Champions League Gruppe F: Dinamo Zagreb VS FC Bayern München

Mittwoch, 9. Dezember 2015 - 20:45 Uhr - Stadion Maksimir in Zagreb

Zagreb

6. Spieltag

München

Lockeres Auslaufen für die Bayern in Zagreb?

Dinamo Zagreb ist durchaus mit einigen Ambitionen in die Gruppe F gestartet. Spätestes nach dem Sieg gegen den FC Arsenal wuchsen diese ins Unermessliche. Allerdings konnten die Kroaten ihre Leistungen nicht längerfristig abrufen. Gegen die Bayern gab es auswärts im Hinspiel zum Beispiel ein 0:5. Am Mittwoch (9. Dezember 2015) steht jetzt das Rückspiel an und die Münchener reisen um 20.45 Uhr ins Stadion Maksimir in Zagreb. Für die Hausherren steht natürlich die Revanche ganz oben auf der Agenda. Pep Guardiola hofft wohl eher darauf, dass sich keiner seiner Spieler hier verletzt.

Wett-Empfehlungen aus der Redaktion

Ihr wollt mit geringem, mittlerem oder hohem Risiko eine Wette auf diese Partie platzieren? Dann haben wir drei passende Sportwetten, deren Auswahl wir nachfolgend auch erläutern.

Der sportwette.net Wett-Tipp zum Spiel
Konservative WetteSieg Bayern 2
Beste Wettquote1,30 - Stake 8/10
Jetzt Wetten
Risiko
Strategische WetteUnder 3.5
Beste Wettquote1,60 - Stake 5/10
Jetzt Wetten
Risiko
Spekulative WetteErgebniswette 0:2
Beste Wettquote7,50 - Stake 1/10
Jetzt Wetten
Risiko
Die passenden Wetten für alle Fälle: So funktionieren die Wettempfehlungen auf Sportwette.net

Zagreb vs. München im Schnelldurchlauf

  • Paarung: Dinamo Zagreb – FC Bayern München
  • Wettbewerb: Champions League Saison 2015/16
  • Runde: 6. Spieltag
  • Anstoß: Mittwoch, den 9. Dezember 2015 um 20.45 Uhr
  • Ort: Stadion Maksimir, Zagreb
  • Zagreb: 4. Platz, 3 Punkte, 3:12 Tore
  • Bayern: 1. Platz, 12 Punkte, 17:3 Tore

teaserbox_bet365

Zahlenspielereien

  • Festung: Bayern kassierte nur drei Gegentreffer
  • Beeindruckend: Im Schnitt trifft Bayern 3,4 Mal pro Spiel
  • Stolperfalle?: Am Wochenende verlor der FCB mit 1:3
  • Serie: Zagreb gewann seine beiden letzten Spiele
  • Negativ: Seit dem 1. Spieltag hat Zagreb keinen Punkt mehr geholt

Formkurve der Mannschaften

icon_10_StatistikDie Mannschaft von Zoran Mamic ist in der kroatischen Liga eine Institution. Seit Jahren dominiert Dinamo das Geschehen in Kroatien. International hätte es aber durchaus besser laufen können, denn bisher konnte die K.O.-Runde der Champions League noch nie eingefahren werden. Das wird auch in dieser Saison so bleiben, denn nach einem Auftaktsieg gegen Arsenal London haben die Kroaten enorm abgebaut und konnten seit dem in der Champions League keinen Punkt mehr holen. Am letzten Spieltag revanchierte sich Arsenal London noch mit einem 0:3 aus kroatischer Sicht. Ansonsten sind die Leistungen der Mamic-Elf in der Liga stabil, wobei diese natürlich kein Maßstab für die Königsklasse sein kann. Gegen Istra, eine Mannschaft aus dem Keller, verpasste es Dinamo, seine Chancen zu nutzen. Am Ende sprang zuhause nur ein mageres 1:0 aus diesem Duell herum. Eine Woche später in Belupo zeigte sich ein ähnliches Bild. Hier geriet Zagreb sogar in Rückstand, konnte am Ende aber noch 2:1 gewinnen. Im Derby gegen Lok Zagreb machte die Truppe von Zoran Mamic kurzen Prozess. 3:0 hieß es am Ende für Dinamo. Am letzten Spieltag wurde Hajduk Split mit 2:1 geschlagen.

Der Rekordmeister aus der Bundesliga konnte sich am letzten Wochenende ein 1:3 in Gladbach nicht verkneifen und musste damit in der Liga die erste Niederlage der Hinrunde einstecken. Ansonsten sind die Leistungen der Münchener aber tadellos. In der Liga beträgt der Vorsprung auf Borussia Dortmund fünf Punkte und die Herbstmeisterschaft ist so gut wie sicher. In der Königsklasse ist die K.O.-Phase schon lange klargemacht worden, so dass der Rekordmeister beruhigt in diese Partie gehen kann. Klammert man das Gladbach-Spiel aus, so waren die Leistungen des FCB in den letzten vier Partien allesamt bärenstark. Zuhause wurde der VfB Stuttgart mit 4:0 geschlagen. Beim FC Schalke 04 setzte sich die Mannschaft von Pep Guardiola mit 3:1 durch. Im letzten Gruppenspiel der Königsklasse musste Olympiakos dran glauben. In München hatten die Griechen keine Chance und verloren mit 0:4. Vor der Niederlage gegen Mönchengladbach setzte sich Bayern auch in Berlin mit 2:0 durch. Ausfallen werden bei den Münchenern der gesperrte Badstuber, Alaba, Bernat, Götze und Thiago. Costa und Robben sind noch fraglich.

Einschätzung: Zagreb ist in der heimischen Liga ganz klar der Primus. International läuft es aber nicht, denn die Unterschiede sind deutlich erkennbar. Bayern ist trotz der Niederlage gegen Gladbach momentan in einer guten Verfassung.

Statistisches und direkter Vergleich

icon_02_QuotoenDas bisher einzige Duell zwischen dem FC Bayern und Dinamo Zagreb sicherten sich die Münchener, als sie das Hinspiel zuhause deutlich mit 5:0 gewannen. Ohnehin spielen die Kroaten nicht wirklich gerne gegen Teams aus Deutschland. In Insgesamt elf Partien konnte Zagreb nie gewinnen. Lediglich zwei Unentschieden können dem kroatischen Top-Klub zugeschrieben werden. International ist Zagreb ohnehin schwach. Aus den letzten 19 Spielen in der Gruppenphase konnte Zagreb nur gegen Arsenal gewinnen. Die Leistungen des deutschen Rekordmeisters hingegen können sich durchaus sehen lassen. Bayern stellt mit nur drei Gegentreffern die beste Defensive der Liga. Vorne hat der Rekordmeister auch die beste Offensive aufgeboten, die in fünf Partien stark 17 Mal zuschlug. Allerdings gibt es durchaus einen Kritikpunkt für die Bayern, denn vier der letzten sechs Champions-League-Auswärtsspiele gingen verloren. Lediglich einen Sieg konnte die Mannschaft von Guardiola auswärts in sechs Spielen einfahren.

Einschätzung: Wenn die Bayern zu schlagen sind, dann nur auswärts. Allerdings hat die kroatische Liga nicht den Stellenwert der Bundesliga. Gemessen am Hinspiel sind die Münchener natürlich haushoher Favorit.

contentgrafik_mobilbet_saisonstart

Empfehlenswerte Wetten und Quoten

icon_02_wettenDie Bayern sind durch, für Zagreb geht es nur noch um das Auftreten vor den eigenen Fans. Dinamo wird sich sicherlich bemühen, das haben sie im Hinspiel aber auch. Bedingt durch die Verletzungssorgen wird Bayern hier sicherlich ein ruhiges Tempo spielen und nicht übermäßig offensiv agieren. Dennoch sprechen wir hier mindestens von einem Klassenunterschied. Konservativ gehen wir daher auf den Sieg Bayern 2. Mit einer 1,30 hat Betway hierfür die beste Quote im Angebot. Viele Treffer sehen wir hier wohl nicht. Dinamo wird hinten dicht machen, Bayern wird viel Ballbesitz haben und geduldig sein. Ein Schützenfest wie im Hinspiel sehen wir hier nicht, daher empfehlen wir euch das Under 3.5. Hierfür offeriert uns Mybet mit einer 1,60 die beste Quote. Spekulativ rechnen wir mit einem ungefährdeten Sieg der Bayern. Für die Ergebniswette 0:2 bietet uns Happybet mit einer 7,50 die beste Quote.

Einschätzung: Dinamos Möglichkeiten nach vorne sind sicherlich begrenzt. Bayern muss nichts mehr machen, daher wird sich die Mannschaft von Guardiola sicher zurücknehmen. Mit dem Under 3.5. für eine 1,60 sind wir auf der richtigen Schiene.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: