1. Bundesliga 2016/17: Borussia Mönchengladbach VS SV Werder Bremen

Samstag, 17. September 2016 - 18:30 Uhr - Borussia-Park in Mönchengladbach

Mönchengladbach

3. Spieltag

Bremen

Endstand: Borussia Mönchengladbach 4 - 1 SV Werder Bremen

Mönchengladbach und Bremen im Kampf gegen die Krise

So schnell kann es gehen! Eben waren die „Fohlen“ aus Mönchengladbach nach dem 2:1 gegen Leverkusen noch die gefeierten Helden und großer Bayern-Verfolger, jetzt sieht es rund um den Niederrhein deutlich düsterer aus. Die Borussia steckt in einer winzig kleinen Krise, hat aber noch das Zeug dazu, um einen wirklichen Ausbruch zu verhindern. Das beste Mittel gegen derartige Tiefpunkte sind bekanntlich Siege. Genau den könnte am Samstag (17. September 2016) um 18.30 Uhr im Stadion im Borussia-Park in Mönchengladbach aber auch der Gast aus Bremen gebrauchen. Die Werderaner stehen aktuell auf Rang 18 und haben nach dem 0:6 zum Auftakt gegen Bayern noch überhaupt keinen Fuß wieder auf die Erde bekommen.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Gladbach DNB
Beste Wettquote1,20 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,57 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteX Handicap 0:1
Beste Wettquote4,29 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Mönchengladbach vs. Bremen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Mönchengladbach – SV Werder Bremen
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2016/17
  • Runde: 3. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 17. September 2016 um 18.30 Uhr
  • Ort: Stadion im Borussia-Park in Mönchengladbach
  • Gladbach: 10. Platz, 3 Punkte, 3:4 Tore
  • Bremen: 18. Platz, 0 Punkte, 1:8 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Enge: 2 Mal in Folge hat Gladbach verloren
  • Kritisch: Bremen verlor sogar 3 seiner letzten 4 Spiele
  • Positiv: Insgesamt verloren die „Fohlen“ nur 3 der letzten 20 Spiele
  • Schimmer: Bremen hat auswärts nur 2 der letzten 6 Spiele verloren
  • Urknall: In den letzten 3 direkten Duellen fielen 16 Treffer

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikBorussia Mönchengladbach befindet sich derzeit wirklich in einer sehr misslichen Lage. Die Saison hatte gut angefangen, wurde am ersten Spieltag doch Bayer Leverkusen mit 2:1 zuhause geschlagen. Dann allerdings machte der positive Trend einen deutlichen Bogen um den Niederrhein. Gegen den SC Freiburg verspielte Gladbach eine 1:0 Pausenführung musste am Ende mit einem deftigen 1:3 im Gepäck die Rückreise antreten. Gegen Manchester City in der Champions League wurde es sogar ein wenig härter, denn gegen Pep Guardiola und seine Jungs gab es für die Elf von Andre Schubert mit 0:4 einen richtigen Denkzettel. Unterm Strich also keine gute Woche für die Gladbach, die mit einem Sieg aber natürlich noch einmal positiv beendet werden könnte.

Mit negativen Wochen kennt sich auch der SV Werder Bremen spätestens seit der letzten Saison aus. Umso erschreckender ist es aber, dass auch in der neuen Spielzeig noch wenig Vorzeigbares auf das Parkett geliefert wurde. Direkt zum Auftakt gab es beim Rekordmeister aus München mit einem 0:6 gehörig einen hinter die Löffel. Um ein wenig Selbstbewusstsein zu tanken, wurde zwischendurch einmal gegen die Kickers Emden getestet, was immerhin einen beachtlichen 8:1 Erfolg brachte. Wirklich nachhaltig war der Test-Kick aber ganz offensichtlich nicht, denn in der Liga gab es beim 1:2 zuhause gegen Augsburg gleich wieder die nächste Niederlage. Langsam aber sicher kippt die Stimmung an der Weser und auch der Trainerstuhl von Viktor Sripnik scheint nicht mehr ganz so niet- und nagelfest zu stehen.

Einschätzung: Gladbach kann mit einem Sieg gegen Bremen die größte Krise erst einmal abwenden. Werder steckt derweil mittendrin und braucht den Dreier auch für das Selbstbewusstsein.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn der Bundesliga gibt es nur wenige Partien, die schon im Vorfeld einen Ruf als echte Feuerwerke innehaben. Genau so ein Duell ist aber das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen, welches bereits zum 101. Mal angepfiffen wird. Die Bilanz beider Teams ist dabei insgesamt sehr ausgeglichen, denn in 100 Spielen konnte Gladbach bisher 38 Siege einfahren, Bremen sogar 40 Mal den Platz als Sieger verlassen. 22 Mal stand nach 90 Minuten ein Unentschieden auf der Uhr. Weshalb sich die Partie aber einen Namen gemacht hat, sind die unwahrscheinlich vielen Tore. Werder hat in 100 Spielen starke 175 Mal getroffen, Mönchengladbach bringt es auf 161 Tore. Insgesamt sind das 336 Tore und damit genau 3,36 Tore im Schnitt pro Spiel – ein beeindruckend starker Wert. Besonders die Spiele im Borussia-Park waren in den letzten Jahren immer vielversprechend. 4:1, 4:1, 2:3, 3:4 und 5:1 lauten die Ergebnisse in Gladbach seit 2013. Bei aller Freude über die zahlreichen Tore bleibt für Werder aber auch ein bitterer Beigeschmack, denn gewonnen wurden von den letzten 18 Spielen in Mönchengladbach lediglich fünf. Und noch etwas dürfte den Gästen die Stimmung etwas verhageln, denn von den letzten 20 Heimspielen hat die Borussia sage und schreibe drei verloren.

Einschätzung: In der Bilanz fallen vor allem die vielen Tore auf, die Jahr für Jahr bei diesem Spiel auf den Rasen gezaubert werden. Insgesamt ist die Statistik aber ansonsten ziemlich ausgeglichen.

ladbrokes_empfehlung-content-300

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenWerder Bremen scheint in den letzten Partien noch nicht ganz auf der Höhe zu sein und muss sich nach dem 0:6 in München scheinbar immer noch ordnen. Insgesamt stecken zwar beide Teams in einer kleinen Schaffenskrise, Gladbach macht dabei aber deutlich die bessere Figur. Darüber hinaus ist die Schubert-Elf insbesondere zuhause bärenstark und sollte auch qualitativ am Drücker sein. Konservativ, also mit geringem Risiko, empfehlen wir euch den Sieg Gladbach DNB. Die beste Quote bietet in diesem Fall Betvictor mit einer 1,20. Strategisch vertrauen wir ganz auf die Offensiven beider Seiten und nehmen das beide Teams treffen B2S mit. Mit einer 1,57 hat bwin hierfür die beste Quote im Programm. Von den letzten fünf Heimsiegen hat Gladbach gleich vier mit 2:1 geholt. Das würde auch dieser Partie stehen, schließlich sind auch die Hausherren derzeit nicht gerade in der Form für einen überdeutlichen Sieg. Spekulativ, also mit erhöhtem Risiko, empfehlen wir euch das X Handicap 0:1, welches mit einer 4,29 bei Bet3000 am besten quotiert wird.

Einschätzung: Gladbach hat seine Probleme vor allem in der Defensive. Das gilt glücklicherweise auch für die Bremer, so dass sich alle neutralen Zuschauer hoffentlich wieder auf einige Tore einstellen können. Eine gute Option ist daher das beide Teams treffen B2S mit der Quote von 1,57.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: