1. Bundesliga 2015/16: Borussia Mönchengladbach VS FC Ingolstadt 04

Samstag, 7. November 2015 - 15:30 Uhr - Borussia-Park in Mönchengladbach

Gladbach

12. Spieltag

Ingolstadt

Endstand: Borussia Mönchengladbach 0 - 0 FC Ingolstadt 04

Erweitert Gladbach die Siegesserie gegen Ingolstadt?

In der Bundesliga ist Borussia Mönchengladbach seit dem Amtsantritt von Interimstrainer Andre Schubert ungeschlagen. Es wurde sogar jedes Spiel gewonnen. Lediglich in der Champions League bleibt auch der neue Coach sieglos. Gegen Ingolstadt soll ein weiterer Erfolg her, um die internationalen Plätze zu sichern. Die Schanzer spielen jedoch einen defensiven Fußball und sind für ihre wenigen Gegentore bekannt. Borussia Mönchengladbach hat Heimrecht. Daher findet die Partie gegen Ingolstadt im Borussia-Park statt. Anpfiff ist am Samstag, den siebten November 2015, um 15.30 Uhr. Es handelt sich um den zwölften Spieltag. Mit einem Sieg könnten die Ingolstädter mit Gladbach in der Tabelle gleichziehen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,36 - Stake 7/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Gladbach 1
Beste Wettquote1,68 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1 Handicap 0:1
Beste Wettquote2,70 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Gladbach vs. Ingolstadt im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Mönchengladbach – FC Ingolstadt 04
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 12. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 7. November 2015 um 15.30 Uhr
  • Ort: Borussia-Park, Mönchengladbach
  • Fohlen: 5. Platz, 18 Punkte, 23:18 Tore
  • Schanzer: 8. Platz, 15 Punkte, 7:9 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Sechs Siege: Konnte Gladbach in der Bundesliga unter Andre Schubert in Serie erzielen
  • Fünf Niederlagen: Mussten zuvor unter Favre hingenommen werden; es gab noch kein Remis
  • Ingolstädter Triumpf: Nur einmal spielten beide Teams gegeneinander: Ingolstadt gewann
  • Unter 2,5 Tore: Endeten zehn von elf Spielen der Ingolstädter in der Liga
  • Über 2,5 Tore: Spielten die Fohlen in neun von elf Bundesliga-Partien

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikGladbach ist unter Schubert ein Phänomen. Die Mannschaft wirkt wie ausgewechselt und hat in der Bundesliga noch kein Spiel verloren, sogar alle sechs Partien gewinnen können. In den vergangenen sieben Spielen, DFB-Pokal und Champions League eingeschlossen, gab es für die Fohlen vier Siege und drei Unentschieden. Ingolstadt erzielte zwei Siege, drei Remis und drei Niederlagen.

Die Fohlen konnten in einem Freundschaftsspiel, welches während der Länderspielpause angesetzt wurde, nur ein torloses Unentschieden gegen Duisburg erreichen. Bei der Eintracht aus Frankfurt gab es jedoch einen 5:1 Sieg. Das nächste Unentschieden folgte bei Juventus Turin. Erneut fielen keine Treffer. Im Heimspiel gegen Schalke wurde mit 3:1 gewonnen. Und im DFB-Pokal gab es diese Begegnung erneut, mit getauschtem Heimrecht. Auch dieses Mal setzten sich die Gladbacher durch. Sie gewannen 2:0. In der Bundesliga wurde Berlin mit 4:1 bezwungen und daheim gegen Juventus gab es ein 1:1, womit das Champions League Achtelfinale nicht mehr möglich ist.

Ingolstadt hatte einen guten Saisonstart, baute anschließend jedoch ein wenig ab. In Bremen konnte mit 1:0 gewonnen werden. Eine Niederlage gab es jedoch im Heimspiel gegen Hamburg mit 0:1. In Köln erzielten beide Teams exakt ein Tor, das Spiel endete mit einem Remis. Gegen Frankfurt wurde mit 2:0 gewonnen und in Stuttgart erneut 0:1 verloren. Die Schanzer konnten keine Punkte gegen Berlin erringen. Sie verloren mit 0:1. Das letzte Spiel in der Bundesliga fand gegen Schalke statt. Ingolstadt lag lange zurück, erzielte abschließend aber den 1:1 Ausgleich.

Einschätzung: In den letzten sieben Spielen hat Ingolstadt nie über zwei Tore gespielt. Gladbach musste dafür keine Niederlage hinnehmen. In der Bundesliga sind sie unter Schubert noch ohne Punktverlust.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDer direkte Vergleich beschränkt sich auf ein Freundschaftsspiel aus dem Jahr 2013. Dort spiele Ingolstadt noch eine Liga tiefer und Gladbach war der Favorit. Ingolstadt nutzte den Heimvorteil jedoch aus und gewann, wie es für die Schanzer typisch ist, mit 1:0. Und in der jetzigen Bundesliga-Saison spielen sie minimalistisch.

In diesem Sinne treffen zwei Paradoxe aufeinander. Gladbach gehört, zusammen mit Dortmund, zu den Teams der Liga, wo die meisten Tore fallen. 23 Mal haben sie selber eingenetzt. Der beste Torschütze ist Raffael mit fünf Treffern. Aber die Fohlen mussten dafür auch 18 Gegentore, insbesondere zu Saisonbeginn, hinnehmen. Ingolstadt hingegen ist das Team mit den wenigsten Toren und Gegentoren. Sie schossen nur sieben Treffer und der Torwart musste nur neunfach hinter sich greifen.

Die Schanzer haben mit diesem minimalistischen Fußball bislang den achten Tabellenplatz erobern können. Sie sind in Schlagdistanz zu den internationalen Plätzen und könnten mit einem Sieg theoretisch sogar die Gladbacher überholen. Diese stehen auf dem fünften Platz und haben mit 20 Punkten exakt drei Zähler, aber auch sieben Tore, mehr als die Schanzer.

Einschätzung: Wenn Ingolstadt sein Spiel ansatzweise durchziehen kann, sollte Gladbach im Torschießen etwas ausgebremst werden. Die Fohlen sind, nach sechs Siegen in Serie, natürlich dennoch der Favorit.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDa bei Gladbach immer sehr viele Tore fallen, bei Ingolstadt dafür sehr wenige, ist der Tore-Tipp nicht ganz einfach. Under 3.5 Tore sind jedoch wahrscheinlich. Bei Ingolstadt hat dieses Ergebnis in zehn von elf Spielen zugetroffen. Bei Gladbach ist es immerhin noch fünffach eingetreten. Gegen die Defensivspezialisten aus Ingolstadt sind weniger Tore wahrscheinlich. Betvictor bietet hier eine Quote in Höhe von 1,36 an.

Der Heimsieg ist, in Anbetracht der Serie von Borussia Mönchengladbach, ein logischer Tipp. Sie gewannen ihre letzten sechs Ligaspiele. Ingolstadt konnte die letzten drei Partien nicht gewinnen, zwei davon gingen verloren. Für den Pick auf die Fohlen wird die beste Quote bei Pinnacle Sports gewährt. Sie nimmt eine Höhe von 1,68 ein.

Gegen Berlin gewann Gladbach mit Vorsprung und auch gegen Schalke, zweifach sogar. Selbiges gilt für die Eintracht aus Frankfurt. Die letzten Spiele in der Bundesliga wurden immer mit Vorsprung gewonnen. Daher bietet sich der Handicap Sieg beim Startspielstand von 0:1 auf die Gladbacher an. Tipico gewehrt hier eine Quote in Höhe von 2,70.

Einschätzung: Der Gladbacher Sieg mit Vorsprung ist die logische Konsequenz aus dem Formtief von Ingolstadt und den Formhoch der Fohlen. Tipico bietet als Quote eine 2,70.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: