1. Bundesliga 2015/16: Borussia Mönchengladbach VS FC Schalke 04

Sonntag, 25. Oktober 2015 - 17:30 Uhr - Stadion im Borussia-Park in Mönchengladbach

Mönchengladbach

10. Spieltag

Schalke

Endstand: Borussia Mönchengladbach 3 - 1 FC Schalke 04

Gladbach oder Schalke – Wer ist die Nummer Zwei im Westen?

Hat die Leidenszeit bei den „Fohlen“ in Gladbach endlich ein Ende? Es scheint so, denn seit Neu-Coach Schubert den Besen in Gladbach schwingt, ist die Borussia auf dem Vorwärtsmarsch. Am Sonntag (25. Oktober 2015) kommen die „Knappen“ aus Schalke um 17.30 Uhr ins Stadion im Borussia-Park. Neben Punkten geht es hier natürlich auch um das Prestige. Hinter der Borussia aus Dortmund ist momentan noch ein Platz in der Warteschlange frei.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,22 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteSieg Mönchengladbach 1
Beste Wettquote2,20 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative Wette1. Hälfte Over 1.5
Beste Wettquote2,55 - Stake 2/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Mönchengladbach vs. Schalke im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Mönchengladbach – FC Schalke 04
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2015/16
  • Runde: 10. Spieltag
  • Anstoß: Sonntag, den 25. Oktober 2015 um 17.30 Uhr
  • Ort: Stadion im Borussia-Park, Mönchengladbach
  • Gladbach: 10. Platz, 12 Punkte, 16:16 Tore
  • S04: 3. Platz, 19 Punkte, 12:9 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Stark: Beide verloren nur 1 der letzten 5 Spiele
  • Warten: Seit 2 Jahren wartet S04 auf einen Sieg in Gladbach
  • Beeindruckend: S04 gewann 4 der letzten 5 Auswärtsspiele
  • Unentschieden: International spielten beide Unentschieden
  • Tore: 11 Tore in den letzten 5 Duellen

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBorussia Dortmund hat es geschafft. Seit André Schubert den Fohlenstall im Borussia Park übernommen hat, rollt Mönchengladbach das Feld der Bundesligatabelle von hinten auf. Nach dem 0:2 in der Champions League gegen Manchester City hat die Borussia kein einziges Spiel mehr verloren. In Frankfurt setzte sich die Schubert-Elf überragend mit 5:1 durch, in Turin erkämpften sich die Gladbacher ein starkes 0:0. Mönchengladbach hat in den letzten Tagen durchaus einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das mussten sie aber auch, denn bis vor kurzem sah diese Saison nach einer der schwärzesten in der Gladbacher Vereinsgeschichte aus. Allerdings haben die „Fohlen“ an sich gearbeitet. Vor allem die Defensive wurde stabilisiert und so wurde auch das Saisonziel jetzt wieder neu gesteckt. Der dritte Platz soll es am Ende der Saison werden.

Auf dem steht momentan aber erst einmal Schalke 04. Und die „Knappen“ machen in den letzten Wochen nicht unbedingt den Eindruck, als würde es ihnen so weit oben in der Tabelle nicht gefallen. Lediglich im anderen West-Derby gegen den FC Köln blamierte sich „Königsblau“ zwischendurch beim 0:3 noch einmal bis auf die Knochen. Ansonsten kann man sich ohne Zweifel anschauen, was Schalke so zu bieten hat. Gegen den HSV gewann S04 mit 1:0, in der Europa League wurde Tripoli mit 4:0 auseinander genommen. Nach dem 2:1 gegen Hertha BSC hat Schalke aber in der Europa League etwas den Fuß vom Gas genommen. Gegen Sparta Prag kamen die Gelsenkirchener nicht über ein 2:2 hinaus. Dazu muss aber auch erwähnt werden, dass Sparta sicherlich der größte Konkurrent der Gruppe ist. Breitenreiter war aber nicht zufrieden und erklärte, dass sich S04 nach der Führung zu sehr zurückgehalten habe.

Einschätzung: Bei beiden Mannschaften zeigt die Formkurve nach oben. Abzuwarten bleibt aber ob Schalke nach einer starken Serie momentan die Puste ausgeht, oder ob das 2:2 gegen Sparta nur eine Eintagsfliege war.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenAbsolutes Traditionsduell der Bundesliga! 84 Mal trafen Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 schon aufeinander. In diesen Partien fielen insgesamt 235 Tore, das entspricht einem Schnitt von 2,79 Toren pro Spiel – hier ist also durchaus was geboten. Die Gastgeber aus Mönchengladbach haben dabei die bessere Statistik aufzuweisen. Von 84 Spielen gewannen die „Fohlen“ 34. 25 Mal trennten sich beide Mannschaften Unentschieden, 25 Mal hatte Schalke 04 am Ende die Nase vorne. Erkennbar ist bei diesen Duellen eine klare Disparität zwischen Heim und Auswärtsspielen. Mönchengladbach in etwa gewann von 42 Heimspielen 26 Begegnungen. Wesentlich interessanter ist aber die Torausbeute der Borussia. In den Heimspielen liegt diese bei 2,12 Toren im Schnitt pro Spiel. Schalke hat als Gast nur einen Schnitt von 0,76 Toren in Gladbach vorzuweisen. Schalke ist auswärts aber definitiv nicht zu unterschätzen. Nur zwei der letzten zehn Auswärtsspiele verlor „Königsblau“.

Einschätzung: Vorteile hier aus historischer Sicht immer für die jeweilige Heimmannschaft. Wirklich sicher ist bei dieser Begegnung aber wohl nur, dass Tore fallen. Vorteile hier leicht aber dennoch bei der Borussia.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenMönchengladbach und Schalke sind ohne Zweifel zwei der besten Mannschaften in der Bundesliga. Wir dürfen uns auf ein erstklassiges Spiel freuen und hoffen, dass dieses nicht zu sehr von der Taktik geprägt ist. Wirklich vorstellen können wir uns das aber nicht. Mönchengladbach hat Selbstbewusstsein getankt und kommt immer höher in der Tabelle. Schalke muss unbedingt weiter punkten um den dritten Platz zu behalten. Konservativ, also mit niedrigem Risiko, lautet unsere Empfehlung hier Over 1.5. Die beste Quote hierfür bietet uns Betvictor mit einer 1,22. Strategisch trauen wir den Gladbachern hier einen Sieg zu. Die Teams sind zwar so gut wie auf Augenhöhe, Gladbach schätzen wir momentan aber einen Tick bissiger ein. Zudem haben die „Fohlen“ die eigenen Fans im Nacken. Mittleres Risiko also für den Sieg Borussia Mönchengladbach 1. Hierfür bietet uns Interwetten mit einer 2,20 die beste Wettquote. Wie bereits erwähnt, Zurückhaltung erwarten wir hier nicht. Wird ein frühes Tor erzielt, dann sind hier durchaus eine Reihe von Treffern drin. Spekulativ, also mit höherem Risiko lautet unsere Empfehlung deshalb 1. Hälfte Over 1.5. Mit einer 2,55 bekommen wir bei Betvictor hierfür die beste Quote.

Einschätzung: Auch wenn traditionell hier keiner wirklich überzeugend die Nase vorn hat, so kann man sich auf Tore in dieser Partie verlassen. Mit dem Over 1.5 gehen wir für eine 1,22 auf Nummer sicher.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: