassiert. Mit vier Siegen, einem Remis und einer Niederlage ist die Bilanz dennoch sehr gut.

Einschätzung: Dortmund hat daheim aus drei Spielen drei Siege geholt. Berlin spielte auswärts einen Sieg ein, zudem ein Unentschieden und eine Niederlage.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenObwohl die Berliner in der Tabelle auf Rang zwei stehen, ist Dortmund von Platz drei aus der Favorit. Sie sind daheim stärker und haben das Heimrecht in diesem Spiel auf ihrer Seite. Von den letzten vier Spielen gegen Berlin, gewann der BVB drei Partien. Daher ist die Quote von 1,29 auf Heimsieg bei Betway auch sehr fair bemessen.

Wer sich die letzten Siege von Dortmund anschaut, wird einen Hang zu vielen Toren erkennen: 3:1 gegen Freiburg, 5:1 in Wolfsburg, 6:0 gegen Darmstadt und ebenfalls 6:0 in Warschau sind eine Marke. Der Heimsieg bei Handicap 0:1 ist hier nicht zu weit hergeholt. Interwetten offeriert hierfür eine 1,85 als Quote.

Die vielen Tore, welche nicht unwahrscheinlich sind, lassen sich auch über ein Over 4.5 Treffer bei Betvictor anspielen. Die Quote liegt hier bei 4,10. Es handelt sich um eine Value Bet.

Einschätzung: Der Sieg für Dortmund bei Handicap 0:1 ist naheliegend. Die Quote ist mit 1,85 bei Interwetten beachtlich und die Chance auf einen Erfolg mit Vorsprung ist recht hoch.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: