EM 2016 Gruppe C: Deutschland VS Polen

Donnerstag, 16. Juni 2016 - 21:00 Uhr - Stade de France in Saint-Denis

Deutschland

2. Spieltag

Polen

Endstand: Deutschland 0 - 0 Polen

Wer löst mit einem Dreier das Ticket – Deutschland oder Polen?

Willkommen beim Top-Spiel der Gruppe C. Deutschland trifft auf Polen. Beide Teams haben bereits drei Punkte auf dem Konto. Wer hier gewinnt, hat sich bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Denn auch wenn mit sechs Punkten der zweite Platz nicht zwingend gesichert ist, kommen dieses Mal auch die besten Drittplatzierten weiter. Mit sechs Punkten auszuscheiden ist damit quasi kaum möglich. Holt sich „Die Mannschaft“ auch im der EM, wie schon in der Qualifikation, vor Polen den Gruppensieg? Im Spiel Deutschland gegen Polen kann schon der Vorentscheid in der Gruppe C fallen. Aber auch mit einem Remis hätten beide Teams eine komfortable Ausgangslage. Es handelt sich bereits um den 2. Spieltag, welcher in diesem Fall im Stade de France in Saint-Denis/Paris ausgetragen wird. Anpfiff ist am Donnerstag, den 16. Juni 2016, um 21 Uhr. Es spielt der Erste gegen den Zweiten. Ob diese Konstellation auch nach Abpfiff noch gegeben ist?

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteOver 1.5
Beste Wettquote1,25 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteBeide Teams treffen B2S
Beste Wettquote1,83 - Stake 6/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteSieg Polen 2
Beste Wettquote6,61 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Deutschland vs. Polen im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Deutschland – Polen
  • Wettbewerb: Europameisterschaft 2016
  • Runde: 2. Spieltag Gruppe C
  • Anstoß: Donnerstag, den 16. Juni 2016 um 21 Uhr
  • Ort: Stade de France, Saint-Denis/Paris
  • Deutschland Gruppe C: 1. Platz, 3 Punkte, 2:0 Tore
  • Polen Gruppe C: 2. Platz, 3 Punkte, 1:0 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Heimerfolge: In der EM-Qualifikation gewannen die Teams ihre Heimspiele
  • Drei Siege: Gehen ist sechs Aufeinandertreffen auf das Konto von Deutschland
  • 50 Prozent nicht gewonnen: Zwei Remis und eine Niederlage runden die Statistik ab
  • 13 Tore: Sind in den bisherigen sechs Aufeinandertreffen gefallen
  • Ohne Gegentor: Blieben Deutschland und Polen am 1. Spieltag der EM

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikEin Blick auf die Form zeigt Vorteile für die Polen. Denn Deutschland musste innerhalb der letzten sieben Spiele drei Niederlagen hinnehmen. Die übrigen vier Spiele wurden jedoch gewonnen. Polen hat im gleichen Zeitrahmen nur eine Niederlage auf dem Konto. Fünf Siege und ein Unentschieden schließen den Kreis.

Noch in der EM-Qualifikation der Gruppe D siegte Deutschland gegen Georgien mit 2:1 und sicherte sich so den Gruppensieg vor Polen. Das erste Freundschaftsspiel gegen ambitionierte Franzosen, endete mit einer 0:2 Niederlage, in einem vom Terror überschatteten Spiel. Auch gegen England wurde mit 2:3 verloren. Dafür gab es einen souveränen 4:1 Sieg gegen den eigentlichen Angstgegner aus Italien. Mit 1:3 wurde die Wasserschlacht gegen die Slowakei versiebt. Das letzte Vorbereitungsspiel war anscheinend richtungsweisend für die EM. Gegen Ungarn gab es, ebenso wie zum Auftakt gegen die Ukraine, einen 2:0 Erfolg zu verbuchen.

Polen siegte zunächst vierfach am Stück. Es handelte sich jeweils um Freundschaftsspiele. Zunächst konnte Israel mit 4:2 geschlagen werden. Ein 3:1 Erfolg gegen Tschechien folgte. Mit 1:0 gegen Serbien und 5:0 gegen Finnland hielt die Abwehr stand. Eine Niederlage mit 1:2 gegen nicht teilnehmende Niederländer und ein 0:0 im letzten Vorbereitungsspiel gegen Litauen bereiteten Sorge. Dafür wurde der Auftakt positiv gestaltet. Auch wenn die Nordiren lange Zeit die Null halten konnten, gelang Milik doch die Führung. Diese wurde zum Endergebnis von 1:0 über die Zeit gebracht.

Einschätzung: Polen hat bezogen auf die letzten sieben Gegner die bessere Statistik. Aber Deutschland testete gegen schwerere Gegner. Ein Vorteil ist hier kaum zu erkennen, für keine Mannschaft.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenIn den Jahren 2006 und 2008 gewann Deutschland mit 1:0 und 2:0 gegen Polen. Dort stand jedoch noch ein anderes Team auf dem Platz. Zwei Freundschaftsspiele endeten mit 2:2 und 0:0 Unentschieden. Die aktuellsten Partien fanden in der Qualifikation zu dieser EM statt. Mit 2:0 gewann Polen daheim. Deutschland siegte im eigenen Stadion mit 3:1. Dieses Mal spielen jedoch beide auswärts!

In der Qualifikation waren beide Teams in der gleichen Gruppe. Deutschland landete mit 22 Punkten vor Polen mit 21 Punkten. Beide Teams ließen Irland, Schottland, Georgien und Gibraltar hinter sich zurück. Deutschland schoss 24 Tore, Polen traf sogar 33-fach. „Die Mannschaft“ kassierte nur neun Gegentore. Polen fing sich zehn Treffer ein.

Im ersten Gruppenspiel der Europameisterschaft fing Deutschland nicht unbedingt souverän an. Zunächst hatte Ukraine die erste Chance. Dann dominierten die Deutschen für 15 Minuten, bevor die Sternstunde der Ukrainer anbrach. Zwei Rettungen von Neuer und eine von Boateng sicherten das zu Null. In der zweiten Halbzeit ging den Ukrainern die Puste aus. Polen hatte das Spiel gegen Nordirland lange Zeit im Griff. Es dauerte jedoch bis das erlösende 1:0 fiel. Anschließend konnten die Nordiren aber auch keine lohnenden Offensivaktionen mehr starten.

Einschätzung: Beide Teams hatten einen guten Start in die EM. Polen ist dominanter aufgetreten (oder Nordirland passiver). Im direkten Vergleich sind insbesondere die letzten zwei Begegnungen noch präsent, wo jedes Team sein Heimspiel mit zwei Toren Vorsprung gewann. Deutschland ist bestenfalls leichter Favorit.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDas Over 1.5 Tore mit der Quote 1,25 bei Unibet ist unser Sicherheitstipp. Eine starke Offensive auf beiden Seiten und Abwehrprobleme, die sich gegen die Ukraine offenbart haben, waren hier ausschlaggebend. Zudem endeten die zwei Spiele in der Qualifikation mit 2:0 und 3:1 für das jeweilige Heimteam.

Die Abwehrprobleme der Deutschen, aber auch ihre Fähigkeit immer ein Tor machen zu können, sind für den nächsten Tipp maßgeblich. Denn die Wette, dass beide Teams treffen – Both to Score – ist ebenfalls nicht unwahrscheinlich. Polen traf immerhin gegen sehr defensive Nordiren. Deutschland traf sogar doppelt. Die Quote für „Beide Teams treffen“ liegt beim Bookie bwin auf 1,83.

Deutschland ist der Favorit. Aber nur knapp. Ihre beste Quote von 1,60 ist kaum einen Pick wert. Polen, wenngleich der leichte Außenseiter in dieser Begegnung, wird jedoch mit einer Quote in Höhe von 6,61 bei Pinnacle Sports belohnt. Es handelt sich um eine Value Bet, welche als Risikovariante gerne angespielt werden kann.

Einschätzung: Das Over 1.5 Tore ist in einem Spiel, mit zwei offensivstarken Teams, durchaus angebracht. Die Quote von 1,25 bei Unibet ist nicht sonderlich hoch, spiegelt aber demzufolge die große Wahrscheinlichkeit wieder.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: