03-1-bundesliga-bvb-freiburg

BVB will gegen Freiburg den ersten Heimsieg eintüten

Am Ende wurde aus dem vermeintlich deutlichen Sieg noch eine Zitterpartie. In Augsburg holte Borussia Dortmund nach einem Fehlstart in die Saison seinen ersten Dreier – und hinterließ doch einige Fragezeichen. Gerade was die Schlussphase betraf. Es läuft noch nicht so viel zusammen beim BVB. Ob sich das nach der Länderspielpause geändert hat, wird nun die Partie gegen Freiburg zeigen müssen. Zumal der Sportclub im Ruhrgebiet ein gern gesehener Gast ist.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteHeimsieg 1
Beste Wettquote1,33 - Stake 9/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote1 Handicap 0:1
Beste Wettquote1,90 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteOver 4.5
Beste Wettquote3,50 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Dortmund vs. Freiburg im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Borussia Dortmund – SC Freiburg
  • Wettbewerb: Bundesliga Saison 2014/15
  • Runde: 3. Spieltag
  • Anstoß: Samstag, den 13. September 2014 um 15.30 Uhr
  • Ort: Signal Iduna Park, Dortmund
  • Dortmund: 8. Platz, 3 Punkte, 3:4 Tore
  • Freiburg: 14. Platz, 1 Punkt, 0:1 Tore

Personalien vor dem Anpfiff

icon_05_VergleichGut, dass der verlorene Sohn zurück ist beim BVB. Denn weil Marco Reus nach seinem Bänderriss im Länderspiel gegen Schottland wieder einige Wochen ausfällt, muss Shinji Kagawa direkt ran, wird gegen Freiburg in der Startelf erwartet. Eine Schrecksekunde musste auch Italiens Ciro Immobile in Norwegen überstehen, doch schlimmste Befürchtungen wurden nicht bestätigt. Der italienische Nationalspieler wird pünktlich fit, wird aber vermutlich nach schwachen Leistungen erst einmal auf der Bank Platz nehmen – für ihn darf Adrian Ramos an der Seite von Aubameyang stürmen. Mats Hummels fehlt weiterhin, ebenso Blaszczykowski, Sahin, Kirch, Gündogan und Ji.

Ganz so schlimm trifft es personell den SC Freiburg nicht. Bei Sascha Riether macht dessen Knie ihm einen Strich durch die Rechnung. Und Karim Guede sitzt noch eine Rotsperre ab. Ansonsten kann Trainer Christian Streich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Ob der allerdings mutig mit Schahin und Mehmedi in vorderster Front starten wird, ist noch ungewiss. Geht Streich es etwas defensiver an, würde das wohl einen Startplatz für Mike Frantz als zweiten Mann im defensiven Mittelfeld bedeuten. Für ihn müsste Schahin dann weichen.

Einschätzung: Die Mannschaft von Jürgen Klopp ist zwar nach wie vor personell arg gebeutelt, doch die Qualität reicht immer noch. Und mit Kagawa herrscht so etwas wie neue Aufbruchstimmung beim BVB.

contentgrafik_interwetten_saisonstart

Zahlenspielereien

  • Heimserie: Der BVB gewann die letzten sieben Heimspiele gegen Freiburg
  • Heimdominanz: Das Torverhältnis betrug dabei 21:1
  • Erfolgsquote: In der Bundesliga hat Dortmund ohnehin erst von 30 Spielen drei verloren
  • Wackelabwehr: In beiden Partien kassierten die Dortmunder je zwei Gegentore
  • Tormangel: Der SC Freiburg schoss noch kein Tor, kassierte aber auch erst eines

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDer Schock saß schon tief. Mit einer 0:2-Niederlagen gegen Bayer Leverkusen – noch dazu zu Hause – hatte wohl niemand gerechnet, erst recht nicht, nachdem die Bayern im Supercup noch mit 2:0 bezwungen wurden. Beim FC Augsburg machte es der BVB dann wesentlich besser. Zumindest bis zur 3:0-Führung. In der Schlussphase allerdings schlichen sich immer mehr Fehler ein. Am Ende kam der FCA auf 2:3 heran, zitterten sich die Schwarz-Gelben zum ersten Saisonsieg.

Nahe am ersten Dreier war der Sportclub aus Freiburg am zweiten Spieltag gegen Borussia Mönchengladbach. Allerdings verschoss Mehmedi da einen Elfmeter, so dass es beim torlosen 0:0 blieb. Im ersten Match kassierten die Breisgauer in Frankfurt eine 0:1-Niederlage gegen die Eintracht und warten somit nicht nur auf den ersten Sieg, sondern auch noch auf das allererste Saisontor in der Bundesliga. Beim 1. FC Saarbrücken im Pokal fielen die zwei Treffer zum 2:0-Sieg auch erst im zweiten Durchgang.

Einschätzung: Borussia Dortmund ist noch einiges von der Bestform entfernt, aber bei Freiburg scheinen die Mängel deutlich größer zu sein. Vor allem offensiv funktioniert es noch gar nicht.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenGegen den SC Freiburg sah Borussia Dortmund in den meisten Fällen gut aus. So haben die Schwarz-Gelben in bislang 30 Duellen in der Bundesliga erst drei verloren. Acht Mal trennten sich die beiden Teams unentschieden, 19 Mal ging der BVB als Sieger vom Platz. Zuletzt siegte die Mannschaft von Jürgen Klopp zu Hause sieben Mal in Folge, kassierte in diesen Partien nur ein einziges Gegentor, schoss aber tolle 21 Treffer, also exakt drei pro Partie. In der vergangenen Saison gewann Dortmund 5:0 zu Hause und 1:0 im Breisgau.

Einschätzung: Die Statistik spuckt deutliche Zahlen aus, die klar für die Borussia als Sieger sprechen. Da wird – gepaart mit der aktuellen Bilanz – nichts schief gehen.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenTrotz der Dortmunder Personalmisere sind die Karten klar verteilt. An einem Sieg für den BVB, der nach dem 0:2 gegen Leverkusen zudem gewarnt sein sollte, zweifeln wir jedenfalls nicht. Und mit 1,33 gibt es dafür bei Interwetten sogar noch eine akzeptable Quote. Interwetten ist auch der Bookie, der für einen Heimsieg mit Handicap 0:1 die beste Quote bietet (1,90), die in diesem Fall sogar eine Value Bet ist. Mit etwas mehr Risiko bringt ein Tipp Over 4.5 eine Quote von 3,50 bei Betvictor. Und diese Wette hätte sich bei den letzten zwei Heimspielen des BVB gegen Freiburg auch erfüllt (5:1, 5:0). Zudem ist es abermals eine Value Bet.

Einschätzung: Ein Heimsieg wird es werden, die Frage wird nur sein: Wie deutlich fällt er aus. Zu überlegen wäre auch, ein Handicap 0:2 zu spielen, für das Sportingbet mit 2,80 eine gute Quote im Programm hat.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: