1. Bundesliga 2015/16: Borussia Dortmund VS SV Werder Bremen

Samstag, 2. April 2016 - 18:30 Uhr - Signal Iduna Park in Dortmund

Dortmund

28. Spieltag

Bremen

Endstand: Borussia Dortmund 3 - 2 SV Werder Bremen

Macht Dortmund das Titelrennen gegen Bremen nochmal spannend?

Ist Dortmund doch noch auf Titelkurs? Dass das Rennen um die Meisterschaft in dieser Saison doch noch eng werden könnte, hätten vor wenigen Monaten wohl nur die wenigsten Experten gedacht. Doch der BVB ist auf Kurs und könnte den Bayern noch einmal richtig gefährlich werden. Die Voraussetzung hierfür ist allerdings ein Sieg am Samstag (2. April 2016) um 18.30 Uhr im Signal Iduna Park in Dortmund gegen Werder Bremen. Die Gäste aus dem Norden haben zuletzt wieder etwas nachgelassen, verfolgen aber weiterhin die Mission Klassenerhalt.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Dortmund 1
Beste Wettquote1,26 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische Wette1 Handicap 0:1
Beste Wettquote1,75 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:2
Beste Wettquote4,30 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Dortmund vs. Bremen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Dortmund – SV Werder Bremen
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 28. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 2. April 2016 um 18.30 Uhr
  • Ort: Signal Iduna Park in Dortmund
  • BVB: 2. Platz, 64 Punkte, 64:26 Tore
  • SVW: 14. Platz, 28 Punkte, 36:54 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Katastrophe: Bremen kassierte 54 Gegentore (Negativ-Bestwert)
  • Eiskalt: Dortmund hat den zweitbesten Sturm (64 Tore)
  • Serie: Seit 19 Spielen ist der BVB ungeschlagen
  • Frust: Bremen wartet seit 2 Spielen auf einen Sieg
  • Erinnerung: 2009 hat Bremen zuletzt in Dortmund gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer Bayern-Jäger Nummer Eins zeigt sich kurz vor dem Saisonfinale in einer ausgesprochen guten Verfassung. Vor der Pause war die Mannschaft von Thomas Tuchel nicht nur in der heimischen Liga erfolgreich unterwegs, sondern konnte auch in der Europa League international für Stimmung sorgen. Wird dieser Schwung in die letzten Spiele mitgenommen, so könnte es eine ganz heiße Phase im Rennen um die Meisterschaft werden. Die letzten Spiele haben auf jeden Fall gezeigt, dass der BVB reif für diese Spannung ist. Nach dem 0:0 im Top-Spiel gegen die Bayern wurde Tottenham eindrucksvoll mit 3:0 geschlagen. Anschließend folgten ein 2:0 zuhause gegen Mainz und ein 2:1 im Rückspiel in England. Am letzten Spieltag wurde auch der FC Augsburg mit 3:1 geschlagen.

Eine ganz andere Situation existiert derzeit an der Weser. Bei Werder Bremen lief in dieser Saison aber mal so gar nichts zusammen. Die Mannschaft von Viktor Skripnik zeigt besonders in der Defensive enorme Mängel, die zur schlechtesten Abwehr der Liga geführt haben. Für neutrale Zuschauer ein Vergnügen, da bei Werder-Spielen meist viel Unterhaltung geboten ist. Aus Sicht der Werderaner aber ärgerlich, denn meistens haben die Gegner das bessere Ende. Aus den letzten fünf Spielen allerdings konnte Bremen immerhin acht Punkte holen und musste sich nur gegen Bayern (0:5) geschlagen geben. Gegen Darmstadt reichte es zuhause für ein 2:2, Leverkusen und Hannover wurden sogar jeweils mit 4:1 geschlagen. Nach der Bayern-Pleite holte der SVW am letzten Spieltag ein Unentschieden (1:1) gegen Mainz. Kopfschmerzen bereitet dem Coach derzeit die Personalie Claudi Pizarro. Der Peruaner hat sich beim Länderspiel verletzt – Einsatz noch fraglich.

Einschätzung: Bremen hat die guten Leistungen in den letzten beiden Spielen wieder etwas vermissen lassen. Borussia Dortmund hingegen war vor der Pause in einer starken Form und ist seit Wochen ungeschlagen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenÜberraschenderweise ist die Statistik zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen nicht so deutlich, wie manch einer hier vielleicht vermutet hätte. Man darf schließlich nicht vergessen, dass auch Werder vor gar nicht allzu langer Zeit noch Titelträger der Bundesliga war. Insgesamt ergibt sich somit eine recht ausgeglichene Bilanz. In den bisherigen 101 Spielen konnte sich der BVB 43 Mal durchsetzen. Die Bremer bringen es auf 42 Siege. Die restlichen 16 Partien endeten mit einer Punkteteilung. Was beide Mannschaften dabei ebenfalls gemeinsam haben, sind die Tore. Satte 161 Mal hat Dortmund eingenetzt, Bremen sogar noch viermal öfter. Absolut Gegenteilig sind wiederum die Leistungen im Signal Iduna Park, denn da ist der BVB eindeutig der Chef im Ring. Seit 2009 (2:1) warten die Werderaner hier auf einen Sieg. Das höchste der Gefühle danach war ein Unentschieden im Jahr 2012 (3:3). In den restlichen acht Partien blieben die Punkte immer im Ruhrgebiet. Aktuell ist Dortmund ebenfalls wieder dabei, sich seine Festung aufzubauen. Seit elf Heimspielen sind die Männer von Thomas Tuchel zuhause ungeschlagen. Bremen konnte aber immerhin zwei seiner letzten fünf Heimspiele gewinnen.

Einschätzung: Die Bilanz zwischen beiden ist sehr ausgeglichen. In Dortmund allerdings gibt es für Bremen traditionell wenig zu holen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenBorussia Dortmund geht natürlich als klarer Favorit in dieses Spiel. Die Hausherren sind in allen Belangen überlegen und sollten hier normalerweise keine großen Probleme bekommen. Bremen wird zwar vermutlich um jeden Quadratmeter kämpfen, dennoch sollte sich die Klasse der Tuchel-Elf hier über die gesamte Spielzeit durchsetzen. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch hier den Sieg Dortmund 1. Für diesen Tipp bietet uns Bet3000 mit einer 1,26 die beste Quote. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch das 1 Handicap 0:1, welches mit einer 1,75 bei Interwetten am besten quotiert wird. Noch etwas risikobehafteter ist unsere spekulative Empfehlung, die in diesem Fall X Handicap 0:2 lautet. Die beste Quote dafür bekommen wir mit einer 4,30 bei Unibet.

Einschätzung: Borussia Dortmund sollte dieses Spiel ohne große Probleme für sich entscheiden. Angesichts der Tatsache, dass aber schon bald das EL-Duell gegen Klopp und Liverpool auf dem Plan steht, gehen wir hier mit der 1,26 für den Sieg Dortmund 1 den sicheren Weg.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: