1. Bundesliga 2015/16: Borussia Mönchengladbach VS Bayer 04 Leverkusen

Samstag, 7. Mai 2016 - 15:30 Uhr - Stadion im Borussia-Park in Mönchengladbach

Mönchengladbach

33. Spieltag

Leverkusen

Endstand: Borussia Mönchengladbach 2 - 1 Bayer 04 Leverkusen

Halten: Gladbach will gegen Leverkusen Platz Vier verteidigen

Es wird heiß in Gladbach! Für die Borussia steht in den letzten beiden Spielen der Saison alles auf dem Spiel. Derzeit weilen die „Fohlen“ auf dem vierten Platz und stehen dadurch mit einem Bein in der Champions-League-Qualifikation. Von hinten gibt es aber ordentlich Druck, denn mit Hertha, Schalke und Mainz warten gleich drei Verfolger auf einen Ausrutscher. Ein wenig Druck ist also da, wenn die Borussia am Samstag (7. Mai 2016) um 15.30 Uhr im Stadion im Borussia-Park die „Werkself“ empfängt. Die geht ganz entspannt in die letzten Spiele, denn mit 57 Punkten auf dem Konto ist Bayer der Platz in der Königsklasse nicht mehr zu nehmen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative Wette1. Hälfte Over 0.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Gladbach 1
Beste Wettquote2,01 - Stake 4/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteHalbzeit/Endstand X/1
Beste Wettquote5,75 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Mönchengladbach vs. Leverkusen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Mönchengladbach – Bayer 04 Leverkusen
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 33. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 7. Mai 2016 um 15.30 Uhr
  • Ort: Stadion im Borussia-Park in Mönchengladbach
  • Gladbach: 4. Platz, 49 Punkte, 63:49 Tore
  • Bayer: 3. Platz, 57 Punkte, 52:36 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Souverän: Bayer stellt die drittbeste Abwehr (36 Gegentore)
  • Offensiv: Gladbach hat den drittbesten Sturm (63 Treffer)
  • Macht: Zuhause hat die Borussia 7 Spiele in Folge gewonnen
  • Historie: Seit 1998 gewann Gladbach nur 1 Heimspiel gegen Bayer
  • Serie: Leverkusen hat 6 Spiele in Folge gewonnen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Borussia aus Mönchengladbach besteht in dieser Saison aus zwei verschiedenen Gesichtern. Zum einen sind dort die spielfreudigen und torhungrigen Gladbacher, die zuhause so ziemlich alles weghauen, was sich ihnen in den Weg stellt. Auf der anderen Seite gibt es aber auch die „Auswärts-Fohlen“, die zum Beispiel mit 0:1 in Ingolstadt, oder mit 0:2 in Hannover verlieren. Etwas überraschend konnte die Mannschaft von André Schubert aber am letzten Spieltag auch auswärts einen Punkt holen und entführte so ein 1:1 beim Spiel gegen den FC Bayern. Bereits eine Woche zuvor wurde zuhause Hoffenheim mit 3:1 geschlagen, vor den Pleiten gegen Ingolstadt und Hannover holte sich auch die Hertha ein 0:5 im Borussia-Park ab.

Roger Schmidt hat es nach der Winterpause ganz eindeutig geschafft, seine Mannschaft wieder voll in die Spur zu führen. Bayer marschiert seit Wochen durch die Liga und hat sich damit den sicheren Platz Drei erkämpft. Das Saisonziel wurde als erfüllt und so können die letzten Wochen ganz beruhigt angegangen werden. Vollständig abbremsen wird die „Werkself“ aber vermutlich nicht, denn dafür waren die letzten Partien zu stark. Wolfsburg wurde zuhause mit 3:0 auseinandergenommen, ehe auch in Köln (2:0) drei Punkte eingetütet wurden. Anschließend folgten ein 3:0 gegen Frankfurt und ein 3:2 auf Schalke. Am letzten Spieltag setzte sich die Schmidt-Elf dann gegen die Hertha aus Berlin mit 2:1 durch.

Einschätzung: Borussia Mönchengladbach konnte die eklatante Auswärtsschwäche zumindest etwas abfedern. Zuhause sind die „Fohlen“ aber eine Macht. Leverkusen spielt schon seit Wochen auf einem ganz hohen Niveau und steht zurecht in der Königsklasse.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDie Bilanz in diesem Duell spricht bisher ziemlich eindeutig die Sprache von Bayer 04 Leverkusen. In 87 Partien konnte sich die „Werkself“ 32 Mal durchsetzen. Gladbach konnte 22 Siege feiern, 33 Mal wurden die Punkte nach 90 Minuten geteilt. Für den neutralen Zuschauer bringt diese Partie immer ein hohes Maß an Unterhaltung mit, was sich besonders gut durch die Torzahlen abbilden lässt. 127 Mal konnte Mönchengladbach netzen, Bayer sogar 162 Mal. Damit fielen insgesamt 289 Tore, was einen Schnitt von 3,32 Toren pro Spiel ausmacht. In den letzten beiden direkten Duellen waren die Rollen jeweils immer klar verteilt. Während Gladbach sich zuhause mit 3:0 durchsetzen konnte, setzte es in der Hinrunde ein 0:5 in der BayArena. Zuhause ist die Borussia aber bekanntlich ein ganz anderes Kaliber, das zuletzt sieben Siege in Folge einfahren konnte. Allerdings gibt es einen kleinen Haken an der Sache, denn Leverkusen steht auf der Gästeliste für gewöhnlich nicht ganz oben. Abgesehen von dem angesprochenen 3:0-Erfolg wurde seit 1998 kein weiteres Heimspiel gewonnen. Das sind immerhin 14 Spiele, von denen sich die Gäste sechs sichern konnten. Die restlichen Partien endeten mit einem Unentschieden.

Einschätzung: In der Gesamtbilanz liegt die Werkself vorne. Deutlich interessanter sind aber die Leistungen in Gladbach, denn da bereitet Bayer den Hausherren in der Regel einige Probleme. Beim letzten Besuch gab es allerdings eine richtige Packung.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenEine Partie zwischen Mönchengladbach und Bayer Leverkusen bringt für gewöhnlich einiges an Unterhaltung mit sich. Das wird vermutlich auch in diesem Spiel so sein, da es für die Hausherren um die Qualifikation für die Champions League geht. Auch wenn Bayer hingegen beruhigt auflaufen kann, schaltet die Offensivabteilung der „Werkself“ bekanntlich nicht ab. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch daher das 1. Hälfte Over 0.5. Hierfür bietet uns Betvictor mit einer 1,25 die beste Quote. Motivierter dürften aber die Gastgeber ins Spiel gehen, die mit einem Dreier der Königsklasse ein großes Stück näher kommen würden. Darüber hinaus sind die „Fohlen“ in der eigenen Arena kaum zu stoppen. Trotz der anhaltend guten Leverkusener Form sehen wir also leichte Vorteile bei Gladbach. Strategisch, also mit mittlerem Risiko, empfehlen wir euch daher den Sieg Gladbach 1. Dieser wird mit einer 2,01 bei X-Tip am besten quotiert. Wer hingegen etwas mehr Risiko gehen möchte, kann unsere spekulative Empfehlung nutzen. Die lautet hier Halbzeit/Endstand X/1 und wird bei Betsson mit der besten Quote von 5,75 angeboten.

Einschätzung: Leverkusen ist in dieser Saison quasi durch. Die Borussia brennt hingegen auf die Königsklasse. Im eigenen Stadion dürften die Gladbacher die Oberhand behalten, weshalb die Quote von 2,01 für den Sieg Gladbach 1 durchaus ansehnlich ist.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: