goldcup-01-cri-jam

Auftakt gegen Jamaika: Knüpft Costa Rica an die starke WM an?

Im letzten Sommer hat Costa Rica die Fußball-Welt mit dem Einzug ins Viertelfinale der WM 2014 ins Staunen versetzt. Ein Jahr später treten die Ticos in kleinerem Rahmen beim Gold Cup an, wollen aber erneut für Furore sorgen. Gegner zum Auftakt in Gruppe B ist am Donnerstag (9. Juli 2015) mit Jamaika ein Außenseiter, der in der Vergangenheit aber schon häufiger für Farbtupfer gesorgt hat.

Nach den Erfolgen des letzten Sommers träumt man in Costa Rica vom dritten Triumph beim Gold Cup nach 1963, 1969 und 1989. Das nach der WM vom ehemaligen Stürmerstar Paulo Wanchope übernommene Team gehört auch zum erweiterten Favoritenkreis, doch um erstmals nach 13 Jahren überhaupt wieder ins Finale vordringen zu können, muss zunächst einmal die Gruppe gemeistert werden. Jamaika hat es bei bislang zehn Teilnahmen noch nie ins Endspiel geschafft und würde wohl auch diesmal schon den Viertelfinal-Einzug als großen Erfolg verbuchen. Die von Winfried Schäfer gecoachten Reggae Boyz treten aber immerhin als amtierender Karibikmeister an und sollten schon allein deshalb nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Beste WettquoteUnder 3.5
Beste Wettquote1,18 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste WettquoteUnder 2.5
Beste Wettquote1,50 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Beste Wettquote Ergebnis 1:0
Beste Wettquote5,50 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Costa Rica vs. Jamaika im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Costa Rica – Jamaika
  • Wettbewerb: Gold Cup 2015
  • Runde: Gruppe B, 1. Spieltag
  • Anstoß: Donnerstag (9. Juli 2015) um 2.00 Uhr
  • Ort: StubHub Center, Carson (Kalifornien)
  • Costa Rica: noch kein Spiel absolviert
  • Jamaika: noch kein Spiel absolviert

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Warten auf einen Sieg: Costa Rica hat fünf Mal in Folge nicht gewonnen
  • Unbesiegt: Costa Rica ist aber auch seit neun Pflichtspielen nach 90 Minuten ungeschlagen
  • Wenig Tore: In den letzten sechs direkten Duell fielen insgesamt nur sechs Tore
  • Standardergebnis 0:1: Jamaika hat alle drei Auftritte bei der Copa America 0:1 verloren
  • Gute Defensive: Jamaika ließ in den letzten neun Spielen nur fünf Gegentore zu

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDas Aus im Viertelfinale der WM 2014 nach Elfmeterschießen gegen die Niederlande änderte nichts daran, dass der vergangene Sommer der erfolgreichste in der Geschichte des Fußballs in Costa Rica war. Trotz des Abgangs von Erfolgstrainer Jorge Luis Pinto gelang es den Ticos zunächst an die Erfolge der WM anzuknüpfen. In der Qualifikation für den Gold Cup gegen Nicaragua (3:0), Panama (2:2) und Guatemala (2:1) sowie in Testspielen gegen den Oman (4:3), Südkorea (3:1), Uruguay (7:6 n.E.) und Paraguay (0:0) baute Costa Rica seine Serie auf 13 Spiele in Folge ohne Niederlage aus, ehe es dann Anfang April ein 1:2 gegen Panama setzte. Seitdem ist der rote Faden aber verloren gegangen, denn es folgten Niederlagen gegen Kolumbien (0:1) und Spanien (1:2) sowie ein 2:2 im letzten Test Ende Juni gegen Mexiko. Die Sieglosigkeit in diesen Begegnungen kann frelich mit der Stärke der jeweiligen Gegner gut erklärt werden.

Mit Siegen gegen Barbados (2:0) und St. Lucia (5:0) hat das Jahr 2014 für Jamaika gut begonnen, doch in den folgenden sechs Partien setzte es bei einem 2:2 gegen Ägypten fünf teils sehr empfindliche Niederlagen. Negativer Höhepunkt war sicherlich das 0:8 gegen Frankreich kurz vor der WM 2014. Danach fielen die Pleiten gegen Kanada (1:3) und Japan (0:1) deutlich knapper aus und dienten zugleich als Vorbereitung auf die Karibik-Meisterschaft im November. Mit einem 1:1 gegen Martinique sowie Siegen gegen Antigua & Barbuda (3:0) und Haiti (2:0) zogen die Reggae Boyz bei dieser ins Endspiel ein und holten sich nach Elfmeterschießen schließlich zum sechsten Mal die Karibikmeisterschaft. Davon offenbar beflügelt gelangen im März 2015 Testspielsiege gegen Venezuela (2:1) und Kuba (3:0). Erstmals als Gastnation zur Copa America eingeladen wurde die Schäfer-Elf zuletzt aber auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. 0:1-Niederlagen gegen Uruguay, Paraguay und Argentinien zeigten Jamaika die Grenzen auf. Immerhin fielen die Niederlagen dank einer kompakten Spielweise knapp aus, doch im Spiel nach vorne blieb Jamaika in allen dre Begegnungen harmlos.

Einschätzung: Costa Rica hat in jüngerer Vergangenheit gezeigt, auch mit größeren Kalibern mithalten bzw. diese sogar schlagen zu können. Soweit ist Jamaika trotz allen Respekts für die gewonnene Karibikmeisterschaft noch nicht, wie nicht zuletzt bei der Copa America deutlich wurde. Dank ihrer gut organisierten Defensive ist den Reggae Boyz aber eine positive Überraschung beim Gold Cup zuzutrauen.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_Quotoen20 Mal standen sich beide Nationen in der Vergangenheit gegenüber. Dabei gab es bereits neun Unentschieden bei sieben Siegen Costa Ricas und vier jamaikanischen Erfolgen. Beim Gold Cup stehen nach zwei Duellen ein Sieg Costa Ricas und ein Remis zu Buche. Zuletzt trafen beide im Rahmen der Qualifikation für die WM 2014 aufeinander. Einem 2:0-Heimerfolg Costa Ricas folgte im Rückspiel auf Jamaika ein 1:1.

Einschätzung: Abgesehen von zwei länger zurückliegenden, deutlichen Erfolgen Costa Ricas (9:0 1999 und 7:0 1965) waren die Begegnungen beider Nationen meist knappe Angelegenheiten. Es wäre daher auch diesmal keine Überraschung, bliebe die Partie bis zum Schluss spannend.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenJamaika hat sich in den letzten Monaten unter Trainer Schäfer in der Defensive stabilisiert und wird beim Gold Cup sicherlich nicht von seiner zuletzt durchaus erfolgreichen Spielweise abrücken. Viele Tore wären daher und auch beim Blick auf die jüngsten Ergebnisse zwischen beiden Teams schon eine Überraschung. Mit einem Tipp auf Under 3,5 mit der Quote 1,18 bei Tipico kann man jedenfalls kaum etwas falsch machen. Und selbst bei Under 2,5, wofür Interwetten nebst Tipico mit der Höchstquote 1,50 aufwartet, ist das Risiko überschaubar. Schon etwas gewagter ist hingegen ein Tipp auf das exakte Ergebnis, wobei sich nach den drei 0:1-Pleiten Jamaikas bei der Copa America und generell eher torarmen Auftaktspielen eine 1:0-Wette auf die individuell sicherlich besser besetzte Auswahl Costa Ricas förmlich aufdrängt. Bet365 liefert mit der 5,50 die dazu passende Top-Quote.

Einschätzung: Ergebniswetten sind immer mit Unwägbarkeiten verbunden, kann doch ein einziger Aussetzer schnell einen Tipp ruinieren. Daher empfehlen wir die 1:0-Wette nur mutigeren Wettfreunden, während alle anderen mit einer Under-Wette, egal ob Under 2,5 oder Under 3,5 eine gute Wahl treffen.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: